Thing 8: Screencasting

Thing 8: Screencasting

Die einfachste Methode, eigene Lehrvideos zu produzieren, sind Screencasts. Hierbei handelt es sich um die Aufnahme des eigenen Bildschirms und/oder der eigenen Person. Die Anwendung von Screencasts für Lehrvideos ist vielfältig: So kann z. B., analog zu einer klassischen Vorlesung, eine Powerpoint-Präsentation vertont werden. Neben der Aufnahme der verschiedenen Folien nimmt die referierende Person ihre Stimme auf. Eine andere Möglichkeit ist die Aufnahme von Abläufen von Softwareanwendungen: am Bildschirm werden die verschiedenen Schritte gezeigt und mit Audio kommentiert und erklärt.

Bei der Herstellung von Screencasts benötigt man eine entsprechende Software, wie z. B. Snagit oder Camtasia. Mit Snagit lassen sich einfache Bildschirmaufnahmen machen und sofort veröffentlichen, mit Camtasia können Sie das aufgezeichnete Video danach noch bearbeiten (Musik einbinden, Video schneiden, Animationselemente einfügen usw.). Die beiden Softwares stehen Ihnen im Downloadsoftwarekiosk der HSLU zur Verfügung. Zu Beginn kann das interne Mikrofon des Computers benutzt werden, es empfiehlt sich jedoch, ein gutes Mikrofon zu kaufen, wenn Sie häufiger Videos erstellen möchten.

Bei der Produktion eines Videos sind mehrere Schritte nötig. Diese sind auf der Seite der Uni Bern zum Erstellen eigener Lernvideos beschrieben.

Bevor Sie mit der Aufnahme loslegen, hier noch ein paar Tipps zur Konzipierung und Gestaltung von Lernfolien sowie einige lernpsychologische Theorien, die hilfreich sind und es einfach machen können, neue Informationen zu erlernen und zu speichern.

Aktivitäten

Aktivität 1
Schritt 1: Nehmen Sie eine im Unterricht verwendete Powerpointpräsentation mit Ton auf ODER erstellen Sie für einen Kurs eine Videoanleitung. Sie können dazu Snagit oder eine andere Software Ihrer Wahl benutzen.
Schritt 2: Veröffentlichen Sie das erstellte Video im Forum Things Journal. Siehe Thing 12: „Medienveröffentlichung“.
Aktivität 2
Schreiben Sie einen kurzen Kommentar im Forum Things Journal über diese Erfahrung. Was lief gut? Was war eher schwierig? Was könnten Sie beim nächsten Video verbessern?

 

Ressourcen

 

Titelbild: “video recording” by Eucalyp from the Noun Project

Original Inhalt durch Charles Sturt University ist lizenziert unter einer CC BY NC SA 4.0 International License. Bearbeitung: Übersetzung aus dem Englischen und Anpassung durch Zentrum Lernen, Lehren und Forschen (ZLLF) an der Hochschule Luzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.