0 Das neo.forum 2019: Innovation Speed – Wenn aus «Übermorgen» «Heute» wird

Programmleitung: David Griesbach und Stephanie Kaudela-Baum – Das 10. neo.forum der Hochschule Luzern thematisiert, wie Unternehmen ihre Innovationsprozesse und -praktiken beschleunigen und dafür auch verschlanken, um mit der exponentiellen Geschwindigkeit der Digitalisierung mithalten zu können. Innovation Speed ist heute essentiell für den Innovationserfolg und damit den Erhalt bzw. die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.

0 Innovation Speed – Wenn aus «Übermorgen» «Heute» wird

Beitrag zum neo.forum „Innovation Speed“ vom 6. Juni 2019 – Autoren: C. Stofer, D. Estrada (Studierende MAS Wirtschaftsingenieur). Man ist es sich aus dem Alltag gewohnt, Informationen, Produkte und Dienstleistungen auf Abruf und in Sekundenschnelle zur Verfügung zu haben. Diese Erwartungshaltung scheint sich analog auf die Innovationsgeschwindigkeit eben dieser Dienstleistungen und Produkte zu übertragen.

0 Sind Teilzeit-Unternehmer bessere Mitarbeiter?

Dies zeigt zumindest eine Studie, deren Ergebnisse kürzlich in einem Artikel im Journal of Management publiziert wurden. In grossen Unternehmen ist es für Einzelne schwierig, Innovationen voranzubringen. Wenn ein Mitarbeiter an einem eigenen Projekt arbeitet, setzt das neue kreative Energie frei, von der auch der Arbeitnehmer profitieren kann.

0 Social impact through innovations: Crossing domains in a strategic way

Prof. Dr. Stephanie Kaudela-Baum referiert am Start-up Innovation Camp des World Tourism Forums Lucerne – Am Start-up Innovation Camp wurden Start-ups ausgezeichnet, deren Innovationen einen «Social Impact» aufweisen. Stephanie Kaudela-Baum vom neo Team erörterte am Event die Potenziale des «Cross-industry Innovation»- bzw. “Cross-domain Innovation”-Ansatzes, um Innovationsvorhaben in der Tourismus-Branche systematisch mit Ansätzen zur Entwicklung sozialer

0 Die Gesundheitsdusche – neo goes Innovation Bootcamp

Prof. Dr. Stephanie Kaudela-Baum hat im Oktober 2018 am 3-tägigen Innovation Bootcamp der THNK School of Creative Leadership in Amsterdam teilgenommen. Das Bootcamp wurde von erfahrenen Innovationsmanagement Expertinnen und Experten geleitet und stand ganz unter dem Motto «Play».

0 CAS Design Thinking – In interdisziplinären Teams Ideen entwickeln und innovative Lösungen finden

Design Thinking ist ein Innovationsansatz, der Kundenbedürfnisse konstant in den Mittelpunkt stellt und zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen führt. Dabei werden auch ähnliche agile Ansätze betrachtete wie: Lean Start-Up, Prototyping, Value Proposition Design, usw. oder die Kombination von Design Thinking mit Data Analytics oder System Thinking.

0 Innovationsmethoden gesucht?

Das Zukunftslabor CreaLab der Hochschule Luzern unterstützt mit einer Plattform – becreate ist eine Webplattform, die Interessierte im Planen und Umsetzen von Projekten unterstützt. Die Plattform bietet einen reichen Fundus an Methoden und Projektphasentypen, die man massgeschneidert zum jeweiligen Projekt zusammenstellen kann.

0 Betroffene zu Beteiligten machen

Beitrag zum neo.forum „Innovation als Risiko?“ vom 7. Juni 2018 – Autoren: M. Annen, P. Hurschler (Studierende MAS Wirtschaftsingenieur). Das neo.forum 2018 wurde von Dr. Jan Kraner mit einer humorvollen Anekdote eröffnet. Es ging um die Neugestaltung einer Wartungsbroschüre. Die initiale Planung war, die Abbildungen mit jungen sowie möglichst attraktiven Mitarbeitern zu illustrieren.

1 2 3 7