0 6 Tipps: So schützen Sie Ihr KMU vor Ransomware

Die Zahl der Opfer von Ransomware hat sich in den letzten Monaten drastisch erhöht. Der Beitrag zeigt auf, wie sich Private und KMU vor einem Angriff schützen können.

Ransomware ist kein neues Phänomen. Bereits im Jahr 2011 ist die erste Ransomware in der Schweiz aufgetaucht, welche den Computer des Opfers sperrte und Lösegeld von ihm verlangte. Die Schadsoftware verbreitet sich …

0 Studium und Spitzensport

Wie kommt man als Spitzensportler erfolgreich durchs Studium? Christian Klauenbösch, Wirtschaftsinformatik-Student und Olympiakader-Schütze gibt Tipps.

Eine positive Einstellung zulegen

Was immer hilft – im Studium wie im Sport – sind Geduld und Toleranz. Ich versuche, nicht den Kopf zu verlieren und zu fluchen, wenn etwas nicht sofort funktioniert. Es ist besser, wenn ich ruhig bleibe, den Kopf durchlüfte, mich danach …

0 Funktionale Programmierung in Java

Mit der achten Version der Programmiersprache Java wird vieles anders für Software-Entwicklerinnen. Prof. Dr. Ruedi Arnold von der Hochschule Luzern – Informatik erklärt im Interview, wie sich mit neuen Features wie Streams und Lambdas Java-Programmierern eine ganz neue – funktionale – Programmierweise auftut.

Warum ist funktionale Programmierung gerade jetzt (wieder) aktuell?

Programmiersprachen kommen und gehen. Bestehende entwickeln sich ständig weiter. …

5 Blockchain einfach erklärt

Blockchain und Bitcoin – die Buzzwords der Stunde. Im Interview erklärt Tim Weingärtner, Vizedirektor und Leiter Forschung an der Hochschule Luzern – Informatik, die Begriffe.

Eine Blockchain ist eine verteilte, öffentliche Datenbank. Im Kontext von Bitcoin wird diese Datenbank genutzt um Geldtransaktionen zu verwalten. Der Begriff „Chain“ kommt von der Kette, zu der die Transaktionen in chronologischer Reihenfolge hinzugefügt …

1 «In der Informatik-Lehre musst du immer up-to-date sein»

Nicole Leuenberger spricht im Interview über ihre Lehre als Informatikerin Systemtechnik an der Hochschule Luzern und über ihren Erfolg an den ICTskills 2015.

Wie kommt es, dass du dich so für Informatik interessierst?
Mein Vater ist selbst Informatiker, er arbeitet in der Applikationsentwicklung. Durch ihn und durch verschiedene Schnupperlehren habe ich einen Einblick in die Informatik bekommen.

Hast du

0 «Als Dozent bin ich Coach»

Motivation und Motivationstief im Studium – darüber spricht Wirtschaftsinformatik-Dozent und ü50-Volleyball-Nati-Spieler Erwin Mathis im Interview.

Hochschule Luzern: Wie motivieren Sie die Studierenden?
Erwin Mathis*: Ich sehe den Unterricht wie ein Training. Als Dozent bin ich Wissens-Trainer, der Methoden und Techniken möglichst interessant vermitteln will. Gleichzeitig bin ich aber auch Coach, der versucht, auf der psychologischen Schiene positiven Einfluss auf die …

1 Studierende programmieren iOS-Apps: Jasstafeln, High Fives und Reisewecker

Im Modul «Programmieren fürs iOS» programmieren Studierende der Hochschule Luzern Applikationen für das mobile Betriebssystem von Apple (iOS).

Informatik-Dozent Ruedi Arnold achtet beim Coaching der Team-Projekte selbstverständlich auf die technische Umsetzung. Genauso wichtig ist es ihm aber, dass die Studierenden etwas Neues und Einzigartiges entwerfen.

Ich fördere die Einzigartigkeit von App-Ideen und unterstütze die Studierenden in Bezug auf die Entwicklung von

0 Case Management für die Zukunft

Forschende der Hochschule Luzern – Informatik zeigen, was ein modernes Case Management System (CMS) alles können muss und welche Risiken die Digitalisierung des Case Management bergen kann. In einem Reifegradmodell für die Evaluation von CMS fassen sie ihre Erkenntnisse zusammen.

In Zukunft wird der Umgang mit Patienten- und Klientendaten mobiler, visueller und stärker automatisiert. Bevor aus Zukunftsmusik Realität wird, müssen …

0 Kundengespräche? Kein Problem!

Versuchen Sie, Ihr Gegenüber zu verstehen

Paraphrasieren Sie Aussagen, die wichtig scheinen, d.h. drücken Sie in Ihren Worten aus, was Sie verstanden haben. Fragen Sie nach, ob Ihre Aussage korrekt ist, z.B.: «Wenn ich Sie richtig verstanden habe, möchten Sie ein Computer-Programm, welches das Ausmass von Ekzemen an Patienten feststellen kann. Stimmt das so?» Erlauben Sie Ihrem Gegenüber dann …

0 Mit Rechenpower gegen Hautekzeme

Ein Team der Hochschule Luzern um Marc Pouly und Thomas Koller in Zusammenarbeit mit Dr. Alexander Navarini vom Universitätsspital Zürich brachte einem Computerprogramm bei, Hautekzeme zu erkennen. Das Projekt Skin App könnte den Umgang mit der dritthäufigsten Berufskrankheit in der Schweiz revolutionieren.

  • Die Skin App soll dem Patienten anzeigen, wann er seine Hände mit Salbe behandeln soll, um das Risiko
1 4 5 6 7 8