Smart-up Portrait: Menova

0

„The future is blockchain. The future is now. The future is you?“
Mit diesem Slogan empfängt die Website des Startups Menova ihre Besucher und lädt sie ein, einzutauchen. Dieser Einladung folgen wir heute und finden gemeinsam mit euch heraus, wer und was steckt hinter Menova steckt.

Orientierung im Blockchain-Dschungel

Schlagwörter wie Bitcoin, Token und Distributed Ledger Technology sind derzeit in aller Munde. Doch mal ganz ehrlich: Wisst ihr eigentlich so wirklich, wie eine Blockchain funktioniert? Was macht sie so einzigartig und wie unterscheidet sie sich von anderen Softwarelösungen?

Auch im Businesskontext fehlt bei vielen Unternehmen fundiertes Knowhow und man ist sich unsicher, ob und wie die neuartigen Technologien in den eigenen Prozessen effizient eingesetzt werden können. Hier setzt das Geschäftsmodell von Menova an und bietet Ausbildungs- und Beratungsdienstleistungen im Bereich Blockchain und Kryptowährungen. Ihre umfassenden Workshops, Trainings und die massgeschneiderten Consulting-Services helfen Unternehmen und Privatpersonen, sich in dieser komplexen Thematik zurechtzufinden und das volle Potential der neuen Technologien nutzen zu können.

Just do it!

Menova – das sind Marc Trottmann und Patrick Köchli. Die beiden haben sich bereits in der KV-Lehre kennengelernt und studieren derzeit im HSLU-Masterprogramm Business Administration. Knapp zehn Jahre lang beschäftigten sich die zwei Digitalisierungsexperten mit der Idee, ein eigenes Unternehmen zu gründen, bevor sie Ende 2017 nach dem Abschluss des Bachelorstudiums ihre sicheren Jobs aufgaben, um ins Abenteuer Selbständigkeit zu segeln.

Ein Schritt, den sie bis heute nicht bereut haben – denn das Anpacken und Umsetzen liegt ihnen. Nichts bringt die beiden mehr auf die Palme als Nörgler und „Nicht-Anpacker“. Ein „Anpacker“ ist auch ihr berufliches Vorbild Elon Musk. An ihm bewundern Marc und Patrick vor allem, dass er auch nach 100 Misserfolgen immer wieder aufgestanden ist und einfach sein Ding gemacht hat. Und von ihm könnte auch der Tipp stammen, den die beiden anderen angehenden Gründern auf den Weg geben wollen: Just do it!

Mehr Infos zu Menova findet ihr auf der Website.

Comments are closed.