7 Agile Didaktik und E-Learning: Christof Arn im Gespräch

Zwei Stühle, ein Mobiltelefon oder eine Kompaktkamera und zwanzig Minuten Zeit einer mit der Hochschule Luzern verbundenen Person, um über spannende E-Learning-Themen zu sprechen. Dieses Setting liegt der neuen Videocast-Serie des ZLL zu Grunde. In regelmässigen Abständen möchten wir mit den Mitteln, die wir alle heute in unseren Hosen-, Hand- und Jackentaschen zur Verfügung haben, kurze Filme produzieren, die aktuelle Themen des E-Learnings an der Hochschule Luzern aufgreifen.

Dies ist das erste Gespräch. Mit Christof Arn, Co-Leiter ZLL unterhalten wir uns zur Frage, wie man agile Formen der Didaktik in ein Medium übertragen kann, welches viele dazu verleitet hat, alles im Voraus zu planen und auf lineare Formen zu setzen.…

0 Was in Sachen Internet und Digitalisierung noch auf uns zukommt

SiliconValley_kk 40’000 Unternehmen, 5,4 Millionen Arbeitsplätze, 5,4 Billionen US-Dollar Umsatz: Das ist das Silicon Valley. Christoph Keese, Manager im Axel Springer Verlagshaus, ist hingegangen und lebte ein halbes Jahr dort. In seinem neuen Buch schreibt er, was ansteht – und was wir tun sollen. Z.B. das: „Neue Lehrpläne. Die Programmiersprache C++ etwa müsse Bestandteil jeder Schullaufbahn werden. Programmieren zu können, sei heute unerlässlich“, schreibt Raphael Zehnder. Das Buch «Silicon Valley – Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt» gibt’s bei ex libris für 22.30, das Radiointerview gratis beim Radio SRF.…

0 Explorative E-Learning Elemente zum Thema Gleichstellung

Im Rahmen des Projekts gleichstellen.ch entstand an der Hochschule Luzern eine E-Learning Box, die Unternehmen und Bildungsinstitutionen dabei unterstützt, Themen wie Lohngleichheit, Elternschaft oder Teilzeitarbeit aufzugreifen und kreativ anzugehen.

Explorative Lernelemente
E-Learning Box steht für eine explorative Lernumgebung, die sowohl digitale als auch klassische Lernressourcen zur didaktischen Verwendung bereitstellt. Um die Vielseitigkeit der Zielgruppe als auch der Verwendungszwecke zu berücksichtigen, wurde eine nicht-lineare Darstellung gewählt. Die Gliederung der Ressourcen in unabhängige Wissens- und Interaktionselemente ermöglicht einen flexiblen und spezifischen Einsatz. Zentrales Element sind sechs Filmausschnitte aus dem Film „Gleichstellen – eine Momentaufnahme“, die je einen thematischen Schwerpunkt bilden, ergänzend stehen ein Quiz, eine Umfrage, Hintergrundinformationen und ausgesuchte Links zur Verfügung.…

0 Rückblick E-Learning Community Treffen 2016

Das 4. E-Learning-Community Treffen ist vorbei. Die Besucher konnten sich Einblick in die Arbeit ihrer Kollegen verschaffen, mögliche Einsätze für den eigenen Unterricht diskutieren sowie neue Werkzeuge kennen lernen. Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Workshops.

Workshop: Blaupause und Textfabrik: Unternehmenswebsites mit Häkchen
Zum Start gab Frau Witt einen Einblick in die Textfabrik, die mit Word-Press gebaut wird: Die Orientierung auf der Unterrichts-Website ist attraktiv und durch die geschickte Verschränkung von Analyse,- Schreib- und Feedbackprozessen lernen die Studierenden nahe an der Praxis adressatenorientiert und zweckmässig zu schreiben. Diskutiert wurde u.a. das Dilemma zwischen Stoff-vermitteln und Kompetent-schreiben-können. Die im Forum eingeholten Rückmeldungen der Studierenden machen sichtbar: Es macht Spass.…

0 E-Learning@HSLU 2016 – Treffen der E-Learning-Community

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Nach den erfolgreichen Treffen der E-Learning-Community der letzten drei Jahre möchten wir diesen Austausch über die Departementsgrenzen hinweg weiter führen. Gerne laden wir alle an E- und Blended Learning Interessierten zum vierten Treffen ein. Es erwarten Sie Einblicke in mediengestützte Lehr/Lernprojekte. In Workshops soll der Austausch von Erfahrungen mit E-Learning gefördert werden. Zum anschliessenden Networking-Apéro sind alle herzlich eingeladen.

