ūüí≤ Staking Cryptocurrencies ūüí≤ – das Blockchain-Sparb√ľechli

0
Share.

Mit dem Halten von spezifischen Kryptow√§hrungen k√∂nnen laufend ‚ÄúZinsen‚ÄĚ generiert werden, ganz nach dem guten alten Sparb√ľechli-Prinzip.

Zur Zeit gibt es zwei grundlegende Verfahren in Blockchain-Netzwerken: einerseits das Proof of Work (kurz PoW), welches beim popul√§ren Bitcoin zur Anwendung kommt und das j√ľngere Verfahren Proof of Stake (kurz PoS). Bei Proof of Stake Netzwerken, wird der sogenannte Konsensmechanismus √ľber das Staking gemacht, wo im Gegensatz dazu die Proof of Work Netzwerke dies √ľber das Mining machen.

Wie funktioniert das Staking?

Das Staking bezeichnet den Prozess des Haltens von spezifischen Kryptow√§hrungen, um einerseits Belohnungen (‚ÄúZinsen‚ÄĚ) zu erhalten und andererseits zu den Operationen der Blockchain beitzutragen.

Unterschiede PoW / PoS

Unterschiede PoW / PoS Quelle: cryptotax.io

Mit dem Staking starten in drei Schritten

  1. Gew√ľnschte Kryptow√§hrung kaufen bei einer Kryptob√∂rse (z.B. coinbase.com oder bitcoinsuisse.com)
  2. Staking beantragen bei einer Kryptobörse (wenn möglich gleich bei der Börse staken, bei welcher gekauft wurde). Allenfalls ist ein zusätzlicher Vertrag notwendig (z.B. bitcoinsuisse.com)
  3. Zur√ľcklehnen und auf die Zinsen warten

Optional lassen sich die Währungen auch in einem eigenen Wallet halten. Ich persönlich habe bei Bitcoinsuisse meine Tezos gekauft und halte diese in einem eigenen Hardware-Wallet. Wer technisch versiert ist, hat auch die Möglichkeit, selber einen sogenannten Node zu betreiben. So entfallen die Fees (+/- 10%), welche die Kryptobörsen verlangen, die technischen Anforderungen sind jedoch um einiges höher.

√úbersicht √ľber vergangene und zuk√ľnftige Auszahlungen. Quelle: baking-bad.org

√úbersicht √ľber ausgezahlte und zuk√ľnftige Auszahlungen. Quelle: baking-bad.org

Kryptowährungen mit Staking-Möglichkeiten

Nachfolgend die verbreitetesten Kryptowährungen mit der Staking Möglichkeit:

Kryptowährung Erwarteter Zins Marktkapitalisierung
Tezos 6 – 7 % $1.080.849.775
Tron 7 – 9 % $935.921.162
Stellar 2 – 4 % $920.122.155
Neo  1 Р3 % $627.021.171
Dash 6 – 7 % $407.895.198
Vechain 3 – 5 % $331.625.273

Quellen:
https://www.binance.com/en/staking/products
https://coinmarketcap.com/de/ (Stand: 23.12.2019)

Als kommende, spannende Kryptowährung sei hier Etherum 2 erwähnt, welche die zweitgrösste Marktkapitalisierung nach Bitcoin aufweist und dann ebenfalls nach dem Wechsel auf Proof of Stake die Möglichkeiten des Stakings bietet. Gemäss Bitcoin Suisse Website soll der Zins zwischen 4.5 und 15 % sein. Der genaue Start von ETH 2 ist im Moment noch nicht bekannt (Stand 9.2.2020).

Chancen und Risiken ūüíĻ

Die Chancen liegen darin, einerseits mit dem Halten der Coins einen Beitrag zur Blockchain zu geben und andererseits durch die laufend ausbezahlten Zinsen (Rewards) ein Einkommen zu genieren. Die Risiken liegen in den Kursschwankungen der Coins, wobei der Kurs steigen, sowie auch fallen kann.

Fazit

Kryptow√§hrungen gibt es mittlerweile sehr viele und nur wenige werden wohl die n√§chsten Jahre sich am Markt behaupten k√∂nnen. Das Staking von Kryptow√§hrungen ist noch ein junges Verfahren und die Zukunft ist auch kaum vorausschaubar. Wer aber an die Zukunft von Kryptow√§hrungen glaubt, f√ľr den kann das Staking von Kryptow√§hrungen allenfalls ein lohnendes Investment werden, immer mit der Gefahr eines Totalverlustes. Es verh√§lt sich gleich wie ein Investment an der B√∂rse: je mehr Risiko, desto mehr Gewinn bzw. Verlust. Es empfiehlt sich, die jeweiligen Kryptow√§hrungen genauer anzuschauen, das Konzept hinter der Blockchain zu verstehen und sicherlich auch auf den bisherigen Kurs und die Marktkapitalisierung zu schauen. Zeitgleich zum Schreibbeginn des Blog-Beitrags (2. Dezember 2019) habe ich mit dem Staking von Tezos begonnen. Dazu habe ich Tezos zu einem Kurs von CHF 1,21 gekauft und im Moment steht der Kurs bei CHF 2.42 (Stand 9.2.2020), was einer Verdoppelung entspricht. Wenn sie meinen Beitrag lesen und dann den Kurs zum Beispiel auf coinbase.com checken, dann wissen sie, ob ich bereits auf einer einsamen Insel Cocktails schl√ľrfe oder eben dies lediglich ein spannendes und lehrreiches Projekt war ūüôā ūüŹĄ

Weiterf√ľhrende Links:

Share.

About Author

Remo Schilliger ist Gr√ľnder und Gesch√§ftsf√ľhrer der nextage.ch, welche Unternehmen begleitet in der Umsetzung von digitalen Marketing Strategien, sowie dem Einsatz der Marketing Automation. Er ist Tezos-Fan und -Investor und wird ab und zu an den Crypto Valley Events gesichtet.

Leave A Reply