FAQ

Wer kann teilnehmen?
Das Programm steht allen Dozierenden und in der Lehre involvierten Mitarbeitenden der Hochschule Luzern offen. Interessierte aus anderen Schweizer Hochschulen sind willkommen, mitzumachen.

Wie funktioniert das Programm?
Sie können Things nach Interesse bearbeiten. Jedes Thing bietet eine kurze thematische Einführung und Aktivitäten sowie weiterführende Literatur und Ressourcen zur Vertiefung. Die Aktivitäten können Sie individuell bearbeiten und idealerweise in die eigene Lehrpraxis umsetzen. Im Lernraum ILIAS, der nur über ein Login zugänglich ist, können Sie Ihre Ergebnisse und Reflexionsbeiträge im eigenen Things-Journal dokumentieren und teilen. Für Fragen und Hinweise steht ein Forum zur Verfügung.

Wann startet das Programm und wie lange dauert es?
Das Programm startet am 26.08.2019. Im Zeitraum von August bis November 2019 können Sie die Things nach Bedarf bearbeiten und Werkzeuge ausprobieren. Während dieses Zeitraums werden Sie von den Programmleitenden online oder in den 3 Drop-In Sessions begleitet.

Wird es ein Zertifikat oder Badges geben?
Pro Kompetenzbereich besteht die Möglichkeit, digitale Badges als Kompetenznachweis zu erhalten. Die genauen Kriterien, für was ein Badge vergeben wird, werden im Lernraum ILIAS erklärt, dort erfolgt auch die Vergabe der Badges.

Was muss ich tun?
Es handelt sich um ein offenes und selbstgesteuertes Programm. Suchen Sie sich die für Sie passenden Things aus. Sie können jedes Thing in Ihrem eigenen Tempo durcharbeiten und das Gelernte oder Erprobtes mit anderen Teilnehmenden teilen. Bearbeiten Sie so viele Things wie Sie benötigen. Thing 1: Einführung macht Sie mit der Lernumgebung wie dem Lernraum ILIAS vertraut.

Wie lange brauche ich für ein Thing?
Jeder arbeitet im eigenen Tempo. Einige «Things» sind vielleicht schon bekannt und schnell erledigt, während andere neu sind und mehr Zeit zum Erkunden benötigen. Nehmen Sie sich auch etwas Zeit, in den Things-Journalen der anderen Teilnehmenden im Lernraum ILIAS zu stöbern.

Was ist, wenn ich Hilfe brauche?
Sie können im Lernraum ILIAS Fragen stellen und mit anderen Teilnehmenden interagieren. Kommen Sie auch zu einer Drop-In Session vorbei, um Ihre Fragen persönlich zu klären. Wenn Sie lieber direkt Kontakt aufnehmen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an email hidden; JavaScript is required.

Muss ich meine Arbeiten und Erfahrungen im Forum dokumentieren?
Sie können die 23 Things durcharbeiten, ohne Ihre Ergebnisse zu dokumentieren. Das ist in Ordnung. Jedoch ist das Dokumentieren und Teilen der Ergebnisse und Erfahrungen ein wichtiger Bestandteil des Programms. Mit Hilfe des Things-Journals können Sie nicht nur Ihre Kompetenzen dokumentieren, sondern auch den Austausch zwischen den Teilnehmenden ermöglichen, indem Sie verschiedene Perspektiven, andere Anwendungsbeispiele oder weitere Erkenntnisse zu den erprobten Things erfahren.

Wer organisiert das 23 Digital Things Programm?
Das Programm wird vom Zentrum für Lernen, Lehren und Forschen (ZLLF) der Hochschule Luzern organisiert und wird im Rahmen des Förderprogramms P-8 „Stärkung von Digital Skills in der Lehre“ 2019-2020 der swissuniversities unterstützt.

Lizenzierung – Kann ich Ihr Programm wiederverwenden?
Ja! Der Inhalt dieses Programms der Hochschule Luzern, sofern nicht anders angegeben, steht unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International License (CC BY). In der Tat ermutigen wir Sie, unser 23 Things Programm zu verwenden und für Ihre eigenen Zwecke anzupassen.