Browsing: gesellschaftliche Teilhabe

0 Die Corona-Situation in der Schweiz (1/3): Die Räder spulen im Leeren

Anfang letzten Herbst kündigte ich der Blog-Redaktion eine neue «Coronavirus-Serie» an. Sie sollte «das neue Normal» heissen und dieses «neue Normal» mit Blick auf das Individuum, den Staat und den gesellschaftlichen Zusammenhalt beleuchten. Doch dann wurde erneut reiner Distanz- statt Präsenz-Unterricht verordnet, Sitzungen fanden fast nur noch online statt, die Fallzahlen sahen immer schlechter aus

0 Zusammen lernen – Participatory Learning and Action in Matzendorf

Wie zufrieden sind die Jugendlichen in unserer Gemeinde? Wie geht es den alten Menschen in der Gemeinde? Ist das Entsorgungskonzept zufriedenstellend? Welche Bedürfnisse haben die Vereine bezüglich Mehrzweckhalle? Was denken die Leute im Dorf zur neuen Bring-und-hol-Bibliothek? Solche Fragen zu bearbeiten, dazu fehlen den meisten Gemeinden die personellen Ressourcen. Statt eine Befragung durch ein professionelles

1 100 Jahre Ausbildung in Sozialer Arbeit – 100 soziale und kulturelle Aktionen!

Vor 100 Jahren haben Luzerner Frauen mit der Ausbildung in Sozialarbeit angefangen. Die Gründerin der ersten Schule für Soziale Arbeit in der Schweiz hiess Maria Croenlein. Sie gehörte zu den Pionierinnen, die sich für mehr soziale Gerechtigkeit engagierten. Viele Jahrzehnte später kam das Berufsfeld der Soziokulturellen Animation dazu. Die Soziokulturelle Animation ist in Luzern aus

0 Sorgende Gemeinschaften – ein Potential auch in der Schweiz

«Ich schlage vor, dass Vermieter, Krankenkasse und Gemeinde sich die Kosten für die Kümmerer zu je einem Drittel aufteilen», sagt der Mann auf dem Podium. Wir sind an der Präsentation des Siebten Altersberichts der deutschen Bundesregierung in Berlin. Menschen mit Demenz können länger selbständig wohnen und leben, wenn sie in einer sorgenden Gemeinschaft aufgehoben sind.

0 Seit Generationen am Rand der Gesellschaft

Vor zwei Jahren haben wir an der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit mit 180 Studierenden eine Blockwoche zum Thema «Roma, Sinti, Jenische – Europa und die ‹Zigeuner›» organisiert. Soziale Arbeit steht für gesellschaftliche Kohäsion und die Teilhabe aller Mitglieder ein. Aber an diese Minderheiten in Europa denkt man weniger. Wir haben erfahren, wie allgemeine Ausschlussmechanismen

1 Mehr Demokratie und sozialer Zusammenhalt: Kulturelle Teilhabe durch Soziokultur

«Kulturelle Teilhabe ist eine mögliche Antwort auf die Herausforderungen des sozialen Zusammenhalts und der demokratischen Mitgestaltung.» Dieser Satz von Isabelle Moroni (Newsletter «focus» 1/17, Seite 3, Schweizerischer Städteverband) begleitet mich bei der Entwicklung von neuen Ideen für Projekte zur kulturellen Teilhabe. Nach meiner Tätigkeit als Verantwortliche von Kulturvermittlungsprojekten an einem Theater weiss ich, dass die

0 Sozialgerechte Realität schaffen

Die immer offener werdende Gesellschaft und die Angriffe auf sie verunsichern viele Menschen. Der Ruf nach einer starken Hand, nach Isolation und Nationalismus wird in Europa und der Schweiz lauter. Solidarität gilt höchstens noch innerhalb der eigenen Gruppe; gegen Andere kommt es immer deutlicher zu einer Abschottung. Populistische Strömungen gewinnen an Bedeutung. Europa hat sich

1 Niederschwellige Begegnungsorte – Vorreiterrolle der Soziokulturellen Animation?

Gedanken zur Ufschötti und anderen Begegnungsorten in Luzern Die Ufschötti, am Luzerner Alpenquai und in unmittelbarer Nachbarschaft meines Arbeitsplatzes, der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit gelegen, ist für mich im Sommer ein wunderbarer Naherholungsort zum Baden – sei es über den Mittag oder auf dem Heimweg. Vor bald 40 Jahren aus dem Aushubmaterial des Sonnenbergtunnels

0 «Ich kann es mir nicht erlauben, schlecht über meine Arbeit zu sprechen»

Blick auf die Studierendentagung «Teilhabe von Migrantinnen und Migranten» Gegenwärtig sind es gut zwei Millionen Menschen, die in der Schweiz Heimat gefunden haben und in ihren Mitwirkungsrechten dennoch stark eingeschränkt sind. Deshalb haben Dozierende und Studierende der Soziokulturellen Animation eine spannende Tagung zum Thema «Teilhabe von Migrantinnen und Migranten» organisiert. In verschiedenen Beiträgen und Ateliers beleuchteten