About

 

Portrait

In den sechs Jahren seit Projektstart 2013 hat Smart-up über 300 Geschäftsideen, Innovationsprojekte und selbstständige Jungunternehmende begleitet. Mehr als die Hälfte der Unternehmen wurde als AG, GmbH oder Einzelfirma gegründet. Viele sind heute etablierte Firmen und ein paar haben es sogar in die «Top 100 Startups» der Schweiz geschafft. Die Hochschule Luzern verfolgt die Gründungsförderung als departementsübergreifendes strategisches Ziel und gilt damit unter den Schweizer Fachhochschulen als beispielhaft.

Smart-up unterstützt und motiviert Unternehmerinnen und Unternehmer bereits in einer frühen Phase ihrer Ideenentwicklung insbesondere dann, wenn keine konkreten Prototypen oder Businesspläne bestehen und andere Förderinstitutionen noch keine Unterstützung anbieten. Mit Unterrichtsmodulen im Bereich der Ideen-, Produkt- und Geschäftsmodellentwicklung werden Studierende bei der Ideenfindung begleitet und parallel dazu von Expertinnen und Experten gecoacht.

Mehrmals im Semester organisiert Smart-up verschiedene Events, welche von den Interessierten genutzt werden, um sich von erfolgreichen Unternehmenden inspirieren zu lassen und um wichtige Kontakte zu knüpfen.

Im Vergleich zu anderen Förderorganisationen werden bei Smart-up nicht nur Geschäftsideen unterstützt, welche einen hohen Innovationsgrad vorweisen, sondern auch Unternehmende, welche den Schritt in die Selbstständigkeit wagen.

>> Zu den aktuellen Events

>> Zu den Blogbeiträgen


Vision

Gemeinsam Innovationen zum Fliegen bringen

Wir schaffen eine Community von Shapern!​
Wir fördern Innovation, Unternehmertum und Selbstständigkeit an der Hochschule Luzern​.

Wir inspirieren, unterstützen und vernetzen Menschen mit Bezug zur Hochschule Luzern.​ Wir arbeiten interdisziplinär und berücksichtigen die Besonderheiten der einzelnen Departemente.

 

 


Organisation

Das Kernteam setzt sich aus Mitarbeitenden aller Departemente zusammen. Für die Teilbereiche von Smart-up sind departementsübergreifende Fokusgruppen zuständig. Jedes Departement wird durch mindestens zwei Smart-up-Botschafterinnen oder Smart-up-Botschafter vertreten, welche primär die Interessen des eigenen Departements vertreten und für die eigenen Studierenden die erste Anlaufstelle von Smart-up bilden.

Das Smart-up Team

aufgeteilt nach Departemente

Wirtschaft

Technik & Architektur

Soziale Arbeit

Design & Kunst

Informatik

Musik


Umfrage

Smart-up hat eine Umfrage bei allen Bachelor-Studierenden durchgeführt. Knapp 800 Rückmeldungen wurden ausgewertet und sind somit zu einer bedeutenden Aussage zum Smart-up-Angebot geworden.

   

 


Erfolge

Good Practice Award

Die Hochschule Luzern startete 2013 die Initiative Smart-up. Sie unterstützt Studierende und Mitarbeitende der Hochschule Luzern bei der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle und bei der Gründung ihres eigenen Unternehmens. Das Projekt wurde nun an der University Industry Interaction Conferenc mit dem «Good Practice Award» ausgezeichnet.

Das Ziel des University Industry Innovation Network (UIIN) ist es, den Austausch zwischen Hochschulen und der Industrie zu unterstützen, um Innovation und unternehmerisches Denken zu fördern. Das Netzwerk engagiert sich in zahlreichen europäischen Forschungsprojekten, veranstaltet thematische Workshops und lädt einmal jährlich zur weltweit grössten Konferenz zur Zusammenarbeit von Hochschulen und Industrie ein, zur University-Industry Interaction Conference. Dieses Jahr fand sie in Dublin statt und verzeichnete gegen 500 Gäste.In diesem Rahmen wurde der «Good Practice Award» an das Programm Smart-up der Hochschule Luzern verliehen, das zum Ziel hat, unternehmerisches Denken und Handeln durch ganz konkrete Unterstützung für jene zu fördern, die sich selbständig machen wollen. Die Auwahlkommission begründete dies damit, dass Vorgehen und Umsetzung der Initiative neuartig seien und aktuelle Themen der Hochschulausbildung aufnehmen. Die Hochschule Luzern setzte sich damit gegen elf andere Bewerberinnen und Bewerber in dieser Kategorie durch.

>> Mehr zu University Industry Innovation Network

Gründungsförderung an Fachhochschulen

Sehr gutes Rating für die Hochschule Luzern​: Die Fachhochschule Nordwestschweiz hat die Rahmenbedingungen für Gründungsaktivitäten an den Schweizer Fachhochschulen untersucht. Die Ergebnisse zeigen für die Hochschule Luzern ein sehr erfreuliches Bild. Unter anderem gehört sie zu den zwei einzigen Fachhochschulen, bei denen sich ein Hinweis auf Gründungsförderung in den strategischen Zielsetzungen finden lässt.

 


Start-up Landkarte

>> Zu den Startup Portraits im Blog