Browsing: Allgemein

1 Alle Bankkonti auf einen Blick: Das Credit Suisse Direct Business im Test

Von Prof. Dr. Andreas Dietrich

Die Credit Suisse hat kürzlich ein neues Online Banking Portal für Geschäftskunden (Credit Suisse Direct Business) lanciert. Das Portal wurde in enger Zusammenarbeit mit Kunden entwickelt und bietet aus meiner Sicht vor allem drei Highlights: Es ist Multibanking-fähig, das heisst es können auch Konti von anderen Banken in das Online Banking eingebunden werden; es hat ein Tool, mit welchem man in fünf Minuten neue Leasingverträge abschliessen kann; und es bietet im Leasing-Bereich eine Übersicht über alle Verträge (digitales Vertragsarchiv).Mehr Informationen

0 Rückblick auf die Konferenz Innovative Angebote im Schweizer Retail Banking

Von Prof. Dr. Andreas Dietrich

An der vierten IFZ Konferenz „Innovative Angebote im Retail Banking“ wurden den Teilnehmenden gleich fünf „Primeure“ geboten – also neue digitale Bankangebote, welche bislang noch nicht öffentlich vorgestellt worden sind. Es standen die Themen Robo Advisory, Hypotheken und Immobilienbewertungen sowie digitale Kundenschnittstellen im Mittelpunkt.Mehr Informationen

2 Verbreitung von Online und Mobile Banking: Erste Zahlen für den Schweizer Markt

Von Prof. Dr. Andreas Dietrich, Christoph Duss und Sascha Gysel

In den letzten Jahren haben sich Online und Mobile Banking als wichtige Bankkanäle fest etabliert und gehören mittlerweile zum Standardangebot einer Bank. Es ist davon auszugehen, dass Bankkunden zukünftig einen noch grösseren Anteil ihrer Geschäfte mittels Online und Mobile Banking erledigen werden.Mehr Informationen

3 Schweizer Crowdfunding-Markt durchbricht 100-Millionen-Grenze

Von Prof. Dr. Andreas Dietrich und Simon Amrein

**************************************************************************************

Medienmitteilung

Schweizer Crowdfunding-Markt durchbricht 100-Millionen-Grenze

2016 wurde auf den Crowdfunding-Plattformen erstmals über 100 Millionen Franken gesammelt. Gegenüber dem Vorjahr hat sich das Volumen von knapp 28 Millionen auf 128 Millionen Franken mehr als vervierfacht.Mehr Informationen

1 2 3 19