News und Trends aus dem Retail Banking Markt Schweiz

Wie kann man den Herausforderungen im Retail Banking begegnen? Mit einer Weiterbildung im MAS Bank Management!

0

von Prof. Dr. Nils Hafner

Das Interview mit dem Chef der Deutschen Bank Jürgen Fittschen, auf das wir im Blog am 7. Januar verwiesen haben, geht mir nicht aus dem Kopf. Was wir noch nicht ganz verstehen, ist weswegen Technologiefirmen wie Microsoft und Google primär als Konkurrenten gesehen werden. In anderen Branchen denkt man da weiter. So hat Coca Cola bereits im letzten Jahr als Strategie definiert, dass eine Kooperation mit Firmen wie Google, Microsoft oder Apple immer wichtiger wird. Sehenswert sind die beiden Videos zu dieser „Content Strategie“ am Ende des hier verlinkten Blogbeitrags.

Die Deutsche Bank will also zum „VW des Banking werden“. Das stellt hohe Ansprüche an das Management Team und an den Umgang mit Veränderungen. Doch woher sollen die notwendigen Kompetenzen kommen, wenn sich die Herausforderungen ändern?

In diesem Zusammenhang lohnt sich eine umfassende Weiterbildung, welche auf die aktuellen Herausforderungen im Management von Retail-Banken zugeschnitten ist: Der MAS Bank Management (Master of Advanced Studies Bank Management) der Hochschule Luzern am IFZ ist einer der umfassendsten Lehrgänge im deutschsprachigen Raum. Er ist wie ein MBA generalistisch ausgerichtet, geht jedoch auf die aktuellen Besonderheiten im Finanzsektor und speziell im Retail Banking ein. Er eignet sich für Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen und Universitäten, welche über mehrere Jahre in einem oder mehreren Bankinstituten Praxis erworben haben. Der Lehrgang bereitet ambitionierte Führungskräfte und Nachwuchsleute für segments- und bereichsübergreifende Aufgaben vor und rückt die Herausforderungen der regionalen Vertriebs- sowie Marktverantwortung in den Vordergrund.

Der MAS Bank Management wird bereits seit fünfzehn Jahren angeboten. Das Konzept und die Unterrichtsinhalte werden laufend auf die aktuellen Entwicklungen der Branche und ihres Umfeldes angepasst. Im Lehrgang treffen sich Praktiker aus dem Retail Banking mit Berufserfahrung, die ihr persönliches Netzwerk erweitern und sich für die Lösung aktueller Probleme im Berufsalltag fit machen wollen. Diskussionen über Themen wie die Entwicklung des Retail Banking mit Verweis auf das Interview von Bankchef Fitschen, die Entwicklung der Profitabilitätskennzahlen von Raiffeisen Schweiz, die aktuellen Entscheidungen der FINMA oder die Vorstellung und kritische Evaluation neuer Finanzprodukte bereichern den Unterricht anhand des aktuellen Wirtschaftsgeschehens im Bankenmarkt.

Und das natürlich anhand eines roten Fadens: Jeder Studienteil ist mit klaren Lernzielen umschrieben; zudem wird auf die Vorbereitungs-, Ergänzungs- und Vertiefungslektüre verwiesen. Behandelte Themen sind unter anderem:

  • Bankenumfeld: Volkswirtschaft, Bankenpolitik und Bankenrecht, Handels- und Steuerrecht
  • Strategisches Bank Management und Corporate Governance, Audit, IKS und Compliance
  • Operative Bankführung: Risk Management, Bank Accounting & Controlling, Projektmanagement, Finanzmathematik, Human Resources Management, Organisationsthemen etc.
  • Core Banking: Vom Retail Banking über Corporate Banking, Private Banking & Wealth Management, Investment Banking bis hin zum International Banking
  • Führung in den wichtigsten Bankmanagementthemen wie Bankmarketing, Customer Focus und Change Management / Sitzungsführung usw.
  • Persönliche Management- und Kommunikationskompetenzen (Indoor und Outdoor Experience)

Der nächste Lehrgang des MAS Bank Managements startet Mitte März 2013. Kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich.

Die Studienleiter Prof. Maurice Pedergnana und Dr. Roger Rissi stehen Ihnen für Fragen (und Antworten) gern zur Verfügung.

Weitere Infos finden Sie hier.

 

Comments are closed.