Natürliche Proteinquellen – meine 5 Favoriten im Alltag

6
Share.

Im letzten Post hast du sicherlich bemerkt, dass man sogar als Mischköstler sehr oft pflanzlich basierte Kohlenhydrat- und Fettquellen konsumiert. Es ist also bei einer Umstellung auf eine vegane Ernährung nicht mal notwendig, dass du diese Lebensmittel durch Andere ersetzen müsstest.
Bei den Proteinquellen sieht die Lage etwas anders aus. Aus diesem Grund möchte ich dir nun vor allem neues Wissen über pflanzlich basierte Proteinquellen vermitteln und wie du mit diesen ganz einfach deinen Proteinbedarf ohne grossen Aufwand oder Sorgen weiterhin gut decken kannst.

Good to know

Auch ohne Fleisch, Milchprodukte und Eier ist es möglich deinen Bedarf an Eiweiss zu decken– sogar für leidenschaftliche Hobbysportler, welchen ich empfehle diesem Aspekt besonders Achtung zu schenken.
Neben allen möglichen köstlichen jedoch verarbeiteten Ersatzprodukten finde ich es sehr wichtig, als Basis jeder gesunden Ernährungsform, darauf zu achten möglichst viele unverarbeitete Lebensmittel zu konsumieren. Aus diesem Grund zeige ich dir nun erst einige dieser natürlichen und unverarbeiteten Lebensmittel bevor ich dir in einem weiteren Beitrag meine Lieblingsersatzprodukte vorstellen werde.

Es ist wichtig zu wissen, dass pflanzliche Proteine eine geringere biologische Wertigkeit (=Mass, wie gut ein Nahrungsprotein in körpereigenes Protein umgewandelt werden kann) als tierische Proteine haben. Das ist auch vollkommen klar, denn die Zusammensetzung von tierischem Protein ähnelt natürlich viel eher einem menschlichen Protein.
Mit dem verzehren und kombinieren von verschiedenen pflanzlichen Proteinquellen aber (welche unter sich auch wieder eine unterschiedliche Zusammensetzung vorweisen werden) kannst du ganz einfach eine gleiche Wertigkeit wie bei den tierischen Proteinen erreichen. Dein Organismus wird dadurch diese Nahrungsproteine genau gleich gut umwandeln können.

Merke dir also für deine Mahlzeiten einfach:
Immer darauf achten, verschiedene pflanzliche Proteinquellen zu kombinieren und konsumieren.

Meine Favoriten

So, nun möchte ich dir meine 5 favorisierten Lebensmittel vorstellen, welche bei mir fast täglich (egal in welcher Form auch immer) auf dem Teller landen.
Wie man mit einigen dieser natürlichen Proteinquellen schnelle, einfache und köstliche Dinge zubereiten kann werde ich dir bald in meinem weiteren Blog zeigen.
Damit du nachfolgend zu meinen pflanzlichen Favoriten eine Vergleichsbasis zu tierischen Produkten hast, hier noch zwei Beispiele von solchen.
➝Eier: 12 Gramm Protein / 100 Gramm
➝Pouletfleisch: 22 Gramm Protein / 100 Gramm

Kichererbsen:

Haferflocken:

Kidneybohnen:

Erdnüsse:

Brokkoli:

Nun nimmt es mich wunder – hast du bereits einige meiner Favoriten und dazugehörige Fakten gekannt? Oder verwendest du sogar bereits selbst einige davon regelmässig im Alltag? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. ☺

 

Share.

About Author

strauss larissa sarah

NaturallyFitBits – so lautet mein Motto. Seit über 6 Jahren betreibe ich leidenschaftlich Fitness und ernähre mich möglichst natürlich und pflanzlich. Neben meinem Masterstudium bin ich ebenfalls beruflich in diesem Bereich tätig als Fitnesstrainerin. Nun möchte ich meine Erfahrungen mit dir teilen, wie sich eine pflanzlich gesunde Ernährung optimal mit Fitnesstraining kombinieren lässt und wie dies einfach im Arbeitsalltag integrierbar ist. Ich wünsche dir auf meinem Blog viel Spass mit “a bit of naturally food 🌱 and fitness 💪”.

6 Comments

  1. tresch livia on

    Danke Larissa für diese tollen Tipps. Ich wusste gar nicht, dass Kichererbsen so viele Proteine enthalten, mega toll denn ich finde sie super lecker 🙂

    • strauss larissa sarah
      strauss larissa sarah on

      Sehr gerne! Na dann wird dir sicherlich mein nächster Beitrag gefallen, dort habe ich ein paar leckere Rezepte mit Kichererbsen für dich.😋

  2. Christine

    Ich wusste ja schon, dass Erdnüsse viele Proteine haben, aber dass sie mehr haben als Pouletfleisch, war mir nicht bekannt. Spannend!
    Bin gespannt, was du für vegane Ersaztprodukte empfehlen kannst.

    • strauss larissa sarah
      strauss larissa sarah on

      Das freut mich sehr zu hören, dass ich dir neues Wissen mitgeben konnte.💪🏼
      Ich rate jedem der Nüsse mag, täglich eine Handvoll davon zu essen denn sie sind so gesund für unseren Körper.

  3. Sina Fröhlich
    Sina Fröhlich on

    Super Beitrag – genau nach diesen Informationen habe ich gesucht! 🙂 Ich wusste gar nicht, dass Erdnüsse einen so hohen Gehalt an Protein haben. Ich freue mich sehr auf deine folgenden Artikel 🙂

Leave A Reply