Browsing: soziokulturelle Entwicklung

1 Orientierungssuche in der Migrationsgesellschaft – und die Rolle der Sozialen Arbeit

Vortrag von Prof. Dr. Thomas Eppenstein an der Internationalen Studienwoche 2020 Unter dem Eindruck migrationsgesellschaftlicher Dynamiken wächst das Bedürfnis nach Orientierung. Die nachfolgenden Ausführungen reflektieren darüber. Soziale Arbeit, die sich an Migrationstatsachen orientiert, hat ihre Angebote und Interventionen darauf auszurichten, dass Diskurse Einfluss nehmen, wenn es um Integration, Desintegration, Fluchtdynamiken, kulturelle Differenz oder das Erstarken

3 Das neue Wir: Alle

Soziokulturelle Animation in Coronazeiten 1 Die Corona-Pandemie stellt gerade unser gewohntes Leben auf den Kopf. Bei allen Unannehmlichkeiten können wir in Bezug auf gesellschaftlichen Zusammenhalt etwas lernen aus der aktuellen Situation. Und ich denke, gerade die umfassenden Lockdown-Massnahmen des schweizerischen Bundesrates bieten das Denken über ein «neues Wir» an. Am 4. März 2020, also gerade

1 Der 8. Internationale Kongress der Soziokulturellen Animation (R.I.A. Réseau International de l’Animation Socioculturelle)

Soziokulturelle Animation im Zeitalter der Digitalisierung und der neuen Medien Vom 27. – 29. November 2017 in Algerien (in Tipaza) Wer hat eingeladen? Das Patronat des Kongresses übernahm die «Ecole National Supérieur Maritime Boussmail –Tipaza». Als Präsidentin des Kongresses wirkte Aicha Boukrissa, Dozentin für Kommunikation an der Uni Algier 2. Es war der erste R.I.A.

3 Die «anderen» und «wir» – auch die Soziokulturelle Animation braucht eine postkoloniale Reflexivität

Kürzlich las ich «Kinderleben in Peru» in SozialAktuell – der Zeitschrift für Soziale Arbeit in der Schweiz. Der Sozialpädagoge Daniel Rohrer berichtet darin ausführlich von seinen Erlebnissen während seines Arbeitsaufenthaltes in Peru. Neben den interessanten Schilderungen der Lebens- und Arbeitsbedingungen fielen mir die vielen Vergleiche der Gegebenheiten in Peru mit dem schweizerischen System auf. Fremdes

0 Freiwillige pflegen – die Kultur des Zusammenlebens

Kürzlich war ich zu Gast im Gemeinschaftszentrum Loogarten in Zürich-Altstetten. Anlass war das Pensionierungsfest meiner ehemaligen Chefin. Es war wie ein Heimkommen, denn im GZ Loogarten hatte ich bis 2009 zehn Jahre mitgewirkt. Ich war überrascht, als ich zur Festgemeinschaft stiess: Zwischen den vielen Gesichtern kamen mir einige sehr vertraut vor. Schon zu meiner Zeit

0 Genug der Leistung

Ich wollte schon lange einen Blogbeitrag zur diesjährigen Juvenir-Studie 4.0 verfassen. Der Beginn der Sommerferien scheint mir ein guter Zeitpunkt, das Thema Stress und Leistungsdruck aufzunehmen – in der Hoffnung, dass sich im neuen Schuljahr alle und alles etwas entschleunigen. Die partizipativ erhobene Jugendstudie zeigt auf, dass ein starker Leistungsdruck auf den jungen Menschen lastet:

0 20 Rappen Hoffnung – Wenn aus Zwänzgerli Wohnungen werden und diese erst noch bezahlbar sind

Kürzlich titelt der Tagesanzeiger «der Zwänzgerliverein wird 100». Grund des Artikels: Dieses Jahr feiert die Allgemeine Baugenossenschaft Zürich (ABZ) ihr 100jähriges Bestehen. Es freute mich, die Gründungsgeschichte der ABZ dank des Artikels wieder aufzufrischen – sie ist für mich ein Zeichen der Hoffnung. Und auch Bestätigung, dass wir im Kleinen zu Grossem bewegen können. Gegründet