Positives Mindset – Wie ist Deine Denkweise?

6
Share.

„Boah habe ich Stress“, „Das war ein doofer Tag“, „Ich bin viel zu Müde“, „Das nervt sowas von“ … Kommen dir diese Ausdrücke bekannt vor? Dann bist Du hier auf meinem Blog zum Thema positives Mindset genau richtig! Im ersten Blogbeitrag geht es darum, wie man überhaupt “Mindset” definieren kann und was das mit dem ganzen Leben zu tun hat.

Du hast zu wenig geschlafen, Dein Chef stresst Dich bei der Arbeit mit unwichtigen Themen, dann kommst Du nach Hause und hast nichts leckeres zum Essen im Kühlschrank und im Fernseher kommt auch nur Mist. Kennst Du, oder? Wenn wir über unsere vergangenen Tage oder vergangenen Stunden im Alltag nachdenken, kommen einem meistens viele negative Dinge in den Sinn. Alles, was uns genervt hat, alles, was nicht gut war oder das, was nicht wie gewünscht funktioniert hat. Dieser Blog dreht sich rund ums Thema positives Mindset. Du erfährst verteilt über die nächsten Wochen, was positives Mindset ist, wie Du dies einfach in deinen Alltag einbauen kannst und wieso das auch im Arbeitsalltag wichtig ist. Doch jetzt von vorne…

 

Was ist ein Mindset?

Denkweise, Haltung, Glaubenssatz und Einstellung, das und noch viele mehr sind alles Begriffe, mit denen man „Mindset“ übersetzen kann. Unser Mindset ist geprägt von Erfahrungen, die jeder einzelne von uns bewusst oder unbewusst gemacht hat. Diese Erfahrungen spiegeln sich in unseren Denkweisen wieder. Diese Denkweisen wiederum spiegeln sich extrem in unserem Alltag wieder. Machen wir ein kurzes Beispiel dazu: Nehmen wir an, jemand war in der Schule sehr schlecht im Sport, obwohl es ihm eigentlich Spass gemacht hat. Dieser jemand möchte nun im Erwachsenenalter eine neuen Sportart erlernen, hat aber immer noch diesen Gedanken “Ich bin schlecht im Sport” von seiner Schulzeit im Kopf. Das wird ihn mit hoher Wahrscheinlichkeit bei seinem neuen Vorhaben hindern. Wenn dieser jemand hingegen nun seine Denkweise ändern kann, in dem die Einstellung von “Ich bin schlecht in Sport” zu “Ich kann diesen neuen Sport lernen, dann werde ich immer besser” geht, wird er sich viel leichter überwinden können, wirklich einen neuen Sport auszuprobieren. Nur schon dieses einfache Beispiel sollte uns bewusst machen, was unsere Erfahrungen, Denkweisen und Haltungen alles zu unserem Leben beitragen.

 

Growth Mindset vs. Fixed Mindset

Die Wissenschaftlerin Carol Dweck untersuchte die Auswirkungen von unterschiedlichen Denkweisen auf persönliche Erfolge oder Misserfolge. Laut ihrer Theorie gibt es zwei Formen von Mindsets, das Fixed Mindset und das Growth Mindset. Personen mit einem Fixed Mindset, also einem starren Mindset, glauben, dass Menschen grundsätzlich so sind wie sie sind und sich nicht ändern können und die Intelligenz eines Menschen angeboren ist. Alle mit einem Growth Mindset hingegen sind der Überzeugung, dass man sich immer weiterentwickeln kann und vieles Erreichen kann wenn man genügend Einsatz gibt. Personen mit einem Growth Mindset haben insgesamt ein tieferes Stresslevel und mehr Erfolg.

 

Das Ziel von Dir sollte daher sein, deine Einstellung und Denkweise immer mehr in die Richtung eines Growth Mindsets zu entwickeln. Wie Du dies machen erreichen kannst mit einfachen kleinen Dingen im Alltag, kannst du in den nächsten Blogposts lesen.

Ich wünsche Dir eine schöne Zeit, bis zum nächsten Mal!

Share.

About Author

Hallo zusammen! Im Rahmen meines Studiums an der Hochschule Luzern möchte ich euch das Thema Positiv Mindset weitergeben. Positives Denken, Dankbarkeit, innere Einstellung und alles was dazugehört- ich hoffe ich kann euch inspirieren und zumindest euren Tag verbessern ✨

6 Comments

  1. strauss larissa sarah
    strauss larissa sarah on

    Sehr cooles Thema, mit welchem ich mich selbst auch gerne beschäftige. Den Ansatz von Fixed vs. Growth Mindset kannte ich jedoch noch nicht, spannend!
    Ich freue mich, deine weiteren Beiträge zu lesen.

    • tresch livia on

      Liebe Larissa
      Das freut mich sehr, dass du dich mit dem Thema positives Mindset auch gerne beschäftigst 🙂 Ich hoffe, ich kann dir durch meine Beiträge noch weitere Inputs geben.

  2. Danke für diesen inspirierenden Beitrag. Ich bin genau so eine Person, die diese ersten Aussagen kennt 😉 Bin gespannt auf die nächsten Beiträge.

    • tresch livia on

      Liebe Lena
      Vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, du bist sicher nicht die einzige, die diese Aussagen kennt! Sei gespannt auf die nächsten Beiträge, dort zeige ich dir, wie du von solchen Gedanken wegkommen kannst.
      Liebe Grüsse
      Livia

  3. Prashika Selvarajah
    Prashika Selvarajah on

    Hallo Livia, schön, dass ich auf deiner Seite etwas neues lernen durfte! Bis anhin waren mir die Ansätze nicht bekannt. Freue mich auf weitere Beiträge von dir!

    • tresch livia on

      Liebe Prashika, schön bist du auf meinen Blog gestossen! Ich freue mich, dass ich dir Neues zeigen darf und dich vielleicht auch inspirieren kann 🙂

Leave A Reply