0 Gute Rahmenbedingungen für alle – Bildungsbier Nr. 3


Viele Menschen leiden un­ter ihren Orga­ni­sa­ti­o­nen. «Resigniert zufrieden» ist eine Zustands­be­schrei­bung für Mitarbeitende, die in Organi­sa­tions­be­ra­tungs­fach­krei­sen kursiert. So verbreitet das auch ist, so «normal» es geworden ist: Es ist eine Katastrophe. Denn es ist immerhin unser Leben als Mitarbeitende. Es ist auch eine Katastrophe für die Unternehmen. Wie viel Innovation, wie viel gute Energie für ein Unternehmen kann von „resigniert zufriedenen“ Mitarbeitenden kommen?
Man mag in dieser Situation eine Art stille Wut auf «die Führung» entwickeln. Nur: Vielen Führungs­personen geht es ebenso. Sie sind – zumindest von Zeit zu Zeit – genauso «resigniert zufrieden» bzw. leisten mehr oder weniger erfolgreich Widerstand, hadern mit Sinnlosigkeiten.…

0 Erfolgreiche Durchführung der DIGITALE

Am 1. Februar 2017 fand an der Hochschule Luzern die erste DIGITALE statt. Die ganztägige Veranstaltung bot Referate und Workshops von und für Mitarbeitende der Hochschule zum Thema «Digitalisierte Arbeitswelt».
Am Anlass nahmen über 100 Personen aus allen Departementen und Organisationseinheiten teil. Acht Workshops wurden angeboten zu Themen wie Design Thinking, Agiles Arbeiten, Künstliche Intelligenz, Digitale Identität, Urheberrecht, Mediennutzung und Gesundheit.
Entstanden ist die Veranstaltung aus dem Austausch und der Reflektion innerhalb einer interdisziplinären Arbeitsgruppe, die ihre Überlegungen zur «Digitalisierung» bereits vor zwei Jahren in einem Strategiepapier beschrieb. Die Veranstaltung verfolgte einige Ziele, die in diesem Papier formuliert sind, z.B. das vielfältige Wissen, das an der Hochschule existiert für andere transparent und zugänglich machen; sich miteinander austauschen und vernetzen; Anregungen für den konkreten Arbeitsalltag erhalten, um liebgewonnene Gewohnheiten zu hinterfragen – und zwar unabhängig von Funktion und Departementszugehörigkeit der Teilnehmenden.…

2 Wikipedia und Hochschule – Podiumsdiskussion und Workshops


Samstag, 8. April 2017, 15:00 bis 17:30 Uhr

Wikipedia und Wissenschaftlichkeit –
Hochschule und Gesellschaft

Podiumsdiskussion und Workshops

Die Wikipedia ist eine der meistgenutzten Internetplattformen. Ihre Macherinnen und Macher treffen sich am Samstag, 8. April 2017 am Morgen unter sich zur Schweizer Generalversammlung und am Nachmittag mit der Hochschule Luzern – und mit Ihnen: Ab 15 Uhr gibt es eine öffentliche Podiumsdiskussion und Workshops. Gelegenheit, für einen Blick hinter die Kulissen des Internets!

  • Wie funktioniert Wikipedia?
  • Wie hilft die Wissenschaft der Wikipedia und umgekehrt?
  • Wie zuverlässig, wie wissenschaftlich ist ihre Information?
  • Wie wird man eigentlich Wikipedia-Autorin bzw. -Autor?
  • Wie kann man die Wikipedia-Methode an der Hochschule nutzen?
0 12 Apps für mobile Lern-/Lehrszenarien gemeinsam kennenlernen

Der offene Online-Kurs 12 Apps of Christmas #12appsDIT stellt 12 Apps für das Lernen und Lehren mit mobilen Technologien vor. Mit Start am 1. Dezember wird jeden Tag eine App entfaltet und mögliche Einsatzszenarien durch verschiedene Lehrkräfte vorgestellt.

Begleitend zum offenen Onlinekurs  laden das ZLL und die Bibliotheken der Hochschule Luzern  ein zum gemeinsamen Ausprobieren und Diskutieren der Apps.

12. Dezember 8-10 Uhr in der Mediothek der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit, Werftestr. 1

Bringen Sie Ihr mobiles Gerät (Smartphone oder Tablet) mit. Es ist keine Anmeldung notwendig.

