Browsing: Kantonalbanken

0 Hypomat 2.0: Die Glarner Kantonalbank erneut Vorreiterin im Bereich der Online-Hypotheken

Von Prof. Dr. Andreas Dietrich

Der hypomat der Glarner Kantonalbank (GLKB) ist bislang eine Erfolgsgeschichte. Neben der eigentlichen Hypothekenvergabe hat sich die GLKB mit der Lizenzierung der Online-Hypothekenplattform auch als Software- und Serviceanbieterin positioniert. In einem nächsten Schritt finanziert die GLKB nun auch Mehrfamilienhäuser für Privatkunden und verwendet interessante realtime Web-Services von Wüest Partner AG und der Risk Solution Network AG.Mehr Informationen

1 Online-Verlängerung von Hypotheken: Der Ansatz der Obwaldner Kantonalbank

Von Prof. Dr. Andreas Dietrich

Online-Hypotheken werden zunehmend zu einem Standardangebot von Schweizer Banken. Die meisten Bankenvertreter erwarten vor allem, dass zukünftig Online-Verlängerungen von Hypotheken an Bedeutung gewinnen werden. Auch die Obwaldner Kantonalbank (OKB) ist dieser Überzeugung und bietet ab dieser Woche einen interessanten Ansatz für eine online Hypothekenverlängerung an.Mehr Informationen

0 Die Digitale Anlageberatung der Graubündner Kantonalbank im Test

Von Prof. Dr. Andreas Dietrich und Dr. Thomas Ankenbrand

Seit heute bietet die Graubündner Kantonalbank (GKB) eine digitale Anlageberatung an. Damit möchte sich die Bank stärker als Anlagebank positionieren. Dies wird durch ein verbessertes Kundenerlebnis und eine höhere Prozesseffektivität erreicht. Wir haben das Angebot bei der GKB vorgängig in Chur gesehen und möchten nachfolgend aufzeigen, warum wir das Angebot für gelungen und richtungsweisend halten.Mehr Informationen

0 Verwaltungsräte von Schweizer Retail Banken – insgesamt ausgewogene Zusammensetzung aber tiefer Frauenanteil

Von Prof. Dr. Christoph Lengwiler

Auch in diesem Jahr wurde in der IFZ Retail Banking Studie die Corporate Governance der Retail Banken in der Schweiz untersucht. Bei der Zusammensetzung der Verwaltungsräte ergibt sich bezüglich der Diversität nach Alter, Ausbildung und Erfahrung ein ausgewogenes Bild, allerdings fällt nach wie vor der geringe Frauenanteil in den Gremien auf.Mehr Informationen

1 2 3 10