Attraktives Förderprogamm für Start-ups im Energiebereich

0

Für Jungunternehmer/-innen mit innovativen Geschäftsideen im Energiebereich bietet der Impact Hub ein attraktives Angebot: Mit dem Fellowship Energy-Cleantech werden ausgewählte Start-ups mit Unterstützung im Wert von bis zu 50’000 Franken ausgestattet.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Energie fördert der Impact Hub mit seinem Programm „Impact Hub Fellowship Energy-Cleantech“ Jungunternehmer/-innen, die innovative Geschäftsideen in den Bereichen erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Energiespeicherung realisieren möchten. Die Projekte können aus den verschiedensten Fach- und Anwendungsbereichen stammen, müssen aber alle dasselbe Ziel verfolgen: Die nachhaltige Nutzung von Energie. Als Inspiration für mögliche Ideen nennt der Impact Hup beispielsweise das Start-up Anerdy AG, das mit seinem gebäudebasierten WindRail-System verschiedenste Häuserarten mit erneuerbarer Energie versorgen soll.

Bis zum 29. August können sich Interessenten mit ihrer kreativen Idee anmelden. Wer es schafft von der Jury auserkoren zu werden, erhält die Chance auf attraktive Unterstützungsangebote, die sich nicht nur aufs Finanzielle beschränken. Neben insgesamt 32’000 Franken, die unter den Finalisten verteilt werden, erhalten die Start-ups auch ein intensives Coaching-Begleitprogramm von Fachexperten und Arbeitsräume beim Impact Hub für die Dauer von bis zu einem Jahr.

Der Einsatz von unternehmerischen Denken und moderner Technik, um einen nachhaltigeren Umgang mit Energie zu erreichen, ist ein vielversprechendes Konzept. Alle Informationen zur Teilnahme gibt es hier.

 

 

 

Leave A Reply