Browsing: Hochschul-Didaktik

0 Gute Rahmenbedingungen für alle – Bildungsbier Nr. 3

Viele Menschen leiden un­ter ihren Orga­ni­sa­ti­o­nen. «Resigniert zufrieden» ist eine Zustands­be­schrei­bung für Mitarbeitende, die in Organi­sa­tions­be­ra­tungs­fach­krei­sen kursiert. So verbreitet das auch ist, so «normal» es geworden ist: Es ist eine Katastrophe. Denn es ist immerhin unser Leben als Mitarbeitende. Es ist auch eine Katastrophe für die Unternehmen. Wie viel Innovation, wie viel gute Energie für

0 Studierende, die eigenständig denken?!

Wie fördert mein Modul die Selberdenkfähigkeit? Viele Lehrende wünschen sich mehr eigene Denkleistung der Lernenden. Was und wie kann man dazu beitragen? Gibt es eine Eigenständigkeitsdidaktik? Ist kritisches Denken in unseren Bildungsstrukturen erwünscht, wird es gefördert – auch bei den Mitarbeitenden? Wie kann Denkspielraum und Begründungskraft vergrössert werden? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns interaktiv.

0 Was ist eine Fachhochschule – und wie machen wir das? – Thesen, Inputs, Diskussionen, Umsetzungen, Rumstehlunch

Es gibt nur noch eine gesetzliche Grundlage für alle Hochschultypen – und wir wollen herausfinden, was denn eine Fachhochschule ausmacht! Insbesondere: Was uns als Hochschule Luzern ausmacht – und wie sich das ganz praktisch in unserer Lehre verwirklicht. Was heisst weder verakademinisert noch unreflektiert konkret? Wohin steuert das Bildungssystem als ganzes, und was könnten unsere

0 Kursangebot: Didaktikwerkstatt Social Media/Video

Nächsten Monat findet der zweite Kompaktkurs Didaktikwerstatt Social Media/Video statt. In diesem Kurs erhalten Sie Einblick über Einsatzmöglichkeiten von Social Media und Video in der Lehre, und Sie können ein eigenes Lehrprojekt entwickeln. Kursdaten: 12.12.2014 und 30.01.2015 Kursart: Kompaktkurs im Umfang 1 ECTS-Punkt Interesse? Weitere Infos zum Kursangebot finden Sie hier.

1 Buchtipp für Dozierende, welche schriftliche Arbeiten begleiten

Wie gut gelingt unseren Studierenden das Verfassen schriftlicher Arbeiten? Überhaupt das Schreiben, auch kurzer Texte und Berichte? Wie können wir mit wenig Aufwand dazu beitragen, dass (noch) bessere Resultate entstehen können? Marianne Ulmi hat sich schon vor vielen Jahren auf Schreibcoaching spezialisiert. In ihr verbinden sich grosse Erfahrung bei der Begleitung von Schreibprozessen mit fundierten

0 Testimonial Zertifikatskurs Modul V

Ein Kursteilnehmer fasst seine Erkenntnis aus dem Modul V „Erweiterte Lernformen“ des Zertifikatskurses in zwei Sätzen zusammen: Mir ist bisher noch nicht so klar gewesen, dass ich als Dozent zwei etwa gleich gute Kompetenzen haben sollte: die des fachlichen Experten, wofür ich zunächst von der Hochschule eingestellt wurde. Und die des Coach für Studierende. Erst

0 Dozierendentag – Zusatzinfos

Dieser Fachliteraturtipp zum Thema „Praxisnähe in der Lehre“ stammt von Monika Wyss, der Erziehungswissenschaftlerin in unserem Hochschuldidaktik-Team: Sehr grundlegend finde ich Aebli, Hans: Denken, das Ordnen des Tuns (Bd. 1 u. 2), Klett, Stuttgart 1980/1981 Der Titel ist super, die Lektürekost psychologisch. Hier das Theorie- und Reflexionspapier zum Thema Praxisnähe. Hier der «Didaktor».

0 Erneut Verstärkung bei der Hochschuldidaktik

Die Fachstelle für Hochschuldidaktik als Untereinheit des Zentrums für Lernen und Lehren ist vollständig: Heute hat Heidi Lötscher ihren ersten Arbeitstag. Sie übernimmt die administrative Studienorganisation. Das Weiterbildungsangebot der Fachstelle für Hochschuldidaktik hat sich in den letzten zwei Jahren verdreifacht. Heidi Lötscher hilft uns, diese Nachfrage zu verarbeiten und schafft so die Grundlage dafür, dass

0 Impressionen aus dem Zertifikatskurs Hochschuldidaktik

Beide Zertifikatskurse Hochschuldidaktik sind nun gestartet. Auch dieses Jahr sind so viele Anmeldungen eingetroffen, dass der Kurs doppelt geführt wird. Einige Sätze Originalton aus den ersten Modulen:   Ganz oben steht der Inhalt und die Begeisterung der Dozentin/des Dozenten. Weit nachher kommt die Didaktik. Modulleiterin Dr. Brigitta Pfäffli   Wissen heisst, es anwenden können. ein

1 2