0 neo.forum 2020: Organisationale Kreativität – Kreativität und Kollaboration als Innovationsmotor im digitalen Zeitalter

Am 18. Juni 2020 findet das 11. neo.forum der Hochschule Luzern – Wirtschaft sowie Technik & Architektur statt. Mensch und Maschinen: Die Zukunft der Arbeit ist kreativ. Aber wie lässt die Kreativität auf organisationaler Ebene fördern? Dazu referieren u.a. die Starköchin Meta Hiltebrand und der Autor und Innovationsberater Jean-Philippe Hagmann sowie die Kreativitätsforscherin Prof. Dr. Stephanie Kaudela-Baum von der Hochschule Luzern – Wirtschaft.

0 Wie virtuelle Teamleiter mit kreativen Herausforderungen umgehen

Teamkreativität ist wesentlich, wenn Teammitglieder zusammenarbeiten, um neue Ideen zu generieren bzw. um untereinander neue Ideen zu vernetzen. Es gibt zwar viele Studien über Teamkreativität, aber nur sehr wenige thematisieren die Zusammenarbeit in einem virtuellen Team bzw. geeignete Kontextbedingungen zur Kreativitätsförderung in einem virtuellen Team. Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation unserer Arbeitswelt ist dies problematisch.

0 Buchempfehlung: Corporate Rebels – Make work more fun

Möchten Sie lernen, wie Sie das Engagement Ihrer Mitarbeitenden verbessern können? Sind Sie gerade dabei, Ihre Unternehmenskultur zu überdenken? Überlegen Sie sich, wie Sie Ihren Arbeitsplatz verändern können? Dieses wirklich lesenswerte Buch liefert mehr als 20 Beispiele für kreativitäts- und innovationsfördernde Unternehmenskulturen. Frische Ideen garantiert!

0 PlasticTwist an der SHIFT 2020

Das CreaLab und das FabLab Luzern nahmen mit dem PlasticTwist Projekt an der SHIFT 2020 – Lösungen zur Kreislaufwirtschaft teil, die im Rahmen der diesjährigen Swiss Plastics Expo stattfand. Die Fachmesse in Luzern stand diesmal unter dem Leitthema “Nachhaltigkeit” und bildete den Treffpunkt für alle, die mit Kunststoff arbeiten. Besucherinnen und Besucher hatten beim PlasticTwist

0 Fail Fast, Fail Cheap – Die Wunderwaffe?

Beitrag zum neo.forum „Innovation Speed“ vom 6. Juni 2019 – Autoren: P. Roth, L. Künzli (Studierende MAS Wirtschaftsingenieur). Die Veränderung der Kundenbedürfnisse ist zunehmend unvorhersehbar (Ringel, Taylor & Zablit, 2015). «Innovation Speed» soll helfen, angemessen auf diese Veränderungen zu reagieren

0 Speed durch Service Innovation

Beitrag zum neo.forum „Innovation Speed“ vom 6. Juni 2019 – Autoren: S. Käch, D. Nüssli (Studierende MAS Wirtschaftsingenieur). – „Die einzige Konstante im Universum ist stets die Veränderung“ (Züger, 2007). Dies spüren wir in der heutigen Zeit von Tag zu Tag deutlicher. Man erinnere sich an die Zeit zurück, als die Mobiletelefone mit ihren schwarz-weissen

0 Vorsprung durch Effizienz

Beitrag zum neo.forum „Innovation Speed“ vom 6. Juni 2019 – Autoren: M. Leutwiler, P. Bader (Studierende MAS Wirtschaftsingenieur). Das neo.Forum 2019 griff die Thematik der Innovationsherausforderungen im aktuellen Wirtschafts- und Konkurrenzumfeld auf. Unter Berücksichtigung der verschiedenen, aktuellen sowie künftigen Mega-Trends müssen Unternehmen Begriffe wie Agilität, Flexibilität, Innovationsfähigkeit oder auch Speed verinnerlichen und beherrschen.

0 Mission Innovation – nicht ohne Verankerung in Kultur und Strategie

Beitrag zum neo.forum „Innovation Speed“ vom 6. Juni 2019 – Autoren: C. Brechbühler, S. Leuenberger (Studierende MAS Wirtschaftsingenieur). Agilität wird im innovativen Umfeld häufig als wichtiges Merkmal für den Erfolg genannt. Doch was muss geschehen, dass eine Entwicklung nicht nur Innovatoren von heute, sondern auch die frühe und die späte Mehrheit von Übermorgen anspricht?

0 Muss es wirklich immer schneller gehen?

Beitrag zum neo.forum „Innovation Speed“ vom 6. Juni 2019 – Autoren: S. Büttler, A. Vogel (Studierende MAS Wirtschaftsingenieur). Geschwindigkeit oder «Speed» in der Innovation war das Thema des diesjährigen neo.forums der Hochschule Luzern. Der Event drehte sich um die zentrale Frage, wie man heutzutage mit der stetigen Beschleunigung des globalen Wirtschaftssystems und der Entwicklung neuer

0 Wie kollektives Wissen die Innovationsfähigkeit einer Unternehmung beeinflusst

Beitrag zum neo.forum „Innovation Speed“ vom 6. Juni 2019 – Autoren: P. E. Hurschler, D. Müller (Studierende MAS Wirtschaftsingenieur). Durch den globalen Verdrängungswettbewerb, der in den meisten Märkten herrscht, wird der Wettbewerbsfaktor Time-to-Market immer bedeutender. Dadurch haben sich die Innovations- und Produktlebenszyklen drastisch verkürzt. Durch die immer anspruchsvolleren und individuelleren Kundenanforderungen ist hohe Agilität und

1 2 3 8