Aktuelles zur professionellen Vermögensberatung

Das Angebot an passiven Nachhaltigkeitsfonds und ETFs ist (noch) klein

0
Share.

Autoren: Manfred Stüttgen und Brian Mattmann

 

Der folgende Beitrag ist der fünfte in einer Blog-Serie[1] mit Auszügen zur «IFZ Sustainable Investments Studie 2017 – Nachhaltige Investmentfonds im Schweizer Vertrieb». Die Studie wurde von verschiedenen Sponsoren mit Kompetenz im Bereich nachhaltiger Anlagen unterstützt. Dazu zählen BlackRock, Erste Asset Management, BMO Global Asset Management, Credit Suisse, Amundi Asset Management und RobecoSAM.

Passive Anlageinstrumente erfreuen sich bei institutionellen und privaten Anlegern grosser Beliebtheit. Das Angebot passiv verwalteter Anlagen ist in den vergangenen Jahren enorm gewachsen. Doch wie sieht das Angebot im Segment der nachhaltigen Kapitalanlagen aus? Ist die Landschaft nachhaltiger passiver Anlageprodukte ebenso breit? Der folgende Beitrag analysiert dieses Angebot.

Bei einer passiven Fondsverwaltung setzt sich der Fondsmanager zum Ziel, einen vordefinierten Index abzubilden. Dabei entscheidet der Verwalter nicht aktiv, in welche Anlagen er investiert, sondern er repliziert passiv den zugrundeliegenden Index. Passive Anlagefonds werden auch Indexfonds genannt. Kann ein Indexfonds an einer Börse im Sekundärmarkt gehandelt werden, wird von einem ETF (Exchange traded Fund) gesprochen. Dies im Gegensatz zum Indexfonds, bei welchem Käufe und Verkäufe im Primärmarkt mittels Fondszeichnungen resp. –rückgaben erfolgen.

Anlässlich der «IFZ Sustainable Investments Studie 2017» haben wir 315 nachhaltige Publikumsfonds in der Schweiz identifiziert und analysiert. Nachhaltige Fonds, die eine aktive Anlagestrategie verfolgen, haben gegenwärtig ein deutliches Übergewicht im Vergleich zu passiven Fonds – siehe untenstehende Abbildung. 90 Prozent (=284 Fonds) werden aktiv gemanagt, lediglich 9 Prozent passiv (=22 ETFs und 7 Indexfonds). Diese 29 nachhaltigen, passiven Fonds vereinen ein Fondsvermögen von rund CHF 7.7 Mrd. – relativ zum Volumen aller nachhaltigen Publikumsfonds in der Schweiz entspricht dies rund 7.5 Prozent.[2]

Während bei den aktiven Anlagefonds die Anbieterlandschaft heterogen ist und auch kleinere Asset Manager umfasst, ist die Anbieterlandschaft von passiven Indexprodukten deutlich konzentrierter. Das Angebot wird von den grossen, globalen Vermögensverwaltern wie BlackRock bzw. iShares, UBS, Lyxor Asset Management oder State Street beherrscht. Dies ist vorwiegend dem Umstand geschuldet, dass das Geschäft mit passiven Anlageprodukten aufgrund der tiefen Produktgebühren eine kritische Grösse voraussetzt, um Skaleneffekte generieren zu können. Von den ETFs investieren sieben mit einem spezifischen Themenfokus.

Im Bereich des passiven nachhaltigen Investierens spielt insbesondere das Angebot an Nachhaltigkeitsindizes eine zentrale Rolle (siehe dazu auch den Blogbeitrag über nachhaltige Benchmarks). Im Gegensatz zu traditionellen Indexkonstruktionsmethoden berücksichtigen nachhaltige Indexkonzepte nämlich eine Nachhaltigkeitskomponente: Deshalb müssen andere Auswahlkriterien getroffen werden als die bei konventionellen Indizes typischerweise vorherrschende Indexgewichtung nach dem Prinzip der Marktkapitalisierung. Die Entstehung nachhaltiger Indizes beginnt meist mit einer Duplizierung eines bestehenden traditionellen Index, wie beispielsweise des MSCI World. Danach werden Unternehmen ausgeschlossen, die bestimmte Nachhaltigkeitskriterien verletzen (siehe dazu auch den Blogbeitrag zu nachhaltigen Strategieansätzen). So schliesst der MSCI World SRI beispielsweise Unternehmen aus, deren Geschäftsaktivitäten nicht mit bestimmten wertebasierten Kriterien in Übereinstimmung gebracht werden können (z.B. Alkohol- und Tabakproduktion, Pornografie, Rüstung). Diese Indexmethoden führen dazu, dass Nachhaltigkeitsindizes oft konzentrierter sind als ihre traditionellen Mutterindizes. So beinhaltet der MSCI World SRI beispielsweise noch etwa 25 Prozent der Marktkapitalisierung des zugrundeliegenden Mutterindex.

