Smart-up Portrait: Lorempira

0

Wir freuen uns, Ihnen heute die 4 Mitarbeitenden der Hochschule Luzern und Gründer des Start-ups Lorempira vorzustellen!

Lorempira GmbH

  • Vier Gründungsmitglieder, die gleichzeitig Gesellschafter sowie Geschäftsführer sind.
  • Gegründet im November 2015
  • Entwicklung und Vertrieb eines statistisch-empirischen Tools zur Prognose von Nachfrage für Unternehmen aus dem Freizeit-, Tourismus- und Mobilitätsmarkt, basierend auf diversen quantitativen Grössen wie betriebsinterne Kennzahlen, exogene Variablen (wie Wettervorhersagen, Kalenderereignisse usw.) sowie das Unternehmensumfeld.
  • Zielgruppe: Unternehmen aus dem Freizeit-, Tourismus- und Mobilitätsmarkt in der Zentralschweiz. Ausweitung der Zielgruppe auf andere Branchen und einen grösseren Perimeter (Schweiz) geplant.
  • Website: www.lorempira.ch

von Arx Widar A_1153916

Widar von Arx

Dr. oec. HSG (2008), wohnhaft in Basel

Dozent und Projektleiter, Leiter des Kompetenzzentrums Mobilität, ITW, HSLU

Schwarz Jürg_150814Jürg Schwarz

Dr. sc. techn. / Physiker ETH (1999), wohnhaft in Luzern

Dozent und Projektleiter, Leiter Fachstelle empirische Methoden

Frölicher Jonas A_1152499

Jonas Frölicher

Master of Science in Business Administration mit Studienrichtung Public und Nonprofit Management der HSLU (2013), wohnhaft in Zürich

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Kompetenzzentrum Mobilität, ITW, HSLU

Wegelin Philipp A_1269842Philipp Wegelin

Master of Science in Economics der Universität Bern (2007,), wohnhaft in Bern

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Kompetenzzentrum Mobilität, ITW, HSLU; Doktorand, Universität Zürich

Wie gehen Sie mit Kritik um?

Kritik spornt uns an, wenn Sie der Sache dient und nicht gegen die Person gerichtet ist.

Inwiefern widmen Sie sich dem Team-Building?

Aktivitäten ausserhalb des Büros, von gemeinsamen Mittagessen bis zu gemeinsamen Hochtouren.

Welche globalen Probleme müssen am dringendsten angepackt werden?

Intoleranz, Egozentrismus und die Tragik der Allmende.

Wo sehen Sie sich in zehn Jahren?

Viele kleine und viele grosse Schritte weiter, etabliert und ständig in Bewegung.

Welchen Spirit wollen Sie als Chefs bei Ihren zukünftigen Mitarbeitenden vermitteln?

Gemeinsam sind wir gescheiter. Es braucht jeden und jeder muss seinen Betrag leisten, entsprechend seiner Stärken. Zudem kann eine gesunde Portion Humor und Selbstironie nie verkehrt sein und trägt dazu bei, nicht abzuheben oder den Boden unter den Füssen zu verlieren.

Arbeiten Sie oft am Wochenende?

Ohne Not nur, wenn wir das mit freien Tagen unter der Woche kompensieren. Die Ausnahme bestätigt die Regel.

Können Sie gut delegieren oder behalten Sie lieber selbst die Kontrolle?

Grundsätzlich hat das Vieraugenprinzip viele Vorteile. Allerdings hat jeder seine Stärken, die nicht permanent hinterfragt werden sollten.

Wie gut können Sie mit der Verantwortung für ein Unternehmen und dessen Mitarbeitende umgehen?

Weil wir vier Gesellschafter alle am gleichen Strick ziehen, hat sich bereits ein ausgeprägtes Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein entwickelt. Weil wir keine Angestellten haben, stehen wir (noch) nur uns selbst gegenüber in der Verantwortung. Als Angestellte der Hochschule Luzern verfügt derzeit jeder von uns über ein gesichertes Anstellungsverhältnis.

Können Sie sich vorstellen, Ihr Unternehmen in einigen Jahren zu verkaufen?

Wenn Abnehmer und Preis stimmen, sag niemals nie :-)…

Was bereitet Ihnen schlaflose Nächte?

Vollmond, Feuerwerk, Kinder und Jetlag.

Vielen Dank für diesen Einblick in Eure ganz persönliche Start-up Welt!

Comments are closed.