Browsing: gesellschaftlicher Wandel

3 Das neue Wir: Alle

Soziokulturelle Animation in Coronazeiten 1 Die Corona-Pandemie stellt gerade unser gewohntes Leben auf den Kopf. Bei allen Unannehmlichkeiten können wir in Bezug auf gesellschaftlichen Zusammenhalt etwas lernen aus der aktuellen Situation. Und ich denke, gerade die umfassenden Lockdown-Massnahmen des schweizerischen Bundesrates bieten das Denken über ein «neues Wir» an. Am 4. März 2020, also gerade

1 Soziokulturelle Animation – Ein Blick in die Zukunft

Die Kolleg*innen der FASe aus Genf, haben sich vor ein paar Monaten bei uns in Luzern erkundigt, wie wir die zukünftige Arbeit der Soziokultur skizzieren würden. Die Fondation genevoise pour l’animation socioculturelle FASe ist die Genfer Stiftung der Soziokulturelle Arbeit, mit rund 1’000 Mitarbeiter*innen. Sie wollten uns zu einer Veranstaltung nach Genf einladen. Die Einladung

6 Alter betrifft uns alle

Vielfältige Wandlungsprozesse gehören zum Leben. Die Individualisierung, Globalisierung sowie der demografische Wandel wirken sich auf unser individuelles und gesellschaftliches Leben aus. Die Tatsache, dass sich eine Gesellschaft aus mehr älteren Menschen zusammensetzt, löst Angst aus. Diese Situation hat es seit Menschengedenken noch nie gegeben. Uns fehlen Erfahrungswerte und Modelle zur Orientierung, was uns zusätzlich verunsichert.

0 Soziokulturelle Unterstützung für die Freiwilligenarbeit im Lötschental VS

Welchen Beitrag kann Soziokulturelle Animation in Berggebieten leisten? Dies war eine der Ausgangsfragen, die mich bei der Themenwahl für die Bachelorarbeit beschäftigt haben. Das Lötschental, ein Walliser Seitental, erschien mir ein geeigneter Forschungsort zu sein um dieser Frage nachzugehen. In Bergdörfern ist es seit jeher wichtig, dass man sich gegenseitig hilft. Früher hing davon das

0 Die Jungen und die Alten

Der demographische Wandel wird das Zusammenleben zwischen den Generationen verändern. Statistikerinnen und Statistiker sind sich alle einig. Bereits in 14 Jahren, also 2030 sind mehr als 55% der Schweizer Bevölkerung älter als 65 Jahre alt (Bundesamt für Statistik). Also alle im Rentenalter, beziehen Pension und AHV. Die Seniorinnen und Senior werden immer älter, auch das

3 Die «anderen» und «wir» – auch die Soziokulturelle Animation braucht eine postkoloniale Reflexivität

Kürzlich las ich «Kinderleben in Peru» in SozialAktuell – der Zeitschrift für Soziale Arbeit in der Schweiz. Der Sozialpädagoge Daniel Rohrer berichtet darin ausführlich von seinen Erlebnissen während seines Arbeitsaufenthaltes in Peru. Neben den interessanten Schilderungen der Lebens- und Arbeitsbedingungen fielen mir die vielen Vergleiche der Gegebenheiten in Peru mit dem schweizerischen System auf. Fremdes

0 Freiwillige pflegen – die Kultur des Zusammenlebens

Kürzlich war ich zu Gast im Gemeinschaftszentrum Loogarten in Zürich-Altstetten. Anlass war das Pensionierungsfest meiner ehemaligen Chefin. Es war wie ein Heimkommen, denn im GZ Loogarten hatte ich bis 2009 zehn Jahre mitgewirkt. Ich war überrascht, als ich zur Festgemeinschaft stiess: Zwischen den vielen Gesichtern kamen mir einige sehr vertraut vor. Schon zu meiner Zeit

0 Genug der Leistung

Ich wollte schon lange einen Blogbeitrag zur diesjährigen Juvenir-Studie 4.0 verfassen. Der Beginn der Sommerferien scheint mir ein guter Zeitpunkt, das Thema Stress und Leistungsdruck aufzunehmen – in der Hoffnung, dass sich im neuen Schuljahr alle und alles etwas entschleunigen. Die partizipativ erhobene Jugendstudie zeigt auf, dass ein starker Leistungsdruck auf den jungen Menschen lastet:

0 20 Rappen Hoffnung – Wenn aus Zwänzgerli Wohnungen werden und diese erst noch bezahlbar sind

Kürzlich titelt der Tagesanzeiger «der Zwänzgerliverein wird 100». Grund des Artikels: Dieses Jahr feiert die Allgemeine Baugenossenschaft Zürich (ABZ) ihr 100jähriges Bestehen. Es freute mich, die Gründungsgeschichte der ABZ dank des Artikels wieder aufzufrischen – sie ist für mich ein Zeichen der Hoffnung. Und auch Bestätigung, dass wir im Kleinen zu Grossem bewegen können. Gegründet