Welcher Einrichtungsstil passt zu dir? Beliebte Wohnstile im Überblick

6
Share.

Unser Zuhause ist eine Leinwand, auf der wir ausdrücken können, was uns gefällt. So bildet es  unsere Vorlieben und Bedürfnisse ab. Den eigenen Einrichtungsstil oder zumindest die Stilrichtung zu kennen ist sehr hilfreich, wenn du dein Zuhause stilvoll einrichten möchtest. In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du deinen Einrichtungsstil findest.

Liebe Leserin, lieber Leser, schön bist du wieder da. In diesem Blogbeitrag dreht sich alles um den Einrichtungsstil. In den letzten Beiträgen habe ich dir gezeigt, wie du aus deiner Wohnung ein Zuhause macht, wie du die Wohnung auf Vordermann bringst und wie du diese auch mit kleinem Budget einrichten kannst. Jetzt gilt die Frage zu klären: auf was soll ich bei der Wohnungsrichtung denn überhaupt achten, damit das Ganze schlussendlich meinen Vorstellungen entspricht?

Die Grundlage dafür ist, deinen Einrichtungsstil zu kennen. Es ist jedoch sehr schwierig zu wissen, welcher dir entspricht, wenn du die Unterschiede zwischen den Stilen gar nicht kennst. Im ersten Teil gehe ich darauf ein, welche Gedanken du dir machen solltest, um deinen Stil zu finden. Im zweiten Teil stelle ich dir die fünf bekanntesten und beliebtesten Einrichtungsstile vor.

Wie findest du deinen Einrichtungsstil?

Bestandsaufnahme:

Überlege dir, was du bereits an Einrichtungsgegenständen hast. Vielleicht kannst du bereits einige wiederkehrende Merkmale erkennen zum Beispiel deine Präferenz für helle oder dunkle Möbel, gedeckte Farben oder ein buntes Durcheinander. Schon hier findest du die ersten Anhaltspunkte dafür, welcher Stil zu dir passt und kannst darauf aufbauen.

Vision und Inspiration:  

Wie sieht dein Traumzuhause aus? Mach dir Gedanken darüber, was in deinem Zuhause noch fehlt, um es perfekt zu machen. Welche Farben, Materialen, Accessoires und Möbel möchtest du bei dir einbringen? Die untenstehende Beschreibung der Einrichtungsstile kann dir einen Anhaltspunkt geben, um diese Fragen zu beantworten.

Gestalten:

Wenn du weisst, in welche Richtung / nach welchem Stil du suchen musst, findest du tolle Inspirationen für dein Eigenheim – zum Beispiel auf Pinterest, Instagram oder YouTube. Mir hilft es, diese meist bildlichen Ideen in einer Collage zusammenzufassen, um mich beim Möbeleinkauf oder meinen DIY Projekten daran zu orientieren. Ein einfaches Tool, welches ich gerne dafür nutze ist PicCollage.

Einrichtungsstile

Hinweis: Du musst dich natürlich nicht auf einen einzigen Stil festlegen. Dein Stil bildet schliesslich deine persönlichen Präferenzen ab und ist nicht so einfach verallgemeinerbar. Auch muss deine Wohnung überhaupt nicht in ein bestimmtes Schema passen. Wichtig ist, dass du dich darin wohlfühlst!

Skandinavischer Einrichtungsstil

Der skandinavische Einrichtungsstil ist einer der beliebtesten und meist verbreiteten überhaupt. Daran ist sicher auch der schwedische Einrichtungsriese IKEA nicht ganz unschuldig. Der Stil zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Minimalistisch
  • Modern
  • Gemütlich

Der skandinavische Stil bedeutet, sich möglichst einfach und minimalistisch einzurichten. Dabei sind organische Farben und Formen sehr im Trend. Beim skandinavischen Einrichtungsstil sind natürliche Materialien wie Holz, Felle und Wolle überall anzutreffen. Leinenstoffe helfen ebenfalls, diese Look zu erreichen. Diese sind momentan sehr im Trend und dadurch überall zu finden.

Die vorherrschende Farbe ist weiss, natürliche Farbtöne wie braun und beige sind ebenfalls sehr hoch im Trend. Mit schwarzen Akzenten im Raum erreicht man einen schönen Kontrast. Viele Lichtquellen (durch Lampen und viele Kerzen) verleihen einem skandinavischen Raum eine Leichtigkeit und Gemütlichkeit. Gerade in den nordischen Ländern beabsichtigt man so, der langen Finsternis im Winter entgegen zu wirken.

