So witzig kann ein Stelleninserat sein

2
Share.

Informatik-Absolventinnen und -Absolventen sind gefragter denn je. Weil sie manchmal mit Fabeltieren verwechselt werden, haben sie eine Stellenanzeige zum Schmunzeln entworfen.

In der Diplomzeitung «Lauch oft the HSLU Time» blicken Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Informatik mit einem Augenzwinkern auf das Bachelor-Studium zurück. Das Cover der Zeitung zieren nicht etwa die Studierenden, sondern ein grünes Suppengemüse. Was hat es mit dem «Lauch» auf sich, wollten wir von Carla Iten, Mitglied des OK der Diplomzeitung wissen. «Für den Lauch gibt es verschiedene Definitionen. Grundsätzlich ist es jemand, über den man sich ein wenig ärgert. Zum Beispiel ein Teamgspändli, das seine Arbeit nicht (richtig) macht oder ein Studiengangleiter», so Iten.

«In Stelleninseraten wird oft die eierlegende Wollmilchsau gesucht.»
Carla Iten, Informatik-Absolventin

Gruppenarbeiten müssen sie nun keine mehr schreiben, Bewerbungen hingegen schon. Denn auch die gefragtesten Berufsleute der Schweiz sind vom Inserate durchklicken nicht gefeit. «In Stelleninseraten wird oft die eierlegende Wollmilchsau gesucht», weiss Carla Iten. Dieses Dilemma haben die Autoren der Diplomzeitung in folgendem Stelleninserat verarbeitet.

Wir suchen:

iCompany ist eines der führenden Musik-Unternehmen in der Schweiz. Wir verkaufen Musikinstrumente, digitale Musik, Tonträger, Musiknoten, und sonst alles, was mit Musik zu tun hat. Kürzlich haben wir mit unserem IT-Business-Partner wieder mal alles auf den Kopf gestellt und dutzende Millionen versenkt investiert, aber dafür sind wir nun modern und haben einen Webshop, Cloud, Big Data und Internet of Things.

Um modern, innovativ und zeitgemäss zu bleiben, muss ein Unternehmen heutzutage aber mit Blockchain arbeiten. Deshalb stellen wir erneut alles um und erhoffen uns, in den nächsten zwei Jahren etwa fünf bis zehn Blockchains zu haben. Dafür suchen wir eine Java-Entwicklerin oder einen Java-Entwickler (80 bis 100 Prozent), die oder der uns hilft, die Blockchains herzustellen und sonstige Arbeiten (Webshop, etc.) zu übernehmen.

Wir bieten:

  • Spannendes Berufsumfeld, allerneuste Technologien, Gartner HYYYYYYYYYYPE Cycle
  • Kaffeemaschine mit 65535 Sorten Kaffee und lustigen Kaffeetassen
  • Ganz viele Clouds, Big Datas und Internets of Things, Mainframe mit neun neunen
  • 2000 Franken Einsteigerlohn, dafür dürfen Sie mit dem Computer arbeiten
  • Geschäftshandy mit Minecra, ROBLOX und Pokémon Go
  • Supertolles, nerdiges Team, das Star Trek liebt und abends zusammen die Big Bang Theory schaut


Ihre Aufgaben:

  • Blockchains bauen, Big Data analysieren, Clouds kreieren
  • Webshop in Stand halten / mit neuer Tomcat-Technologie neu implementieren
  • Komplexe Webdienste mit CORBA realisieren
  • Diverse Arbeiten in Codebase von 10 Millionen Zeilen COBOL, Pascal und LISP
  • Neue Technologien evaluieren und mit Kunden reden
  • Internet 4.0 implementieren, unser Unternehmen HD-ready machen
  • Blockchain as a Service (BaaS) implementieren, Full Stack Development (OSI-Layer 1 bis 8)
  • All unsere GUIs implementieren (Responsive Design für 255 verschiedene Smartphones)


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium (Durchschnittsnote 5.5+) und / oder 10 Jahre Berufserfahrung
  • Offen für alle neue Technologien, Programmiersprachen und JS-Frameworks
  • Top-Kentnisse in Java und Java-Technologien wie JQuery, vue.js und node.js
  • Expertin oder Experte in Machine Learning und BLOCKCHAIN
  • Web-Programmiersprachen wie XML und COBOL
  • Zertifikate wie SSL, CAA und VCP von grossem Vorteil
  • SCRUM, Kanban, SoDa, HTAgil, ITIL v4, UML 3.0
  • Experte in Nosal-Daten und MSSQL
  • Sie kennen komplexe Programmierparadigmen wie DTO und java.lang.NullPointerException
  • Sie sind super menschenfreundlich, lieben Teamarbeit und Pair Programming
  • Acht Jahre Erfahrung mit React, 13 Jahre Erfahrung mit AngularJS
  • Advanced Programming Languages wie VBA, Scratch und Gentoo
  • Sie beherrschen OOP und können Code schreiben, der nur aus Design Patterns besteht
  • Sie beherrschen die Programmiersprachen und Technologien Tomcat, Ruby, JDOM, AspectJ, Glass sh, Objective C, Redis, LISP, Prolog, Scala, Ditto, CUDA, Porygon, Torch, Go, Erlang, Fortran, Golem, LUA, Lugia, bash, Type Null, Big Data, Clojure, Pascal, numpy, Numel, Zubat, MATLAB, Octave, MIPS Assembly, Hbase, Verilog, VHDL, ASP.NET, A#.NET, MongoDB, JScript.NET, neo4j, NET.NET, Julia, Hadoop, Hoopa, Hoothoot, Visual Basic, XPath, XML 1.1, SPARK, Mic- roso Azure Cloud, Racket, Perl, Oberon, Tauros, Rust, Maple, Logo, Kotlin, C/C++, C#, F#, Ei el und Brainfuck perfekt

Interessiert? 😉

Bachelor in Informatik
Das Informatik-Studium passt sich Ihren Bedürfnissen an: Grosse Auswahl an Modulen, Vollzeit, Teilzeit oder berufsbegleitendes Studium und Start im September oder Februar.

Über den Informatik-Blog
Hier erhalten Sie Tipps und Neuigkeiten aus der Welt der IT. Wir porträtieren Menschen und schreiben über Technologien, welche die Hochschule Luzern – Informatik mitprägen. Abonnieren Sie jetzt unseren Blog und bleiben Sie informiert.

Share.

2 Kommentare

Leave A Reply

*