Audience+: Museen und das partizipative Web

Ein Forschungsprojekt der Hochschule Luzern, gefördert durch die KTI

Suchresultate stART11

stART11 Konferenz Duisburg: Transmedia Storytelling

19. November 2011 · 5 Kommentare

Vorab: Der Besuch bei der #stART hat sich wieder einmal gelohnt. Wie bei allen Konferenzen gab es Licht und Schatten wobei für mich das Positive überwog. Herzlichen Dank den Organisatoren und allen Helfern.

Vorab schon einmal: Wer einen Eindruck gewinnen will, auf der stART11 Webseite sind einige der Vorträge in voller Länge zu sehen. Die meiner Meinung nach sehenswertesten davon sind:

(die folgenden Filme sind …

Fortsetzung »

Abgelegt unter: Konferenz

stART11: Transmedia und Wahnsinn

19. November 2011 · 3 Kommentare

Leider kam ich zu spät um die Keynote von Marcus Brown live zu sehen, habe das aber online nachgeholt. So nebenbei: nach ein paar Minuten hat man sich auch an das Rauschen des Videos gewöhnt. Mein Herz schlug höher: Brown verkörpert alles was ich an meiner zweiten Heimat England so liebe: Understatement, Witz, Charme, Sprachverliebtheit und einen Hang zu gnadenloser Anarchie und Groteske. Brown hat über die letzten Jahre so wunderbare fiktive Charaktere wie “Jack the Twitter” (“He …

Fortsetzung »

Abgelegt unter: Konferenz

stART11: Transmedia und Theater

19. November 2011 · 4 Kommentare

Gregor Hopf kommt vom Theater und versucht dementsprechend die Theaterarbeit in neue Medienkanäle einzubetten. Als Herausforderung sieht er die dadurch entstehende erhöhte Komplexität, denn transmediales Erzählen hat u.a. im Gegensatz zum Theater multiple Einstiegspunkte, der Zuschauer spielt mit, ohne dass es eine direkte Kontrolle gibt, man hat ständige Perspektivwechsel, etc…

Die grosse künstlerische Herausforderung unser Generation: nach all der De-Konstruktion der letzten Jahrzehntte in diesem ubiquitär-medialen Umfeld eine neue (transmediale) Komposition zu erarbeiten.

Hopf jedoch liebt diese Komplexität und hält …

Fortsetzung »

Abgelegt unter: Konferenz

stART11: Transmedia und Weltbeherrschung

19. November 2011 · 3 Kommentare

Patrick Breitenbach war einer der Redner, für den Präsentation ein performatives Medium ist und der einen entsprechend unterhaltsamen und doch präzisen Vortrag hielt. Während Frank Tentler tags zuvor noch mehr Demut eingefordert hatte, betitelte Breitenbach seinen Beitrag frech mit “How to hack the global brain with megalomaniac transmedia storytelling”. Das Global Brain sind die Datenbanken des Internets und mit dem Hacking weisst Breitenbach darauf hin, dass  Storytelling als ein Werkzeug benutzt werden kann, mit dem man die Mechanism der Aufmerksamkeitsökonomie …

Fortsetzung »

Abgelegt unter: Konferenz

stART11: Transmedia und Organisationsstruktur

19. November 2011 · 2 Kommentare

Christian Henner-Fehr wagte einen Blick in die Zukunft. Vom Jahr 2020 aus, blickte er zurück auf die Entwicklung der letzten 10 Jahre. Dabei ging es um die Unternehmenstrukturen, welche den Einsatz von Social Media und entsprechende Storytelling-Methoden erst ermöglichten. Er bezog sich auf den Psychologen Clare Graves, der ein evolutionäres Modell für die Entwicklung von Persönlichkeiten im Kontext von Organisationen entwickelt hat. Dies ist ein grundsätzlich optimistisches Modell, welches davon ausgeht, dass wir uns langsam vom selbstsüchtigen Indivduum hin …

Fortsetzung »

Abgelegt unter: Konferenz

stART11: Transmedia und Software

19. November 2011 · 4 Kommentare

Manuel Scheidegger und Janosch Asen stellten ein spannendes Softwareprojekt vor, welches die Umsetzung ihrer persönlichen Auffassung von Transmedia Storytelling verspricht. Zwar gibt es bereits Tools wie Netvibes mit denen man beliebig viele Feeds neben- und übereinander anordnen kann und damit wurden auch schon Erzählprojekte entwickelt (siehe Flightpaths von Josep und Pullinger), doch sind solch “nonlinearen” Erzählungen in Bezug auf die Rezeption eher zufällig. Das mag vom ein oder anderen Erzähler gewollt sein, ganz im Sinne der postmodern Maxime, dass der …

Fortsetzung »

Abgelegt unter: Konferenz

stART11 Konferenz mit dem Thema “Kunst des Digitalen Erzählens”

17. Oktober 2011 · Keine Kommentare

Die stART11, die Konferenz für Kulturmanagement und soziale Medien findet am 17. und 18. November in Duisburg statt und stellt das Thema digitales Erzählen in den Mittelpunkt. Gerade im Kultursektor bietet sich nämlich die Chance, soziale Medien nicht nur als reines PR-Tool zu benutzen. Jedes Objekt in einem Museum erzählt eine Geschichte und soziale Medien bieten sich als eine weitere Erzählplattform an. Es gibt nicht nur jede Menge interessante Referenten, die etwas zu diesem Thema zu sagen haben, sondern…

Wer

Fortsetzung »

Abgelegt unter: Konferenz · Uncategorized

Focal Transmedia Storytelling Tagung in Biel, Teil 1

19. März 2012 · Keine Kommentare

Focal, die Stiftung Weiterbildung Film und Audiovision lud zu einer Transmedia Storytelling Tagung in Biel ein und hatte einige der absoluten Cracks der Szene eingeladen. Transmedia Storytelling (TS)  widmet sich dem Erzählen über mulitple mediale Plattformen hinweg. Zur Begriffserklärung hier ein Verweis auf einen früheren Artikel über die stARTConference, in der es um Transmedia im kulturellen Kontext ging. TS ist gerade für den Kulturbereich von enormer Bedeutung, da Kultur sehr stark mit Geschichte, Geschichten und Mythen arbeitet. Wenn …

Fortsetzung »

Abgelegt unter: Konferenz

Mit Dingen erzählen 2: zur Bilderzähltheorie im Sammlungskontext

8. November 2010 · 1 Kommentar

Hier mein zweiter Artikel zur Tagung “Mit Dingen erzählen: die Schausammlung” in Bregenz.

Museen so, Michael Fehr, Direktor des Instituts für Kunst im Kontext an der UDK Berlin, setzen in der Vermittlung von Wissen oft viel zu sehr auf zeitbasierte Medien. Zeitbasiert bedeutet in diesem Falle vor allem Text. Auch digital aufbereitete Information wie wir sie im Internet finden, so Fehr, folgt zumeisst der zeitbasierten Textlogik. Die chronologische Abfolge von Informationen gibt ein klares Interpretationsraster vor und das Objekt verkommt …

Fortsetzung »

Abgelegt unter: Konferenz