Zusammengefasst geht es darum, möglichst minimalistisch, schlicht und zeitlos aber mit grosser Wirkung einzurichten. Ein Raum sollte leicht und gemütlich wirken. Möchtest du den Scandi Style erreichen, solltest du folgende Punkte beachten:

  • Natürliche Formen und Materialien wie (helles) Holz, Wolle, Leinen in dezenten Farbtönen
  • Schlicht und minimalistisch einrichten – lieber weniger, dafür hohe Qualität.
  • Viele Lampen und Kerzen geben jedem Raum ein gemütliches Flair

Bildquellen: Pinterest

Boho Stil

Dieser Einrichtungsstil ist momentan sehr im Trend. Das Kürzel «Boho» steht eigentlich für Bohemian. Diese Bewegung kam im 19. Jahrhundert auf, als sich Künstler, Philosophen und Dichter gegen das steife Bürgertum auflehnten. Das Wort bedeutet deshalb im Weitesten Sinn «unkoventionell».

Der Bohostil kann durch folgenden Merkmale beschrieben werden:

  • Artistisch und lebendig
  • Bunt und fröhlich
  • Ein Mix aus allen Richtungen

Beim Bohostil geht es darum, sich beim Einrichten künstlerisch auszuleben. Ein wilder Mix aus Farben und Texturen sind zentrale Eigenschaften – ob die Sachen zusammen passen oder nicht, ist ganz gleich. Ganz gegenteilig zum skandinavischen Stil, geht es beim Boho Look darum verschiedenste Accessoires und Dekoartikel aus allen Herren Ländern auszustellen.

Beim Bohostil gibt es zwei Richtungen: er kann sehr neutral gehalten werden, in natürlichen wie weiss und braun. Oder er ist sehr bunt, mit knalligen Farben wie Violett, Bordeauxrot, khaki- oder palmengrün und sonnenblumengelb. Ein Mix aus beiden Farbmustern kann ebenfalls sehr schön zur Geltung kommen. Der fröhliche und lebendige Mix schliesst alte und neue Möbel ein. Dieser «Anspruch» lässt sich durch eine gute Shoppingtour im regionalen Brocki sehr schön erzeugen.

Auf folgende Punkte kannst du achten, wenn du nach dem Boho Stil einrichten willst:

  • Ein Mix aus Texturen: bunte Decken, Teppiche, Kissen mit Fransen und verschiedenen Mustern verleihen Gemütlichkeit
  • Pflanzen und Hängepflanzen als dekorative Hingucker
  • Makramees, Traumfänger und Möbel aus Rattan runden den Look ab.

Bildquellen: Pinterest

Landhausstil

Der Landhausstil zeichnet sich durch seine gemütliche und naturverbundene Charakter aus. Auch in Grossstädten wird der Landhausstil immer beliebter.

Der Stil zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Rustikal und gemütlich
  • Natürliche Materialen wie Holz und gedeckte Farben
  • Handwerkskunst und alte Möbel

Der Stil gibt alten Bauernhausmöbeln oder Funden aus Antiquitätenläden und Flohmärkten ein neues Leben in einem meist doch etwas moderneren Umfeld. Der Mix aus alt und charmant und dennoch modern versprüht viel Gemütlichkeit.

Traditionelle Muster und natürliche Materialen wie Baumwolle, Holz, Rattan, Keramik, Leinen und Leder sind für den Landhausstil zentral. Die meist doch eher massiven, antiken Möbel werden mit minimalistischer Deko zur Geltung gebracht. Frische und natürliche Farben sowie Blumenmuster sind ebenfalls eine Element vom Landhausstil.

Der Landhausstil ist einer der vielfältigsten, da er je nach Land oder Region sehr stark beeinflusst wird. Bei uns in der Schweiz sind meist alte, rustikal Tische und antike Stühle sowie grosse Büffets/aus Bauernhäusern zentrale Einrichtungsgegenstände für den Landhausstil. Ein französisches Landhaus oder ein englisches Cottage können sich hier aufgrund der regionalen Besonderheiten stark davon unterscheiden.