Der Online-Kurs 12 Apps of Christmas wird von Mitarbeitenden des LTTC des Dublin Institue of Technology moderiert und steht allen offen, die sich für mobile learning interessieren, selbst Apps ausprobieren und sich mit anderen austauschen möchten.…

0 Online Weiterbildungsangebot Lynda.com

Lynda.com bietet eine grosse Sammlung an ansprechenden Lernvideos aus den Bereichen Softwareschulung, Business  und Gestaltung an. Die online Lektionen sind von ausgewiesenen Experten aus der Praxis gehalten und richten sich sowohl an Anfänger wie auch an Fortgeschrittene. Die Kurse sind in mehrere kleinere Lerneinheiten aufgeteilt, was eine flexible und ganz individuelle Bearbeitung der Inhalte erlaubt.

Das Weiterbildungsangebot auf Lynda.com steht 24/7  zur Verfügung und ist auch mit mobilen Geräten nutzbar. Zu den Videolektionen gibt es Übungen, um das Gelernte zu überprüfen. Bookmarks helfen die gewünschten Videolektionen schneller wieder aufzufinden. Wer einen Kurs vollständig angeschaut hat, kann ein Certificate of Accomplishment herunterladen.…

1 Soziales Lernen online, E-Assessments und abgelenkte Generäle: zur 15. ILIAS-Konferenz in Utrecht Der Eingang zum Konferenzort

Der Eingang zum Konferenzort

ILIAS wird nicht nur an Hochschulen und Universitäten verwendet, auch Schulen, Unternehmen, Flugsicherungen (zum Beispiel die Skyguide) und sogar Armeen setzen in ihren Aus- und Weiterbildungen auf ILIAS. So kam es, dass wir vom 9. bis am 11. September 2016 in die Kromhout Kazerne in Utrecht in den Niederlanden eingeladen wurden, um an der 15. ILIAS-Konferenz neue Entwicklungen und überraschende Anwendungen von ILIAS kennenzulernen und uns auszutauschen.

Die jährlich stattfindende Konferenz fällt jeweils zusammen mit der Veröffentlichung der ersten Testversion des nächsten Updates von ILIAS. Dieses Update wird im Dezember veröffentlicht und steht im Zeichen der Vorbereitung von ILIAS für die Zukunft.…

0 Kurzkurs-Angebot rund um die Themen Hochschuldidaktik und digitale Medien

Mit den Kurzkursen bietet das Zentrum für Lernen und Lehren Dozierenden und interessierten Mitarbeitenden Weiterbildungen in spezifischen Themen der Hochschuldidaktik und digitalen Medien. Daraus ergeben sich interessante Anknüpfungspunkte und Vertiefungsmöglichkeiten für die Unterrichtspraxis sowie viele Ideen für den Einsatz von digitalen Lernmedien.

Detaillierte Informationen zu allen Kursen und die aktuelle Terminübersicht finden sich hier.

Können Bedürfnisse mit dem aktuellen Angebot nicht abgedeckt werden, so ist das Zentrum für Lernen und Lehren für Anliegen und Wünsche offen ‒ gerne unter Telefon 041 228 40 86.…

0 Studierende, die eigenständig denken?!

Wie fördert mein Modul die Selberdenkfähigkeit?
Viele Lehrende wünschen sich mehr eigene Denkleistung der Lernenden. Was und wie kann man dazu beitragen?

Gibt es eine Eigenständigkeitsdidaktik? Ist kritisches Denken in unseren Bildungsstrukturen erwünscht, wird es gefördert – auch bei den Mitarbeitenden? Wie kann Denkspielraum und Begründungskraft vergrössert werden?
Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns interaktiv. Fachlicher Input dazu kommt aus der Hochschule Luzern und ebenso aus der Pädagogischen Hochschule Zug. Denn Eigenständigkeit, Zivilcourage und Innovationskraft sind Ziele, die wir in unsererm Bildungssystem am besten miteinander anstreben – gemeinsam auf allen Stufen. Wo stehen wir damit und wer kann was mit welchen didaktischen Vorgehensweisen beitragen?…

9 Agile Didaktik und E-Learning: Christof Arn im Gespräch

Zwei Stühle, ein Mobiltelefon oder eine Kompaktkamera und zwanzig Minuten Zeit einer mit der Hochschule Luzern verbundenen Person, um über spannende E-Learning-Themen zu sprechen. Dieses Setting liegt der neuen Videocast-Serie des ZLL zu Grunde. In regelmässigen Abständen möchten wir mit den Mitteln, die wir alle heute in unseren Hosen-, Hand- und Jackentaschen zur Verfügung haben, kurze Filme produzieren, die aktuelle Themen des E-Learnings an der Hochschule Luzern aufgreifen.

Dies ist das erste Gespräch. Mit Christof Arn, Co-Leiter ZLL unterhalten wir uns zur Frage, wie man agile Formen der Didaktik in ein Medium übertragen kann, welches viele dazu verleitet hat, alles im Voraus zu planen und auf lineare Formen zu setzen.…

1 2 3 4 13