Smart-up Netzwerk

Folgende Organisationen gehören dem Netzwerk des Projekts an:

  • CTI Entrepreneurship: CTI Entrepreneurship ist das Trainingsprogramm des Bundes für die Gründung von wissenschaftsbasierten Start-up-Unternehmen in der Schweiz.
  • Technopark Luzern: Der Technopark Luzern bietet ambitionierten Start-ups das optimale Umfeld, Folie1um mit einer guten Geschäftsidee ein erfolgreiches Business aufzubauen.
  • BusinessPark ZUG: Der BusinessPark ZUG bietet jungen Unternehmen preisgünstige Büroräume, eine moderne Infrastruktur und professionelle Dienstleistungen, die optimal auf individuelle Bedürfnisse angepasst sind. Zudem werden junge Unternehmen auf dem Weg zum dauerhaften Erfolg mit einem starken Netzwerk unterstützt.
  • Co-Working im NEUBAD, Dein inspirierender Arbeitsplatz: Arbeiten an einem ungewöhnlichen Ort, Austausch mit Gleichgesinnten aus verschiedenen Branchen, fixer Arbeitsplatz (CHF 350/Monat) oder flexible Variante an einzelnen Tagen. Weitere Informationen finden sich hier.neubad

 

 

 

  • Kreativfabrik 62: Das neue Start-up Zentrum in Oberkirch bei Sursee mit Co-Working Space und Unternehmerclub!
  • Startupticker.ch: Die online Plattform leistet einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Visibilität von jungen Unternehmen sowie zur Vernetzung der Start-up Szene. Weitere Infos finden Sie in dieser StartupTickerPräsentation.
  • Brändi: Die Stiftung Brändi bietet für Start-ups nützliche Dienstleistungen in 14 Branchen an, von Postversänden bis zu Verpackungsdienstleistungen. Diese Aufträge sind für das Brändi wichtig, weil es damit Menschen mit Behinderung ausbilden und beschäftigen kann. Wer mit dem Brändi zusammenarbeitet, leistet einen wertvollen Beitrag zur beruflichen, gesellschaftlichen und kulturellen Integration von Menschen mit Behinderung.
  • Startups.ch: Das Consultingunternehmen begleitet Firmengründungen von Start-ups und bietet Beratung und Kurse an in den Bereichen Recht, Steuern, Treuhand, Businessplan und vieles mehr. Weitere Informationen finden Sie in dieser auf diesen Slides.
  • InnovationsTransfer Zentralschweiz: Das ITZ bildet die Drehscheibe zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und fördert die Wettbewerbsfähigkeit von KMUs in der Zentralschweiz. Mit seinem Programm zentralschweiz innovativ unterstützt das ITZ gezielt innovative Geschäftsideen in ihrer Umsetzung. Weitere Infos zum ITZ und zentralschweiz innovativ finden Sie in dieser Präsentation.
  • Technologie Forum Zug: Das Technologie Forum Zug unterstützt mit seinem Technologie-Netzwerk Jungunternehmen auf dem Weg von der technologische Innovationen bis zum Markterfolg: Mehr unter www.technologieforumzug.ch sowie hier.
  • seif – social entrepreneurship initiative & foundation: seif unterstützt und fördert Personen oder Teams, die mit innovativen Ideen unternehmerische Antworten für wichtige Fragestellungen unserer Gesellschaft suchen. Ziel der Social Entrepreneurs ist die Schaffung eines gesellschaftlichen UND eines finanziellen Mehrwertes. Weitere Infos auf der Website sowie auf diesem Slide.
  • Jan Fülscher: Der langjährige Experte für Start-ups steht jungen Unternehmen als Berater und/oder Business Angel mit Rat und Tat zur Seite.
  • Swissnex San Francisco unterstützt junge Start-ups dabei, auf dem US-Markt Fuss zu fassen, und führt regelmässig Start-up-Camps durch.
  • Wirtschaftsförderung Luzern: Die Wirtschaftsförderung Luzern setzt sich aktiv für die Förderung und Unterstützung von Jungunternehmen im Wirtschaftsstandort Luzern ein – mehr dazu auf diesem Slide.
