Aktuelles zur professionellen Vermögensberatung

Das IFZ-Nachhaltigkeits-Factsheet und die Top-10 Nachhaltigkeitsfonds in der Schweiz

0
Share.

Autoren: Manfred Stüttgen, Brian Mattmann

Am 23. November 2017 präsentierte das IFZ die «Sustainable Investments Studie 2017 – Nachhaltige Investmentfonds im Schweizer Vertrieb» einer breiteren Öffentlichkeit. Die Studie erhielt ein grosses mediales Echo in Schweizer Medien wie der NZZ, Basler Zeitung, Berner Zeitung oder den Sonntagsmedien in der Zentral- und Ostschweiz sowie in zahlreichen digitalen Medien (z.B. fuw.ch, cash.ch, nzz.ch, lz.ch, swissquote.ch, swissfunddata.ch etc.). Auch bei den Sponsoren der Sustainable Investments Studie – BlackRock, Erste Asset Management, BMO Global Asset Management, Credit Suisse, Amundi Asset Management und RobecoSAM – stiessen die dargestellten Analysen auf positive Resonanz.

In einer Serie von Blog-Beiträgen stellen wir in den nächsten Wochen ausgewählte Themen der «IFZ Sustainable Investments Studie 2017» dar. Wir beginnen mit der Einführung in das «IFZ-Nachhaltigkeits-Factsheets», das einen wesentlichen Baustein unserer Untersuchung darstellt. Zusätzlich stellen wir in diesem Beitrag ein ausgewähltes Ergebnis dar: Die Top-10 Nachhaltigkeitsfonds gemessen an ihrer absoluten Nachhaltigkeitsleistung gemäss der Methodik von MSCI ESG Research.

Das «IFZ-Nachhaltigkeits-Factsheet» wurde von den Autoren aus Transparenzgründen entwickelt. In der Praxis ist es oft umständlich oder gar unmöglich, sich einen schnellen, strukturierten Überblick über die wesentlichen Informationen eines nachhaltigen Investmentfonds zu verschaffen. Diesen praktischen Unwägbarkeiten soll das «IFZ-Nachhaltigkeits-Factsheets» Abhilfe schaffen. Es soll dem nachhaltigen Anleger, Produktspezialisten oder (Kunden-)Berater Hilfestellung leisten und einen nachhaltigen Investmentfonds kompakt – und doch inhaltlich präzise – beschreiben. Ein detaillierter Beschrieb des «IFZ-Nachhaltigkeits-Factsheet» und seiner Attribute steht HIER zur Verfügung. Grundsätzlich kann ein als «nachhaltig» positionierter Fonds über drei Attribute beschrieben werden: Den Nachhaltigkeitsansatz, den Themenfokus oder über die erzielte «Nachhaltigkeitsperformance». Diese drei Attribute werden im Folgenden erläutert:

Nachhaltigkeitsansatz

Der von einem Fondsanbieter gewählte nachhaltige Investmentprozess wird über die Markierung der zutreffenden Selektionsstrategien von Investmentobjekten dargestellt (z.B. Ausschlusskriterien, Positivselektion, Engagement). Die Identifikation und Beschreibung der Nachhaltigkeitsansätze ist in der Praxis aufwändig und schwierig, da die Investmentprozesse der Fonds nicht immer detailliert beschrieben sind. Ist der Investmentprozess nicht umfassend genug in den öffentlichen Dokumenten beschrieben oder findet kein Nachhaltigkeitsansatz Anwendung (z.B. bei gewissen Themenfonds), so wird das Feld «k.A.» («keine Angaben») markiert.

 Themenfokus

Das Attribut Themenfokus wird zugeordnet, falls der Fonds einen spezifischen Themenfokus definiert und gezielt sein Investmentuniversum auf ein bestimmtes nachhaltiges Motiv ausrichtet (z.B. Wasser, Energie, Umwelt, Religion). Besitzt ein Fonds einen Themenfokus, wird das zutreffende Thema rechts markiert. Es erfolgt keine multiple Auswahl, ein Fonds kann nur einem Thema zugeordnet werden. Der Ausdruck «Anderer» steht als Sammelbegriff für alternative Themenschwerpunkte, die ein nachhaltigkeitsrelevantes Feld besetzen (z.B. Gleichstellung der Geschlechter, Humankapital, Generationengerechtigkeit, Demografie, Gesundheit).

