0 Ergebnis der Twitteraktion «Bewegungsrichtungen für die Bildung und für uns»

Im Blogbeitrag vom 6. April haben wir eine öffentliche Aktion gestartet, um herauszufinden, was die wichtigsten Entwicklungsrichtungen für die Hochschuldidaktik sein könnten. So sieht nun das Rating per heute aus Wie könnte man dieses bisherige Ergebnis zusammenfassen? Mir scheint das «Weg-Von» sehr eindeutig, als gemeinsamer Punkt fast aller Tweets: «Weg von der Vermittlung von Richtigkeiten».

0 E-Learning@HSLU 2017 – Treffen der E-Learning-Community

Liebe Kolleginnen und Kollegen Auch dieses Jahr möchten wir den erfolgreichen Austausch der E-Learning-Community über die Departementsgrenzen hinweg weiterführen und laden darum alle an E- und Blended Learning Interessierten zum fünften Treffen ein. Dieses Jahr möchten wir uns spezifisch dem Thema der E-Assessments widmen, d.h. der Erfassung von Lernständen (weitere Infos). Einleitend wird uns Ricarda

0 Da braut sich was zusammen: Das Bildungsbier der Hochschule Luzern ging in die 3. Runde

Bildung ist eine Frage der Organisation. Gute Bildung ist bislang vor allem gut organisierte Bildung. Sie ist eine Frage der Zuständigkeiten, der geregelten Abläufe, der Anträge und Budgets, der qualifizierten und kontrollierten Inhalte, und der Zertifizierung: von Studiengängen, Prüfungen und lehrenden Berufen. Wo sind da die Spielräume? Wie können die radikalen gesellschaftlichen, ökonomischen und politischen Entwicklungen der Gegenwart

0 Was kann Didaktik von Kunst lernen?

 Zwar kann man gutes Lehren in mechanistischen Wenn-Dann-Beziehungen denken: Wenn Gruppenarbeit, dann Sozialkompetenz. Wenn «infomierender Unterrichtseinstieg» gemacht, dann besseres Einfinden ins Thema. Wenn Lernziele anfangs deklariert, dann besser erreicht. Wenn Theorie gut verstanden, dann bessere Praxis. … usw. Aber auch wenn in (fast) allen solchen Wenn-Dann-Hypothesen ein Kern Wahrheit steckt: Sogar alle diese möglichen Zusammenhänge

0 Bewegungsrichtungen für die Bildung und für uns

Wohin soll sich die Bildung, wohin soll sich die Didaktik an der Hochschule Luzern bewegen? Diese Frage ist für uns als Zentrum für Lernen und Lehren der Hochschule Luzern wichtig – und für viele andere auch. Mit einer Twitter-Aktion können wir eine Sammlung solcher Bewegungsrichtungen machen. Mit „likes“ können wir zudem eine Gewichtung vornehmen. Es

0 Save the date: E-Learning@HSLU Community Treffen am 8. Juni 2017

Das Zentrum für Lernen und Lehren (ZLL) organisiert am Nachmittag des Donnerstags 8. Juni 2017 zum fünften Mal das E-Learning@HSLU Community-Treffen. Dieses Jahr setzt sich die Community mit formativem und summativem E-Assessment auseinander. Der Anlass steht Dozierenden, wissenschaftlichen Mitarbeitenden sowie weiteren interessierten Personen offen. Das detaillierte Programm mit der Möglichkeit zur Anmeldung folgt Ende April

0 Zweisprachige Tandems: Daphne Zeyen im Gespräch

Nach längerer Pause freuen wir uns die Reihen “ Kurze Gespräche über E-Learning“ mit einem Gespräch mit Daphne Zeyen fortsetzen zu können. Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit der Haute Ecole d’Ingénierie et de Gestion du Canton de Vaud führt sie schon seit mehreren Jahren sprachübergreifende Tandems durch. Eine kluge Aufgabenstellung und ein durchdachter Ablauf sorgen

0 EBmooc – Digitale Werkzeuge und Konzepte für Lehrkräfte

Der EBmooc ist ein MOOC für Lehrkräfte in der Erwachsenenbildung, die gerne ihr Lernangebot digital gestalten möchten. Im sechswöchigen Online-Kurs erhalten Teilnehmende Einblick in verschiedene Themenbereiche:     Digitale Werkzeuge für die Alltagsarbeit     Einsatz von Social Media     Lernformate Blended Learning und eLearning     Nutzung Open Educational Ressources     Online-Beratung Der Online-Kurs läuft auf der

0 Gute Rahmenbedingungen für alle – Bildungsbier Nr. 3

Viele Menschen leiden un­ter ihren Orga­ni­sa­ti­o­nen. «Resigniert zufrieden» ist eine Zustands­be­schrei­bung für Mitarbeitende, die in Organi­sa­tions­be­ra­tungs­fach­krei­sen kursiert. So verbreitet das auch ist, so «normal» es geworden ist: Es ist eine Katastrophe. Denn es ist immerhin unser Leben als Mitarbeitende. Es ist auch eine Katastrophe für die Unternehmen. Wie viel Innovation, wie viel gute Energie für

0 Erfolgreiche Durchführung der DIGITALE

Am 1. Februar 2017 fand an der Hochschule Luzern die erste DIGITALE statt. Die ganztägige Veranstaltung bot Referate und Workshops von und für Mitarbeitende der Hochschule zum Thema «Digitalisierte Arbeitswelt». Am Anlass nahmen über 100 Personen aus allen Departementen und Organisationseinheiten teil. Acht Workshops wurden angeboten zu Themen wie Design Thinking, Agiles Arbeiten, Künstliche Intelligenz,

1 2 3 4 5 6 16