Datum: Mittwoch, 15. Juni 2016
Zeit: 13:30 – 17:00 Uhr, anschliessend Apéro
Ort: Hochschule Luzern – Wirtschaft, Zentralstrasse 9, Luzern
Raum: 3.08 (Workshops: 2.03/2.05/3.01/3.03)…

1 Kursangebot: Ten Days of Twitter for Learning Developers

Twitter wird 10 Jahre alt. Auch für das Lernen ist der Mikroblogging Dienst ein nützliches Werkzeug, laut der Umfrage Top 100 Tools for Learning ist Twitter immer noch erste Wahl für die Pflege des Personal Learning Networks.

Wie können Sie mit 140-Zeichen-Nachrichten Ihr persönliches Lernen oder Ihre Arbeit in Lehre und Forschung unterstützen?

Das Zentrum für Lernen und Lehren lädt Mitarbeitende der HSLU ein, Twitter gemeinsam während 10 Tagen kennenzulernen. Der Kurs Ten Days of Twitter for Learning Develpers [1] ist ein offener online Kurs, in kleinen täglichen Aktivitäten während 10 Tagen wird die Arbeitsweise von Twitter gemeinsam mit anderen Teilnehmenden erlebt, mit dem Ziel, Wissen auszutauschen und sich zu vernetzen.…

0 Bildungsbier Nr. 1: «Agile Hochschuldidaktik»

Am Mittwoch, 20. April 2016, 17:00 bis 18:00/19:00 Uhr testen wir eine neue Veranstaltungsform: Das «Bildungsbier» verwebt Musik, Interaktionen, Getränk und neue Ideen. Es dauert von 17 bis 18 Uhr – man kann auch bis 19 Uhr bleiben.

Können Sie sich an irgend etwas Ungeplantes erinnern in Ihrer Schul-, Ausbildungs- oder Studienzeit? Oder beim Lehren? Ja? Wie haben Sie es erlebt?

Ich frage immer wieder Menschen danach, mit folgendem Resultat: Allermeist erleben Menschen Ungeplantes in Schule und Studium als besonders wichtig, besonders wertvoll, besonders intensiv, besonders spannend – besonders lehrreich.

Diese Erkenntnis ist die Geburtsstunde der «agilen Didaktik». Ihre Grundidee ist, das Ungeplante zum Programm zu machen.…

0 „Shoot and Share“ Videos und „Screencasts“

Das Interesse an der Erstellung von eigenen Videos für die Lehre ist bei Dozierenden in den letzten Jahren stark gestiegen – nicht zuletzt durch Konzepte wie «Individualisiertes Lernen» oder «Flipped Classroom». Natürlich haben auch die technologischen Entwicklungen und die Gewohnheiten der Studierenden zu diesem Bewusstseinswandel beigetragen. Mit dem Smartphone besitzt praktisch jeder auch eine potentielle Videokamera im HD-Format. Der Erfolg von Videos zur Wissensvermittlung zeigt sich nicht nur auf online Plattformen wie der Khan Academy oder Coursera, sondern auch immer mehr als Bestandteil in Präsenzveranstaltungen.
Mit der Verbreitung von selbstgemachten Videos hat sich zudem ein neues Genre etabliert, das keine hohen Ansprüche mehr an eine professionelle Machart und Ästhetik stellt.…

2 Eine Maschine, die für Dozierende Unterricht vorbereitet

Vorbereitungszeit für Dozierende wird knapper, die Studierendengruppen werden grösser. Im Zentrum für Lernen und Lehren haben wir sofort reagiert und eine Maschine entwickelt, welche für Dozierende Unterricht vorbereitet. Diese Maschine steht öffentlich allen Dozierenden weltweit zur Verfügung: Wir haben sie so konzipiert, dass man sie in der Regel selbst herstellen kann. Wir haben die Maschine „Didaktor“ getauft.…

0 ILIAS erhält einen modernen Look und wird erweitert

Wie jedes Jahr steht nun während der Sommerferien wieder ein Update unserer Lernumgebung ILIAS an. Dieses Jahr steht beim Update vor allem die Oberfläche im Vordergrund: Sie wurde modernisiert und für die Bedienung mit verschiedenen Geräteklassen angepasst. Je nachdem, ob Sie ILIAS auf einem Smartphone, einem Tablet oder einem Computer benutzen, passt sich die Ansicht sachte der Art der Bedienung und der Grösse des Bildschirms an. ILIAS lässt sich so einfacher bedienen, ohne dass Sie sich jedes Mal auf eine neue Oberfläche einlassen müssen.…

1 2 3 11