Fake News in Studium, Alltag und Beruf – was ist zu tun?

0
Share.

Fake News sind in aller Munde aber was ist dies eigentlich genau? Wie kann man wahre von falschen Informationen unterscheiden und inwiefern ist das Thema auch für unseren Alltag und unsere Arbeit relevant?

Die Medienwissenschaftlerin Anastasia Grynko zeigt auf, dass Fake News nicht nur ein Nachrichtenphänomen sind, sondern uns auch im Alltag begegnen, etwa im  Beruf, im Studium und in der Forschung. Welche praktischen Tools gibt es, um Fake News zu identifizieren und wie kann Kompetenz im Umgang mit falschen Informationen entwickelt werden?

Die Präsentationsfolien zum Vortrag vom 18.12.2019 in Luzern finden Sie hier: FakeNews_AGrynko_web

Angaben zur Referentin:
Anastasia Grynko ist Forscherin und Dozentin im Bereich Kommunikationswissenschaft und Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft SGKM. In ihrer Dissertation befasste sie sich mit den Themen Kommunikationsethik und Transparenz. Ihr aktuelles Forschungsinteresse gilt dem Phänomen der Fake News und Medienkompetenz. Dabei hat sie kürzlich untersucht, wie falsche russische Narrativen in den Fernsehnachrichten der Ukraine auftreten.

 

 

 

Share.

Leave A Reply