0 Open Sunday für HSLU-Studierende

Sonntagsöffnungszeiten für Studierende

Auch fürs neue Frühlingssemester können wir für die Prüfungsvorbereitungszeit die Türen der Bibliothek und des Studierenden Walk-In der Hochschule Luzern – Wirtschaft an der Frankenstrasse 9/Luzern wieder öffnen. An den folgenden Wochenenden sind die Räumlichkeiten jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr (Samstag) sowie 9:00 bis 17:00 Uhr (Sonn- und Feiertage) zugänglich:

26. Mai bis 1.…

0 Wie sieht die Bibliothek der Zukunft aus?

Der Kulturplatz vom 4. April widmete sich dem Thema „Wie sieht die Bibliothek der Zukunft aus?“.

Die Reportage gibt Einblick in den Mediaspace Dokk1 am Hafen von Aarhus, Dänemark. Dort hat sich die Bibliothek  neu erfunden.  Sie fungiert als übergreifendes Informationszentrum und wurde kurzerhand mit den öffentlichen Diensten zusammengelegt.

Und wie steht es um die Bibliotheken in der Schweiz? …

0 Phonetisch transkribierte Gesangstexte: IPA Source

Jede Sängerin und jeder Sänger strebt eine möglichst perfekte Aussprache von Liedtexten an – sei es auf Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Lateinisch oder natürlich Deutsch. Die Website IPA Source stellt genau dies mit mehr als 12’000 Titeln zur Verfügung. IPA steht für „International Phonetic Alphabet“ und transkribiert Sprachen in ihrer klanglichen Umsetzung. Die Hochschule Luzern – Musik bietet bis zum 18.…

0 Barbara Schibli liest aus ihrem Roman: Flechten

Die Schreibwerkstatt des Bachelorstudiengangs Kunst und Vermittlung ist wieder aktiv und präsentiert die Veranstaltung: „Barbara Schibli liest aus ihrem Roman: Flechten“

Nach der Lesung findet ein Werkgespräch mit der Autorin statt. Und am selben Nachmittag wird auch noch das Hörspiel „Mordfalle“ vorgespielt.

Wer beides nicht kennt, so wie ich, soll doch einfach vorbei kommen und mal reinhören!…

0 Aus „Viso“ wird „Das Magazin der Schweizer Baudokumentation“

„Nach zehn Jahren Viso ist die Zeit nicht nur reif für einen neuen Anstrich, sondern auch für einen neuen Namen“. So kündigt die Chefredaktorin Katharina Weber im Vorwort der ersten Ausgabe das neue Konzept an.

Bereits sind zwei Ausgaben erschienen. Das erste Heft befasst sich mit Bildungsbauten, das zweite mit Hotels. Das Magazin besticht durch die neue Aufmachung und ist auch etwas umfangreicher als sein Vorgänger.…

0 Von Starbucks Lernen?

Das Thema Lernwelten bewegt uns als Bibliotheken und Hochschulen, nicht nur hier im Blog, sondern in unserem Alltag, d.h. beim Lehren, Austauschen, Diskutieren, Lesen…. Was hat nun Starbucks damit zu tun?

Jöran Muss-Meerholz geht dieser Frage in seinem Blogbeitrag „Gute Lernorte in der digitalen Gesellschaft. Oder: Was Schulen von Starbucks lernen können“ nach. Digitalisierung, so Jörans These, macht individuelles Lernen überall möglich, trotzdem oder gerade deshalb lernen viele Menschen offensichtlich lieber in Gesellschaft, wie ein Besuch bei Starbucks, aber auch die steigende Nachfrage nach Co-Working-Spaces oder eben in Bibliotheken zeigen:

„Ortswechsel an einen anderen, sehr traditionellen Lernort: die Bibliothek.

0 Open Access in der Schweiz – es bewegt sich etwas!

CC0Seit Anfang März ist der sogenannte „Aktionsplan“ zur nationalen Open Access-Strategie in der Schweiz publiziert. Der Plan nennt die Massnahmen, mit denen das ehrgeizige Ziel umgesetzt werden soll, bis zum Jahr 2024 100 Prozent freien Zugang zu öffentlich finanzierten Forschungsresultaten zu erreichen. Der freie Zugang zu Forschungsresultaten, wozu auch Lehr- und Lernmaterialien, Daten oder Kulturgüter gehören, schafft eine wichtige Grundlage für das lebenslange Lernen sowie für den Austausch von Akteuren aus dem Hochschulschulbereich mit Menschen aus Praxis und Beruf.…

1 2 3 50