Morningstar Globes

Die Morningstar Globes zeigen einem Investor an, wie die Investitionsobjekte in einem Fondsportfolio die mit ESG-Fragen zusammenhängenden Chancen und Risiken managen – und dies im Vergleich mit ähnlichen Fonds innerhalb derselben Morningstar-Kategorie. Damit ist das Rating ein relatives Bewertungsschema. Die Morningstar Globes machen eine Aussage über den «Nachhaltigkeitsgehalt» eines Fonds, und zwar relativ zu seinen «direkten Peers» (Vergleichsgruppe). Für die Erstellung des Ratings auf Fondsebene greift Morningstar auf die Daten des Analysehauses Sustainalytics zurück. Dabei erstellt Sustainalytics ESG-Bilanzen auf der Unternehmensebene, die Morningstar zu einem Fonds-Rating verdichten. Das Morningstar Sustainability Rating wird vergeben, wenn zu mehr als 50 Prozent des Fondsvermögens Sustainalytics-Ratings vorliegen.

MSCI ESG Score

Der MSCI ESG Score basiert auf der ESG-Rating Methodik von MSCI ESG Research. Das MSCI ESG Quality Score vermittelt dem Anleger einen aggregierten Eindruck über das ESG-Risiko-Chancen-Profil der Unternehmen in einem Fondsportfolio. Dazu wird einerseits analysiert, inwiefern ein Unternehmen ESG-Risiken und -Chancen ausgesetzt ist, und andererseits, inwiefern das Unternehmen diese Risiken managen resp. erkennen und zukünftig positiv für sich nutzen kann. Zur Berechnung des MSCI ESG Quality Score werden die Portfoliopositionen und die dazugehören ESG-Ratings nach ihren (normalisierten) Gewichtungen aggregiert, es entsteht auf Fondsebene ein Score auf einer Skala zwischen 0 bis 10. 0 steht für den tiefsten Wert, 10 für den höchsten Wert. Weil wir den MSCI ESG Score bewusst nicht in ein Verhältnis zu einer Vergleichsgruppe setzen, widerspiegelt dieser Score einen absoluten Wert des «Nachhaltigkeitsgehalts» eines Fonds. Er kann damit als ergänzende Information zum Rating von Morningstar angesehen werden, das einer relativen Betrachtungsweise unterliegt. Das Nebeneinander der Beurteilung von relativer Nachhaltigkeitsqualität (Morningstar Globes) und absoluter Nachhaltigkeitsqualität (MSCI ESG Quality Score), führt dazu, dass wir zwei unterschiedliche Dimensionen der ESG-Qualität eines Fonds anzeigen können, die zugleich auf unterschiedlichen Methoden beruhen. Wir vermeiden so eine einseitige Betrachtung.

In diesem Blog-Beitrag stellen wir nun die Top-10 Nachhaltigkeits-Fonds dar, die in unserem Universum nachhaltiger Publikumsfonds (gesamthaft 315 Fonds) über die höchsten absoluten Nachhaltigkeitsleistungen verfügen. Dazu haben wir das nachhaltige Fondsuniversum nach dem MSCI ESG Quality Score sortiert und die zehn Investmentfonds mit den höchsten Werten ausgelesen. Für diese Fonds haben wir sodann ein IFZ-Nachhaltigkeits-Factsheet generiert – siehe die untenstehende Abbildung mit den Fondsnamen sowie HIER die einzelnen Factsheets dieser Fonds.

1.       Nikko AM World Bank Green Fund MSCI ESG Score von 9.2
2.       UBS MSCI EMU Socially Responsible UCITS ETF 9.0
3.       iShares MSCI Europe SRI ETF 8.7
4.       Candriam SRI – Equity EMU 8.0
5.       TL Nachhaltigkeitsfonds – BRASCRI 7.9
6.       AXA World Funds – Framlington Eurozone RI 7.9
7.       Pictet – European Sustainable Equity 7.9
8.       PAM Invest B Equities Europe Sustainable 7.8
9.       UBS MSCI Pacific Socially Responsible UCITS ETF 7.8
10.    DWS ESG Global-Gov Bonds 7.8

 

 

Share.

Leave A Reply

%d Bloggern gefällt das: