Projektmodule Archiv

DK.YM05_Off-Road Animation

Module 2014 · Module 2014 | 21. November 2013 | kakindle

PM5

Animation ist kein Genre, sondern eine Kulturtechnik, die sich mit anderen Kulturtechniken verbinden lässt und so deren Potential erweitern kann.
Was, wie, warum ist Sache der Teilnehmenden. Dabei gibt ihnen ein transdisziplinär ausgerichtetes Dozierenden-Team Denkanstösse und steht mit Rat und Tat zur Seite. Mit Off-Road-Animation fordern wir die Studierenden auf, sich auf Abwege zu begeben: Animation, wo sonst nicht animiert wird. Animieren, was sonst nicht animiert wird. Abseits der gängigen Wege. Transdisziplinär.
Dies ist keine Einladung ins Haus der Animation, sondern ein Angebot an alle, Animation in ihre eigene Denk- und Werkstatt einzuladen, um herauszufinden, wie sie dort wirksam werden, ihr Universum bereichern kann.
Mit Animation ist in diesem Zusammenhang im weitesten Sinn erfundene, durch Manipulation von Bildern oder Bildelementen herbeigeführte Bewegung gemeint. Diese muss das entscheidende Element bei der Erzeugung und Vermittlung der angestrebten Bedeutung oder Erfahrung – also unentbehrlich – sein.
Zentraler Lerninhalt ist, selbst erfundene, erschaffene und gestaltete Bewegung in verschiedenste Kontexte einzubringen und andere Fachbereiche als Animation damit zu erweitern und zu bereichern. Im Zentrum steht die selbstgesteuerte Werkstattarbeit im Team. Dazu kommen Inputs, Interventionen und Forumsveranstaltungen mit Praxisberichten, Erfahrungsaustausch und Reflexion zu transdisziplinärem Denken, Forschen, Konzipieren und Arbeiten. Der Abschluss besteht in der Präsentation der fertigen Arbeiten.

Dozierende: Rolf Bächler, Helena Vagnières, Werner Müller, Franziska Trefzer

Modulverantwortliche: Rolf Bächler