Das Angebot an nachhaltigen passiven Investmentfonds ist also noch immer sehr überschaubar – siehe auch die nachfolgend aufgeführte Tabelle. Zwar hat die Anzahl nachhaltiger ETFs in den letzten Jahren zugenommen, in absoluten Zahlen ist die Angebotspalette allerdings gegenwärtig (noch) sehr beschränkt. Diese Aussage erscheint speziell im Vergleich zu konventionellen Anlagen akzentuiert, da bei konventionellen Anlagen eine sehr breite Palette an passiven Produkten zur Verfügung steht – gegenwärtig werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange z.B. über 1’100 ETFs gehandelt. Eine mögliche Begründung dafür, dass das Angebot passiver nachhaltiger Produkte noch immer klein ist, besteht aus unserer Sicht u.a. darin, dass es heute noch keinen breit akzeptierten Konsens darüber gibt, an welchen nachhaltigen Indizes man sich orientieren soll. Die Konstruktion nachhaltiger Indizes benötigt immer aktive Auswahlentscheide und möglicherweise sind diese Auswahlentscheide stark oder schwach wertnormativ geprägt, so dass ein Konsens über die sinnvollsten Kriterien nicht immer leicht erreichbar ist. Dies stellt speziell die Indexproduzenten vor die Herausforderung einen allseits akzeptierten, einheitlichen Standard zu definieren.

Die vollständige Studie kann als Hardcopy mit 192 Seiten für CHF 290,- bezogen werden via Anfrage an email hidden; JavaScript is required.

 

 

Kategorisierung des nachhaltigen Fondsuniversums nach Fondstyp

(in Anzahl Fonds, n =315, Quelle: IFZ Sustainable Investments Studie 2017)

 

Anbieter Titel Währung / Laufende Kosten
Global
iShares by BlackRock iShares MSCI World Islamic ETF USD 0.60%
iShares by BlackRock iShares Global Clean Energy ETF USD 0.65%
iShares by BlackRock iShares S&P Global Water ETF USD 0.65%
iShares by BlackRock iShares Green Bond Index Fund EUR 0.23%
iShares by BlackRock iShares Dow Jones Global Sustainability Screened ETF USD 0.60%
iShares by BlackRock iShares Corporate Bond SRI 0-3yr ETF EUR 0.25%
Lyxor by Societe Generale Lyxor World Water ETF EUR 0.60%
Lyxor by Societe Generale Lyxor New Energy ETF EUR 0.60%
State Street Global Advisors SSgA World SRI Index Fund USD 0.66%
State Street Global Advisors SSgA Euro Sustainable Corporate Bond Index Fund EUR 0.30%
UBS UBS MSCI World Socially Responsible UCITS ETF USD 0.38%
Vanguard Vanguard SRI Global Stock Index Fund USD 0.40%
Europa
iShares by BlackRock iShares Dow Jones Eurozone Sustainable Screened ETF EUR 0.41%
iShares by BlackRock iShares MSCI Europe SRI ETF EUR 0.30%
UBS UBS Bloomberg Barclays MSCI Euro Area Liquid Corporates Sustainable UCITS ETF EUR 0.20%
UBS UBS MSCI United Kingdom IMI Socially  Responsible  UCITS ETF GBP 0.38%
UBS UBS MSCI EMU Socially Responsible UCITS ETF EUR 0.38%
Vanguard Vanguard SRI European Stock Index Fund EUR 0.35%
Nordamerika
iShares by BlackRock iShares MSCI USA Islamic ETF USD 0.50%
iShares by BlackRock iShares MSCI USA SRI ETF USD 0.30%
UBS UBS Bloomberg Barclays MSCI US Liquid Corporates Sustainable UCITS ETF USD 0.25%
UBS UBS MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF USD 0.43%
Region Pazifik
UBS UBS MSCI Japan Socially Responsible UCITS ETF JPY 0.50%
UBS UBS MSCI Pacific Socially Responsible UCITS ETF USD 0.40%
Schweiz
Ethos Services Equities CH indexed Corporate Governance Index Fund CHF 0.28%
Emerging Markets
Credit Suisse Credit Suisse Equity Emerging Markets Sustainability Blue Fund USD 0.37%
iShares by BlackRock iShares MSCI EM Islamic ETF USD 0.85%
iShares by BlackRock iShares MSCI EM SRI ETF USD 0.35%
UBS UBS MSCI EM Socially Responsible UCITS ETF USD 0.53%

Übersicht nachhaltiger passiver Publikumsfonds in der Schweiz

(Quelle: IFZ Sustainable Investments Studie 2017)

 

 

[1] Nachfolgend finden Sie die Links zu den bisher erschienenen vier Blog-Beiträgen:

Der nachhaltige Anlagestil erreicht den Mainstream

Das IFZ-Nachhaltigkeits-Factsheet und die Top-10 Nachhaltigkeitsfonds in der Schweiz

Investmentprozesse und Strategieansätze nachhaltiger Publikumsfonds in der Schweiz

Benchmarking bei nachhaltigen Publikumsfonds in der Schweiz – es existiert (noch) kein Standard

[2] Alle Angaben per 30.06.2017, siehe auch «IFZ Sustainable Investments Studie 2017».

Share.

Leave A Reply

%d Bloggern gefällt das: