Projektmodule Archiv

Zsuzsanna Gahse

Gastreferate | 24. März 2014 | kakindle

ZIEGELROTES LICHT

Donnerstag, 24.April 2014, 17.30 Uhr, Baselstrasse 61b, Zimmer 206/207

Gahse_Ullmann

Wer oder was Iris ist, ist eine interessante Frage, und es fragt sich auch, was ein Garten sein mag. Einige Antworten, Annäherungen an mögliche Antworten, sollen Texte aus „101 Stillleben“, aus dem „Südsudelbuch“, aus weiteren Büchern und neuen Skizzen der Autorin erbringen.

Zsuzsanna Gahse, geb. 1946 in Budapest, aufgewachsen in Wien und Kassel, lebte längere Zeit als Schriftstellerin in Stuttgart und Luzern, zurzeit wohnt sie in Müllheim, Schweiz. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u. a. aspekte-Literaturpreis, Adelbert-von-Chamisso-Preis, Voß-Preis. Über 20 Buchveröffentlichungen, in der Edition Korrespondenzen, durch und durch (2004), Instabile Texte (2005), Oh, Roman (2007) Donauwürfel (2010) und Südsudelbuch (2012).