  • Das SWISS EXCELLENCE FORUM ist das führende Excellence-Netzwerk mit internationaler Ausstrahlung, in dem sich Organisationen unterschiedlichster Grösse und Herkunft unter einer gemeinsamen Vision der Excellence zusammengeschlossen haben. Für Startups und Studenten bietet das Forum eine vergünstigte Mitgliedschaft und damit den Zugang zum hochkarätigen Netzwerk an.
  • venturelab: Damit innovative Jungunternehmen ihr volles Potenzial ausschöpfen, müssen sie von den Besten lernen. venturelab organisiert den „Fast Track for Startups“ und bringt die High Potentials und High Flyers unter den Startups zusammen.
  • IFJ: Das Institut für Jungunternehmen mit seinem Team hat sich über die Jahre als eine der führenden Anlaufstellen in der Schweizer Startup-Szene etabliert. 2004 hat venturelab zudem die operative Leitung der Motivationsevents und Workshops des nationalen Startup-Trainingsprogramms venturelab der KTI übernommen.
  • Raumbörse Luzern: Die Raumbörse Luzern ist eine unabhängige Plattform zur Vermittlung von günstigen und zeitlich befristeten Arbeitsplätzen und Ateliers, Sitzungs-, Veranstaltungs- und Proberäumen in der Stadt und Agglomeration Luzern.
  • Impact Hub Zürich: Impact Hub Zürich ist ein Mix aus Innovationslabor, Business Inkubator und Community Hub – gleichzeitig Treffpunkt und Arbeitsplatz für Leute mit Geschäftsideen zur nachhaltigen Lösung von Problemen unseres Zeitalters. Speziell für Studierende werden zudem spezifische Start-up-Programme, wie z.B. Summerpreneurship und Impact Hub Fellowship Energy-Cleantech, angeboten.
  • microPark Pilatus: Im microPark Pilatus sind Jungunternehmer und etablierte Firmen unter einem Dach vereint. Dieser gelungene Mix an Unternehmergeist bietet Ihnen wertvolle Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten wie auch direkte Verbindungen zur Schweizer Start-Up Szene. Massgeschneidert auf Ihre individuellen Bedürfnisse als Start-Up Firma bietet das Unternehmerzentrum mit dem Mentoring- oder Innovationscoaching-Programm Unterstützung in der Aufbauphase. Weitere Infos finden Sie auf diesen Seiten.
  • cofoundme.org: Die Plattform für Studierende, die Skills und Ideas zusammenbringt – dies ist der Ort, an dem Start-ups ihre Teammitglieder finden!
  • Geschäftspartner.ch: Geschäftspartner finden und spannende Geschäftsmöglichkeiten suchen und anbieten. Ein innovatives Online Portal für Startups, Investoren, engagierte KMU-Unternehmer und Selbstständige – oder solche, die es werden möchten. Die Business Plattform führt potenzielle Geschäftspartner sowie mögliche Geschäftsideen aktiv und gezielt zusammen.
  • VCU: Die VCU ist eine Vereinigung von Unternehmerinnen, Unternehmern und Führungskräften, die sich in ihrem Leben und in ihren Tätigkeiten an den Werten des christlichen Glaubens orientieren. Sie steht zur Herausforderung, christliches Gedankengut in der Unternehmenswelt und im privaten Umfeld umzusetzen.
  • Kontaktstelle Wirtschaft des Kantons Zug: Der „One-Stop-Shop“ steht im engen Kontakt mit Zuger Firmen und betreut Interessenten, die eine Ansiedlung im Kanton Zug prüfen möchten. Mehr dazu unter www.zg.ch/economy.
  • PriME Academy: Weitere Informationen zur priME Academy und dem priME Cup-Wettbewerb finden Sie hier.

Folgende Angebote der Hochschule Luzern bieten weitere Informationen zum Thema bzw. sind ansonsten hilfreich:

  • Career Services: Die Career Services der Hochschule Luzern bereiten die Studierenden optimal auf die Zeit nach dem Studium vor und dienen als Schnittstelle zwischen Hochschule und Arbeitswelt. Auch zum Thema Selbständigkeit werden umfassende Informationen zur Verfügung gestellt und Beratungsgespräche angeboten.
  • Studirat: Der Studirat der Hochschule Luzern – Wirtschaft setzt sich für die kontinuierliche Verbesserung des Schulbetriebes ein, koordiniert professionelle Nachhilfe-Angebote, organisiert Events, und, und, und …