Die Kultur- und Sportchefin der Stadt Luzern, Rosie Bitterli, gibt die Leitung der Dienstabteilung ab

Die Kultur- und Sportchefin der Stadt Luzern, Rosie Bitterli, gibt per 30. September 2020 die Leitung der Dienstabteilung Kultur und Sport ab.  Bitterli wird sich vermehrt ihrer Aufgabe als Projektleiterin für das neue Luzerner Theater widmen. Mehr dazu im Artikel der Luzerner Zeitung hier

Migros Kulturprozent: Neuausrichtung der Förderbeiträge

Die Direktion Kultur und Soziales des Migros-Genossenschafts-Bundes richtet per Anfang April 2020 ihre Förderbeiträge im Bereich Kultur bei gleichbleibenden finanziellen Mitteln neu aus. Die verstärkte spartenübergreifende Ausrichtung berücksichtigt die veränderten Bedürfnisse der Kulturschaffenden sowie die Gewohnheiten des Publikums. Mehr dazu: hier

Nichts geht mehr auf der Kulturstelle der Stadt Zug

Womöglich bis Mai sind alle Projekte der Zuger Kulturstelle auf Eis gelegt. Denn die Geschäftsprüfungskommission des Stadtparlaments hat Rechnungsprüfer eingesetzt, um das Geschäftsgebaren der Verwaltungsabteilung unter die Lupe zu nehmen. Subventionen für Kultur gibts aber weiterhin. Ganzer Artikel aus „Zentralplus“ vom 6. Januar 2020 hier

Interkulturelle Gesellschaft

Im Rahmen der Initiative «Interkulturelle Gesellschaft» sucht die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia nach Projekten der interkulturellen Öffnung. Unterstützt werden öffentlich geförderte Kulturinstitutionen und -organisationen aus allen Kunst- und Kultursparten, die im Tandem mit Fachleuten ihrer Wahl Projekte im strategischen Bereich lancieren möchten. Die Kulturinstitutionen erhalten dadurch die Möglichkeit, neue Blickwinkel und Arbeitsmethoden, Diversitätskompetenzen und ein vielfältigeres Netzwerk zu gewinnen. Mehr dazu hier

Neues Luzerner Theater: Public Private Partnership unter Stadtluzerner Führung

Das Luzerner Theater erhält eine Million Franken von einer privaten Stiftung für die Durchführung des Architekturwettbewerbs. Bis 2022 will man ein fertiges Projekt vorlegen. Die Projektführung fällt dabei der Stadtluzerner Kulturchefin Rosie Bitterli zu. Mehr dazu hier