Agiles Arbeiten

Workshopbeschreibung
Das Thema Agilität steht zurzeit bei vielen Unternehmen zuoberst auf der Agenda. Hintergrund dieser Entwicklung ist die Beobachtung, dass sich Organisationen einem dramatischen Anstieg von Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität ausgesetzt sehen und das damit neue Formen des Arbeitens und der Zusammenarbeit notwendig werden. Der Workshop bietet einen spielerischen Einstig in das Verständnis agilen Arbeitens.

Workshopleiter
Marcel Altherr

Was bleibt am Ende des Tages? Design Thinking für soziale Innovationen

Workshopbeschreibung
Die Digitalisierung ist nicht mehr aufzuhalten und unsere Arbeitsplätze werden sich dadurch verändern. Was passiert mit dem Menschen? Wird es „Verlierer“ geben?
Wir werden zukünftig gefordert sein, unsere Stärken – das kreative Denken und unsere soziale Natur sowie Intuition – intensiver zu nutzen. In diesem Workshop wird mit Spass an Ideen gearbeitet, die einen Mehrwert für die Gesellschaft bieten und die nachhaltig wirken sollen.

Workshopleiterin
Christine Larbig

Kreative Methoden zur Ideenfindung

Workshopbeschreibung
Die Digitalisierung ändert die Art, wie wir in Zukunft arbeiten werden. Es ist zu erwarten, dass Arbeit an verschiedenen Orten und in aufgabenspezifisch zusammengestellten Teams stattfinden wird. Im Workshop werden mit der Methode des „Creative Writing“ Flash Fiction Geschichten zu den Bedürfnissen der Teilnehmenden als Repräsentanten der zukünftigen mobil arbeitenden Bevölkerung geschrieben. Flash Fiction ist eine Unterform des Science Fiction und eine Kreativitätsmethode, die es ermöglicht, Herausforderungen zu analysieren und implizites Zukunftswissen sichtbar zu machen.

Worksholeiterin
Patricia Wolf

Mediennutzung zwischen Notwendigkeit, Genuss und Sucht

Workshopbeschreibung
Der Workshop startet mit einer Einführung in das Thema „gesunde Mediennutzung“ aus soziologischer, neurobiologischer und psychologischer Perspektive. Danach erhalten die Teilnehmenden die Gelegenheit, eigene Erfahrungen und Lösungsansätze zu diskutieren. Als Abschluss werden die wichtigsten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema „gesunde Mediennutzung“ präsentiert.

Workshopleiter
Martin Hafen

Künstliche Intelligenz im (Geschäfts-) Alltag

Workshopbeschreibung
Künstliche Intelligenz wird uns Arbeit und Lebensgrundlage wegnehmen, fürchten die einen. Künstliche Intelligenz wird uns alle mit besseren Entscheidungen retten, hoffen die anderen. Aber was ist eigentlich Künstliche Intelligenz und wo stehen wir heute? Und wie kann Künstliche Intelligenz im Arbeitsalltag eingesetzt werden?

Workshopleitende
Sita Mazumder / Marc Pouly

Urheberrecht im Arbeitsalltag

Workshopbeschreibung
Thema des Workshops ist der Umgang mit urheberrechtlich geschützten Werken im Arbeitsalltag. Erläutert werden die wichtigsten Aspekte des Urheberrechts. Zudem werden insbesondere rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Nutzung von Internet und Intranet geklärt: wem gehört was, was ist verboten, was ist erlaubt, wie können (fremde) Bilder und Texte korrekt genutzt werden.

Workshopleiterin
Carmen Zimmermann

Folien auf Anfrage…

Digitale Identität

Workshopbeschreibung
Wir alle haben verschiedene Rollen bzw. soziale Identitäten, so sind wir zum Beispiel Pianistin, Marathonläuferin und Bankangestellte in einer Person. Je nach Kontext wechseln wir gekonnt von der einen zur anderen Identität. Doch nicht nur im Alltag, sondern auch in der digitalen Welt haben wir verschiedene Identitäten, basierend auf Daten, die wir im Internet hinterlassen. Einige dieser digitalen Identitäten pflegen wir bewusst, andere werden ohne unser Wissen erstellt. Die Transparenz und das Eindringen des Internets in alle Lebensbereiche führen dazu, dass die Grenzen zwischen den Identitäten im Alltag und den digitalen Identitäten verwischen. Gefragt ist daher „Digital Identity Management“, um unsere Identitäten im Internet wie gewünscht darzustellen uns sie gekonnt mit den Identitäten im Alltag zu verknüpfen.

Workshopleiterin
Brigitte Gasser

relax-concentrate-create Ressourcenmanagement fürs Hochschulpersonal

Workshopbeschreibung
Der Workshop beginnt mit einer Einführung in das Modell relax-concentrate-create.

rcc bedeutet, eigene Ressourcen in Bezug auf regenerative, konzentrative und kreative Kompetenzen effizienter auszuschöpfen, neu zu entwickeln und zu erlernen. Anschliessend haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Beta-Version der Software-Suite be rcc (Webbased Training und webbasierte Applikation) bereits vor der offiziellen Veröffentlichung auszuprobieren.

Durch be rcc erhalten mit Beginn des FS 2017 sämtliche SWITCH-Account-User der Schweiz (alle Studierenden und das Hochschulpersonal) die Möglichkeit, softwaregestützt und online das Management eigener Ressourcen zu optimieren.

Workshopleiter: Michael Doerk