Folgende Punkte kannst du beachten, wenn dein Zuhause wie ein Landhaus aussehen soll:

  • Mix aus alt und neu: suche nach alten Bauernmöbeln aus Holz. Besonders schön sind antike Tische und Stühle.
  • Einfache und natürliche Dekoration: achte auf traditionelle Muster (wie Karos, Blumenmuster). Durch Wiesenblumensträusschen oder Zweigen aus dem Wald wird die Natur ins Haus geholt.
  • Natürliche und gedeckte Farben sind zu verwenden, aber auch schwarz kann zum Einsatz kommen (z.B. sind schwarze Fensterrahmen momentan sehr im Trend).

Bildquellen: Pinterest

Mid-Century Modern Wohnstil

Der Wohnstil kam in den 50er und 60er Jahren auf und erlebt nun sein Comeback. Der Mid-Century Modern Wohnstil zeichnet sich durch folgende Charakteristika aus:

  • Charakteristische Formen: Kantige und massive Möbel, abgerundet durch schlanke Möbelfüsse Modern anmutend und gleichzeitig Vintage (da in den 60er Jahren designt)
  • Klare Linien, geometrische Formen – aber kein Schnickschnack. Wirkt dadurch klassisch und luxuriös.
  • Farbtöne: dunkles Holz abgerundet durch farbige Details wie blau, grün und orange

Dieser Einrichtungsstil ist sehr klassisch und zeitlos. Den Mid-Century Modern Style ist vor allem an seinen sehr charakteristischen Möbeln erkennt: schlicht und geradlinig, vor allem stechen aber die schmalen Möbelfüssen heraus, was dem Look eine luftige Note verleiht. Wichtige Designer aus dieser Zeit sind Le Corbusier und Walter Gropius, die den Einrichtungsstil massgeblich beeinflusst und kreiert haben.

Wichtig sind Materialen aus Holz und Marmor. Als Stoff wird gerne Samt verwendet. Im Gegensatz zu den anderen bereits vorgestellten Einrichtungsstilen wird hier auch stark mit Messing und Chrom gearbeitet. Farbentechnisch sind dunklere Töne gefragt: satte Farben wie Antikgrün, Navy Blue, Altrosa, Violett und Mint. Im Mid-Century Modern Style werden auch gerne Muster integriert.

Darauf solltest du achten, wenn du dein Zuhause im Mid-Century Modern Stil einrichten willst:

  • Möbel im charakteristischen Look – besonders beliebt sind Sideboard oder Kommoden. Suche dabei nach «Retro-Möbeln»
  • Accessoires wie Kerzenständer, Vasen und glamouröse Dekofiguren – diese dürfen gerne in Gold- oder Silberoptik daher kommen und etwas auffallender sein.
  • Teppich oder Bilder mit Vintage Vibe runden die Einrichtung im Mid-Century Modern Stil ab.

Bildquellen: Pinterest

Contemporary Stil

Der Contemporary Einrichtungsstil hat viele Facetten und kann sich aus vielen verschiedenen Stilen zusammensetzen. Modern wohnen heisst grundsätzlich, den aktuellen Trends in eine Richtung zu folgen. Das ist natürlich mit Tücken verbunden, denn diese Trends können sich von heute auf morgen wieder verändern.

Wenn du im modernen Stil einrichten willst, sind vor allem die Merkmale vier oben genannten Stile sehr hilfreich, da eine Mischung aus dieser einen solchen ergibt. Alle diese Einrichtungsstile sind momentan sehr im Trend.

2021 sind zudem die folgenden Einrichtungstrends zu erwarten:

  • Pflanzen bleiben weiterhin im Trends. Nebst tropischen Pflanzen kommen auch immer mehr mediterrane Pflanzen im Wohnraum zur Geltung. Künstliche Pflanzen sind auf dem absteigenden Ast.
  • Natürlicher und nachhaltiger Einrichten: erdige Töne bleiben nach wie vor gross im Trend. Nebst dessen wird auch immer mehr auf die nachhaltige Herstellung von Möbeln geachtet.
  • Gemütlichkeit: Da wir die meiste Zeit zuhause verbringen, wird Gemütlichkeit im 2021 sehr hoch gewichtet. Diese wird durch zahlreiche Textilien im Wohnraum hervorgebracht.
  • Neue Formen: Sofas und Sessel sind nicht mehr nur eckig, sondern kommen in viel rundlicheren und ausgefallenen Formen daher.
  • Akzentwände bleiben nach wie vor im Trend. Jedoch scheint eine farbige Wand alleine etwas langweilig. Vielmehr sind gemusterte Tapeten oder Paneele an den Wänden mittlerweile sehr oft zu sehen.
  • und viele mehr…

Bildquellen: Pinterest

Teil mir doch gerne in den Kommentaren mit, in welchem Stil du einrichtest! Ich freue mich, von dir zu hören.

