Projektmodule Archiv

DK.YM14_Zivilcourage & Aktion

Module 2014 · Module 2014 | 21. November 2013 | kakindle

PM14

Die Strukturen der Schweizer Gesellschaft erscheinen so bequem und fest, dass wir darüber oft vergessen, dass wir die Welt mitgestalten und ihren Verlauf mitbestimmen. Welches sind die brennenden Themen von Heute und Morgen? Handeln ist gefragt, Bestehendes muss neu gedacht und die Themen auf den Tisch gebracht werden. Die Schweiz ist eine Insel des gut geordneten Überflusses. Womit verdienen die Schweizer ihr Geld? Seit Jahren verlagert sie ihre Industrie in Länder, in denen günstiger produziert werden kann. Übrig bleibt eine Wissens- und Kommunikationsgesellschaft. Welchen Einfluss haben diese Veränderungen auf die gestalterische Praxis? Was betrifft in uns die Zivilperson, was die Künstlerin oder den Designer? Wie nehmen wir Bezug auf die Themen, die die gesamte Gesellschaft betreffen? Oft werden Illusionen erschaffen, durch die man der Realität entrinnen kann. Wie wäre es aber, wenn mit künstlerisch-gestalterischen Formen ein gesellschaftlicher Diskurs geführt wird?

In diesem Projektmodul versuchen wir, verschiedene Herangehensweisen zu finden, um mit öffentlichen Themen umzugehen (z.B. Energie, Ernährung, Finanzen/Ökonomie, Rohstoffe, Gartenbau/Landwirtschaft, Open Source/Open Knowledge etc.). Welche Formen von Interventionen sind innerhalb und ausserhalb von Kunst und Design vorhanden? Ausser, dass man sich konsequent und durchgehend engagiert, gibt es keine vorgeschriebene Arbeitsform. Man kann im Stillen arbeiten oder Draussen, alleine oder im Team. Hauptsache ein Diskurs wird geführt.

Dozierende: Julie Harboe, Michael Noser, Patrick Rohner, Jonas Burkhalter, Ewald Trachsel, Herbert Fischer, Gast

Modulverantwortliche: Julie Harboe