Blogseite der Studierenden des Departements Informatik

Digitale Transformation mit Hilfe der Schwarmintelligenz von Mitarbeitenden

0
Share.

Wie erreichen wir als Unternehmen die „Digital Readiness“? Als Antwort zu dieser Frage hat die Migros einen Weg eingeschlagen, bei dem die menschliche Ressource der zahlreichen Mitarbeitenden als Schwarmintelligenz genutzt wird. Erfahrungsbericht eines Community Managers über kollektives Lernen bei der grössten Arbeitgeberin der Schweiz.

In zahlreichen Seminaren,  Zeitschriften, Blogs und wissenschaftlichen Dokumenten wird folgendes gepredigt: Die digitale Transformation ist elementar für das nachhaltige Überleben eines Unternehmens. Neben der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Einsatz von neuen Technologien ist der Mensch und dessen digitale Kompetenz ein elementarer Faktor. Je schneller und besser Mitarbeitende digitales Wissen erlernen und anwenden, desto schneller schreitet eine Organisation in die digitalen Sphären.

Der Ball kommt ins Rollen

Der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) stand vor 2 Jahren an einem Punkt, wo es für die weitere Entwicklung unabdingbar war, das kontinuierliche und gemeinsame Lernen der Organisation in der VUCA-Welt zu fördern. Ein wichtiger Treiber damals war die Einführung vom mobil-flexiblen Arbeiten in Kombination mit dem neuen Office 365. Die zahlreichen Tools wie Teams, Planner, usw. führten einerseits zu neuen Möglichkeiten in der digitalen Zusammenarbeit der Direktionen, Projektteams oder interdisziplinären Arbeitsgruppen. Andererseits entstand eine weit verbreitete Unsicherheit gegenüber der Neuigkeit aus dem Hause Microsoft.

Im Rahmen von einigen Impulsreferaten hat die interne Personalentwicklung gemeinsam mit der Firma crativ versucht den Mitarbeitenden des MGB die Wichtigkeit von gemeinsamen und gegenseitigem Lernen initial zu vermitteln. Dabei war der firmenweite Rollout von Office 365 der perfekte Proband um diese neue Bewegung ins Rollen zu bringen. Gemeinsam mit rund 50 Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Ecken des Unternehmens wurde anschliessend während drei Workshops mögliche Massnahmen zum Thema erarbeitet und vor einer Jury gepitcht. Die Initiative hat voll eingeschlagen: Es war die Geburtsstunde der Migros Learning Community!

Eine Community von und für Mitarbeitende die bereit sind zu lernen, zu fragen, zu probieren, zu networken, Silos zu öffnen, zu digitalisieren,… Ganz nach dem Motto: Einfach machen!

Vision und Werte der Migros Learning Community

Migros Learning Community Logo und Motto

Die Learning Community festigt sich zur Institution

Grundsätzlich war von Beginn weg klar: Die Learning Community ist und soll selbstorganisiert und auf einer flachen Hierarchie aufgebaut werden. Trotzdem ist schnell der Bedarf nach einem Community Management Team aufgekommen, um den Ball am Rollen zu behalten. Es ist klar: Eine solche Bewegung war völlig neu und stand im Gegensatz zu den teilweise noch traditionellen und starren Stukturen des orangen Riesen. Deshalb war es wichtig, dass die Learning Community langsam aber sicher in den Köpfen der Belegschaft hängen bleibt und nicht ins Tal der Bedeutungslosigkeit fällt.

Die Community Manager hatten und haben noch heute die Aufgabe innerhalb des Unternehmens die Community immer wieder mit aktuellen und für den Arbeitsalltag relevanten Inputs zu aktivieren. Um dies zu bekräftigen, wurde neben dem Namen und dem Motto auch eine Vision und die Werte der Learning Community erarbeitet.

Vision und Werte der Migros Learning Community

Vision und Werte der Migros Learning Community

Community Plattform & Events

Von Beginn weg hat die Learning Community versucht sich über verschiedene Kanäle innerhalb des MGB zu etablieren. Neben den üblichen internen Kommunikationswegen wie bspw. das Intranet oder Mail, war die Community im Jahr 2019 einer der ersten Arbeitsgruppen, welche in der Migros mit Microsoft Teams gearbeitet hat. Das neue Tool bot der Community die optimalen Werkzeuge um eine selbstorganisierte und transparente Zusammenarbeit und Kommunikation sicherzustellen. Doch wo wird denn all das Wissen und die vielen Learnings aus der Community festgehalten und für alle zur Verfügung gestellt?