Bis zum nächsten Mal!

PS: Weitere Inspirationen findet ihr wie immer auf meinem Instagram Kanal.

Quellen:

Meine bisherigen Posts:

Share.

About Author

Hallo liebe Leserin und lieber Leser, schön hast du meinen Blog gefunden! Vor etwas mehr als einem Jahr bin ich in meine erste eigene Wohnung gezogen und zur begeisterten Hobbyhandwerkerin und schon fast zur Interior Designerin mutiert. Entsprechend dreht sich dieser Blog um meine neu gefundene Leidenschaft: das Einrichten und DIY-en (Do-it-yourself). Alles mit dem Ziel, ein schönes, organisiertes Zuhause und persönliches Paradies zu schaffen. Auf dieser Reise gebe ich dir viele Tipps und Ideen. Ich hoffe, es macht dir genau so viel Spass wie mir.

6 Comments

  1. nguyen huyen on

    Liebe Muriel

    Vielen lieben Dank für deinen interessanten Blogbeitrag. Schon seit einiger Zeit habe ich mich gefragt, welcher Einrichtungsstil zu mir passt. Dank dir habe ich die Antwort gefunden. Es ist nämlich der Contemporary Stil.

    Ich freue mich auf deine nächsten Beiträge.

    Liebe Grüsse

    Huyen

    • lerch muriel on

      Liebe Huyen

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich sehr, dass du deinen Einrichtungsstil gefunden hast! Mir gefällt der Contemporary auch sehr gut! Ich hoffe, mit dem Wissen über deinen Stil fällt dir das Einrichten leichter 🙂

      Liebe Grüsse
      Muriel

  2. Hallo Muriel
    Danke für den lesenswerten Beitrag!
    Ich finde es immer etwas schwierig, sich selbst und den eigenen Einrichtungsstil einzuschätzen. Ich persönlich orientiere mich nicht direkt an übergeordneten Konzepten sondern schaue mich einfach um und kaufe, was mir gefällt. Irgendwie passt es dann immer zum Rest der Wohnung. Wenn ich mir aber deine Bilder und Beschreibungen so anschaue, würde ich wohl am ehesten zum Landhausstil gehören. Aber ergänzt mit ganz vielen Pflanzen 😉
    Weiter so!
    Elodie

    • lerch muriel on

      Hallo Elodie

      Vielen Dank für deinen Kommentar! Genau so geht es mir auch. Finde es aber toll, dass bei dir alles zusammenpasst. Bei mir passt es dann leider doch nicht immer, weshalb ich mir, angelehnt an die Stile auch ab und an ein Mood-Board zusammenstelle, damit ich den Dekoladen nicht gleich leer räume. 😀

      Landhausstil mit Pflanzen stelle ich mir sehr schön vor!

      Liebe Grüsse
      Muriel

  3. Mit deinen Tipps bin ich super für die neuesten Einrichtungstrends gewappnet! Pflanzen liebe ich sowieso, daher ist es schön zu hören, dass diese auch weiterhin im Trend bleiben. Ich finde es auch wichtig, dass zunehmend nachhaltige Einrichtungsstile den Markt übernehmen. Deine Blogbeiträge zum Aufwerten von Second-Hand Einrichtungsgegenständen und dem Wiederverwerten von Broki-Möbeln finde ich daher sehr zentral und passen perfekt dazu. Go green daher auch in der Wohnung!

    • lerch muriel on

      Hallo Raul

      Danke für deinen Kommentar – ich freue mich, dass ich dich inspirieren konnte. Ich denke nachhaltig einrichten ist ein Thema, dass uns in den kommenden Jahren sehr beschäftigen wird. In der Brocki einkaufen ist schon ein Schritt in die richtige Richtung und kann durchs “Thrift Flipping” auch richtig kreativ machen.

      Liebe Grüsse
      Muriel

Leave A Reply