Ohne die Cloud kein IoT

0
Share.

Smarte Lösungen stehen ganz oben auf dem IT-Trend-Barometer. Warum Cloud dabei eine wichtige Rolle spielt, erklärt Dr. Oliver Gilbert in einem Gastbeitrag.

Das Internet of Things (IoT), übersetzt: Internet der Dinge, scheint 2018 einen neuen Höhepunkt zu erlangen. Viele Unternehmen arbeiten in Hochtouren daran, ihre Produkte smart zu machen. So zapfte etwa ein Bierhersteller kürzlich das Internet der Dinge an, um seine Biertanks und Zapfhähne zu vernetzen. Bisher mussten Barbetreiberinnen und Betreiber den Pegelstand ihrer Tanks manuell überprüfen. Wurde dies vergessen, konnte es vorkommen, dass das Bier ausging. Heute misst der vernetze Biertank den Füllstand automatisch und sorgt bei Bedarf selbstständig für Nachschub. Abgesehen von diesem Beispiel stehen smarte Lösungen grundsätzlich allen Branchen offen. «Smart machen» bedeutet einerseits, die «Dinge» bzw. Lösungen mit dem Internet zu verbinden. Andererseits die Produkte miteinander zu verknüpfen, direkter steuern zu können oder sie durch intelligente Algorithmen selbststeuernd zu machen.

So entstehen neue Business Modelle und Funktionalitäten. Natürlich geht es dabei auch um wirtschaftliche Aspekte: Die Unternehmen erhoffen sich Mehreinnahmen aus neuen Quellen mit dem Nebeneffekt, den Kundinnen und Kunden gezielt oder indirekt neue Nutzungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Bei Gartner und aktuell auch bei Forester nimmt das Internet der Dinge mit smarten Produkten einen Spitzenplatz bei den Trendthemen ein.

Der «Gartner Hype Cycle 2017 for emerging technologies» schätzt 32 Technologie-Trends ein. (Bild: Gartner)

«Ohne die Cloud werden Produkte nicht smart»

Das Internet der Dinge wird den Trend jedoch nicht alleine anführen, sondern auch die Cloud mitreissen. Cloud geht nämlich ohne IoT, das Internet der Dinge jedoch nicht ohne Cloud. Vor allem Microsoft hat das mit seiner Azure Plattform schon lange erkannt und investiert Unsummen in seinen IoT Hub, der nur mit der Cloud funktioniert. Video2Brain bietet eine spannende Einführung in die Microsoft IoT Welt.

«Das Internet der Dinge wird den Trend  nicht alleine anführen, sondern auch die Cloud mitreissen.»

Dies zeigt, dass viele Unternehmen, welche die Cloud bisher abgelehnt haben, nun umdenken müssen. Gartner spricht inzwischen nicht mehr von einer «Cloud first» sondern von einer «Cloud only»-Strategie. Denn ohne die Cloud werden die Produkte nicht smart und sie können auch nicht mit anderen Produkten in einem Netzwerk kommunizieren, geschweige denn autarke Funktionen ausführen, oder Informationen übermitteln. Es braucht die Cloud, um eine sinnvolle Verknüpfung und Konnektivität herzustellen.

Natürlich können sich die meisten Geräte auch über Bluetooth oder die sogenannte «Near Field Communication (NFC)», wie sie etwa für die Bezahlfunktionen mit dem Mobile eingesetzt wird, verbinden. Das so entstehende «Personal Area Network» als persönliches Netzwerk funktioniert zwar ohne Cloud, geht es um weiterführende Funktionen, ist die Verbindung über das Internet jedoch meist eine Grundvoraussetzung.

Cloud ist nicht gleich Cloud

Wer sich heute mit Cloud befasst, der spricht eben nicht mehr nur von Virtualisierung, Storage und Outsourcing. Vielmehr braucht es Erfahrung mit den verschiedensten Diensten, Lösungen und Plattformen, ihren Vor- und Nachteilen sowie Einsatzmöglichkeiten. Public Cloud, Private Cloud oder ein hybrider Ansatz? Was heisst das für den Datenschutz und für die IT-Sicherheit? Welche Auswirkung haben Servicemodelle wie «Software as a Service (SaaS)» oder gar die komplette «Infrastruktur as a Service (IaaS)»? Sicher ist, dass dadurch neue Spannungsfelder zwischen Anbieterauswahl, technischen und vertraglichen Anforderungen, bis hin zu wirtschaftlichen Veränderungen entstehen. Wer sich mit der Cloud und all diesen Themen auskennt, kann direkt mit IoT starten. Der umgekehrte Weg hingegen birgt Gefahren und sollte gut überlegt sein.

Weiterbildungsangebote zum Thema

CAS Cloud and Platform Manager – Mit Cloud-Expertise die Digitalisierung mitgestalten
CAS IoT Manager – Smarte Lösungen mit Internet of Things (IoT)

Über den Informatik-Blog

Hier erhalten Sie Tipps und Neuigkeiten aus der Welt der IT. Wir porträtieren Menschen und schreiben über Technologien, welche die Hochschule Luzern – Informatik mitprägen. Abonnieren Sie jetzt unseren Blog und bleiben Sie informiert.

Share.

Leave A Reply

*