Soziokultur verbindet

Browsing: Migration, Inklusion und Integration

Migration und die damit verbundene Inklusionsfragen stellen für die professionelle Soziale Arbeit ein zentrales Thema dar. Soziale Arbeit im Migrationskontext leistet vielfältige und wichtige Beiträge, indem sie Begegnungen ermöglicht, sich politisch einbringt und den Austausch fördert. Damit Inklusion gelingen kann, braucht es entsprechende Opportunitätsstrukturen, eine offene Aufnahmegesellschaft und eine Kultur, die den Dialog zwischen allen Beteiligten ermöglicht.

In der internationalen Studienwoche vom 27. Januar bis 31. Januar 2020 wurde das polarisierende Thema Migration, ob erzwungen oder freiwillig, befristet oder dauerhaft, in seiner Vielfältigkeit diskutiert und gemeinsam erarbeitet, welche konkreten Methoden und Konzepte der Berufspraxis der Sozialen Arbeit zur Verfügung stehen, um eine inklusive und emanzipierte Gesellschaft zu gestalten. Bereits zum zweiten Mal wurde die internationale Studienwoche mit einem internationalen Studierendenkongress kombiniert, welcher von einem Komitee, bestehend aus Studierenden der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit, organisiert wurde.

In den kommenden Wochen schreiben Gastreferierende und teilnehmende Studentinnen der Studienwoche zu verschiedenen Aspekten von «Migration, Inklusion und Integration».