zum Umgang mit Informationen

Google – Datenschutzeinstellungen

0
Share.

Wenn wir Google-Dienste verwenden, werden alle Informationen laufend gespeichert. Google verwendet diese Daten zur Verbesserung der Suchergebnisse und zur Personalisierung der Werbung. Gesammelt werden  drei Arten von Informationen, wie Google selber im Detail offenlegt:

  • alle unsere Aktivitäten wie Suchanfragen in Google, besuchte Webseiten, Youtube-Aktivitäten, Werbung, auf die wir klicken oder tippen,  Standort, Geräteinformationen, IP-Adresse und Cookiedaten
  • Inhalte, die wir  erstellen wie E-Mails, Kalendereintragungen, Dokumente auf Google-Drive etc.
  • Persönliche Daten, die wir beim Erstellen des Google-Account eingeben samt Geburtsdatum, Emailadresse, etc.

Beachten Sie, dass auch Daten gesammelt werden, wenn Sie über kein Google-Konto verfügen. Über Ihre IP-Adresse bleiben Sie für Google identifizierbar.

Google liefert selber Tipps, wie Datenschutz und Datensicherheit mit verbesserten Einstellungen erhöht werden können.

Besonders empfiehlt es sich, im persönlichen Google-Konto unter Aktivitäten die gespeicherten Suchanfragen zu überprüfen und regelmässig zu löschen.

 

Share.

Leave A Reply