Mit dem Plattform-Tool Refined für Atlassian Confluence konnte zeitnah und mit wenigen finanziellen Mitteln eine organisationsweite Community-Plattform gebaut werden. Die Plattform dient als Drehscheibe zwischen Wissensverbreiter und dessen Nutzniesser, welche neues Lernen möchten. Neben einem Blog-Portal steht der Community auch ein Forum zur Verfügung wo man Fragen zu ganz unterschiedlichen Themen an die Community stellen und beantworten kann.

Landing Page der Learning Community Plattform (Quelle: MGB, 2021)

Selbstverständlich sollte der persönliche Austausch nicht zu kurz kommen. Es wurden verschiedene Events organisiert und durchgeführt, damit noch mehr Mitarbeitende vom neuen Spirit angesteckt werden. Dazu gehört der regelmässig stattfindende Community Lunch in unserem Personalrestaurant am Limmatplatz in Zürich oder das viermal jährlich stattfindende Learning Studio. Letzteres gewinnt bei der Belegschaft der Migros nach jeder Durchführung noch mehr an Beliebtheit. Die Idee: Mitarbeitende vermitteln ihr Wissen zu ganz verschiedenen Themen in sogenannten Marktständen. Die Teilnehmenden haben während dem Event die Möglichkeit 3-4 verschiedene Marktstände zu besuchen. Während je rund 15 Minuten können sie dort Neuigkeiten oder Tipps und Tricks zu relevanten Themen in Erfahrung bringen. Ziel: Existierendes Wissen möglichst breit und visibel in der Organisation teilen. Nachfolgend eine Auswahl von vergangenen Marktständen:

  • Life’s a Pitch – erfolgreich Ideen präsentieren
  • Microsoft Sway – einfach professionelle Kommunikation erstellen
  • Self-service Business Intelligence
  • Effizientes Zusammenarbeiten im Team: Was ich aus Scrum lernen kann
  • Design Thinking – kundenzentriert innovieren
  • Big Data
Vision und Werte der Migros Learning Community

Learning Studio vor Ort (Quelle: MGB, 2021)

Als weitere Erfolgstory darf die Folgende nicht unerwähnt bleiben: Innerhalb der Community wurde auch das erste offizielle Innovationsprogramm des MGB namens „MyIdea“ gegründet. Die Absicht ist es, der Belegschaft ein Gefäss anzubieten, wo neue Ideen und Innovationen gezielt weiterverfolgt werden können. Der Pioniergeist der Migros soll so weiterhin aktiv gefördert werden.

Lang lebe die Learning Community!

Rund 100 Blogs, 112 beantwortete Fragen im Forum, 6 Learning Studios und unzählig viele Workshops, Pitches und individuelle Learnings später ist die Community noch immer da. Was heisst denn „noch“? – sie ist ein fester Bestandteil in der Organisation des MGB geworden. Zwei Jahre nach Gründung haben sich in der Zwischenzeit neue Communities in unterschiedlichsten Bereichen wie Cloud, Testing, Agilität, Business Intelligence oder Leadership herauskristallisiert. Im Zentrum liegt immer das kollektive Lernen und Wissen teilen.

Vision und Werte der Migros Learning Community

Learning Studio virtuell (Quelle: MGB, 2021)

Auch die anhaltende Corona-Pandemie konnte die Community zu ihren Gunsten nutzen: Die Zahl der Teilnehmenden ist von 120 auf 700 gestiegen! Wie viele andere Unternehmen erfährt die Migros – trotz allen Widrigkeiten – mit der Homeoffice-Pflicht einen Booster in der digitalen Zusammenarbeit. Natürlich kann sich die Community seit bald einem Jahr nicht mehr regelmässig persönlich treffen, doch sie hat sich sehr schnell und unkompliziert auf die Situation eingestellt. Beispielsweise wurde das Learning Studio auf Online umgestellt und findet nun seit gut einem Jahr virtuell statt.

Und was kommt jetzt? Für die hoffentlich bald einkehrende „post-covid“ Zeit, arbeitet das Community Management schon an einer neuen Initiative. Man darf gespannt sein, wie die Community weiter tatkräftig die digitale Transformation der Migros unterstützt.

 

Weiterführende Links:

 

Share.

About Author

Nicola Vanetta ist Student bei der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und bloggt im Rahmen einer Studienreise des Masterstudiums Wirtschaftsinformatik. Er ist beruflich als Product Owner und nebenbei Community Manager beim Migros Genossenschafts Bund tätig.

Leave A Reply