Research

 

Diplomarbeiten

Studierende haben die Möglichkeit, Projekt- und Diplomarbeiten über ihre eigene Geschäftsidee zu schreiben. Es können auch Arbeiten von Start-ups für andere Studierende ausgeschrieben werden.

  • Start-ups können fehlende Ressourcen (Fachwissen) nutzen, indem sie spezifische Themen von Studier- enden anderer Departemente bearbeiten lassen.
  • Smart-up übernimmt den Unkostenbeitrag für die Projekt- und Diplomarbeiten.

Anfragen zu Projektideen im Entrepreneurship-Bereich können an email hidden; JavaScript is required verschickt werden. Smart-up hilft bei der Koordination mit den jeweiligen Studiengang- und Modulverantwortlichen.


Projekte

Smart-up engagiert sich in verschiedenen Forschungsprojekten – sei es aktiv oder auch durch die Erhebung von notwendigen Daten für externe Studien. Ein neu  zusammengestelltes kleines Forschungsteam wird sich der Themen in Zukunft annehmen.

Forschung mit FHNW Förderung Unternehmertum
Die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) hat ein Innosuisse-Projekt bearbeitet zum Thema «Ausgründungspotenzial an Schweizer Fachhochschulen» Auch die Hochschule Luzern hat daran teilgenommen und im Verhältnis sehr gut abgeschnitten.

Digital Female Founders
Smart-up hat ein ITC-Projekt zum Thema «Digital Female Founders» eingereicht. Dieses wird in einem interdisziplinären Team bearbeitet. Ziel ist es, entsprechende Angebote für Gründerinnen zu entwickeln.

JUFIN
Die Hochschule Luzern und die Fachhochschule Nordwestschweiz haben gemeinsam das Projekt JUFIN «Beziehungen zwischen Investor*innen und von Frauen geführten Start-ups erfolgreich gestalten» lanciert. Finanziert wird das Projekt vom Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann.

Kleinere Forschungsprojekte
Das Smart-up-Forschungsteam ist dabei, weitere Schwerpunkte für zukünftige Forschungsprojekte zu evaluieren und entsprechende Vorschläge auszuarbeiten.