Ausgangslage

Die seit gut 20 Jahren sich beschleunigende Digitalisierung ist einer der grossen Treiber des gesellschaftlichen Wandels. Obwohl der Begriff Digitalisierung primär auf eine technologische Dimension verweist (Umwandlung von analogen Daten und Prozessen in digitale Form), muss die digitale Transformation als Kulturwandel verstanden werden. Die digitale Transformation prägt alle Lebensbereiche und verändert die Art zu leben, zu arbeiten und zu lernen in fundamentaler Weise und mit rasanter Geschwindigkeit.

Vereinfacht ausgedrückt ist unter dem Begriff «Digitalisierung» das Umwandeln von analogen Informationen und Prozessen in digitale Formate und unter «digitaler Transformation» oder «digitalem Wandel» ein Prozess der permanenten Weiterentwicklung digitaler Technologien, welche sich nachhaltig (mind. 25-30 Jahre) in sämtliche Bereiche von Gesellschaft und deren Kultur auswirken, zu verstehen.

Mit dem Minor/CAS «Digitalisierung und Soziale Arbeit» trägt die HSLU-SA in Kooperation mit der Praxis dazu bei, dass die zukünftigen und aktuellen Professionellen Fach- und Kaderpersonen im Bereich der Sozialen Arbeit sich den Herausforderungen der digitalen Transformation in adäquater Weise stellen können.

Ziel bleibt die wirkungsvolle Bewältigung der vielfältigen Aufgaben in der Sozialen Arbeit für und mit den verschiedenen Anspruchsgruppen insbesondere den vulnerablen Gruppen.