Uncategorized

Leitfaden „Social Media für Museen“ ist erhältlich!

Ab sofort ist unser Leitfaden „Social Media für Museen“ erhältlich. Laden Sie sich das Dokument hier kostenlos als PDF herunter. Da der Leitfaden als Arbeitsgerät gedacht ist in das man auch mal hineinschreibt, gibt es zudem eine Buchfassung, die bei Epubli oder Amazon zum Selbskostenpreis von 23.24 Euro bestellt werden kann.

Tabaksäcken

Ein Leitfaden für Museen zum Einstieg in die Nutzung von Blog, Facebook, Twitter & Co.

Der Leitfaden ist eines der Ergebnisse unseres Forschungsprojektes Audience+ Museen und das partizipative Web, welches sich mit der Nutzung von sozialen Medien im Museumskontext der Schweiz auseinandersetzt. Social Media für Museen richtet sich jedoch grundsätzlich an alle Institutionen im deutschsprachigen Raum. Unser Ziel war ein leicht verständlicher Leitfaden, welcher die Grundlagen der Arbeit mit sozialen Medien erklärt und was es dabei zu beachten gilt. Das Ganze ist ein Arbeitsbuch durch das der Leser Schritt für Schritt geführt wird. Zu jedem Abschnitt gibt es konkrete Aufgaben, die vom Leser bearbeitet und im Leitfaden festgehalten werden können. Der Text erläutert zudem viele Fachbegriffe und klärt häufig gestellte Fragen. Zudem gibt es einige Fallbeispiele, die zeigen, wie soziale Medien im Kontext musealer und künstlerischer Einrichtungen kreativ eingesetzt werden können. Auf konkrete Handhabung einzelner Werkzeuge wie zum Beispiel Twitter oder Facebook wird allerdings nicht eingegangen, da dies den Rahmen solch einer Arbeit sprengen würde.

 

 

Discussion

6 responses to ‘Leitfaden „Social Media für Museen“ ist erhältlich!

  1. Sehr gelungene Publikation, vielen Dank – in diesem Zusammenhang möchte ich auf meine Fotokunst-App aufmerksam machen, die seit 01. Oktober in iTunes verfügbar ist: http://j.mp/mmoments

    Seit Februar 2011 widme ich mich als leidenschaftlicher Hobbyfotograf ganz der Telefonfotografie. Entstanden ist das Kunstprojekt „m – mobile momente“, bei dem die digital festgehaltenen Eindrücke zurück in den realen Raum gebracht werden.

    http://www.mobile-momente.de/orte.htm

  2. vielen Dank für die Lorbeeren herr Steiauf, aber wenn Sie Ihr App bewerben wollen, gibts da bestimmt bessere Plattformen. Danke, Axel Vogelsang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*