zum Umgang mit Informationen

RSS-Reader – die massgeschneiderte Zeitung, z.B. Feedly

0
Share.

RSS -Feeds ermöglichen Ihnen, sich gezielt mit Informationen zu Themen Ihrer Wahl beliefern zu lassen.(vgl. den Beitrag zu RSS-Feeds in diesem Blog). Neue Inhalte von Nachrichtenseiten und Blogs werden den Abonnenten per Feed zugestellt, so dass diese nicht ständig aktiv auf News überprüft werden müssen. Dies ist eine gute Möglichkeit, zu beobachten, welche Meinungen im Netz und damit in der Öffentlichkeit verbreitet werden.

Wie können diese Feeds aus unterschiedlichsten Quellen übersichtlich organisiert werden, so dass  die folgenden Verarbeitungsschritte möglichst einfach fallen? Wenn Sie nur zwei drei Webseiten oder Blogs im Blick behalten wollen, macht ein eigenes Programm noch keinen Sinn. Werden die Quellen aber zahlreicher, ist es sinnvoll, einen passenden Reader auszuwählen. Wir empfehlen für diesen Zweck den Online-Feedreader Feedly Feedly ist nur in englischer Sprache verfügbar, ist aber eines dieser einfach handbaren Social Media Tools, das sich selbst erklärt. Zur Zeit ist ein Google Account noch die Voraussetzung für die Anmeldung bei Feedly. Das sollte sich aber demnächst ändern. Wenn Sie keinen Google-Konto erstellen möchten, stehen eine ganze Reihe von weiteren kostenlosen Feed-Readern zur Verfügung. Hier eine Auswahl: http://www.techfacts.de/ratgeber/die-besten-kostenlosen-rss-reader

Eine Beschreibung der Vorteile von Feedly sowie eine detaillierte Anleitung  finden Sie auf folgender Webseite: http://bloghandbuch.gpa-djp.at/index.php/Feedly#Wann_macht_die_Nutzung_von_feedly_Sinn.3F

weitere Feedreader sind in der Wikipedia aufgelistet. Im Unterschied zu Feedly (Webanwendung) werden dort vor allem Desktop-Programme vorgestellt: http://de.wikipedia.org/wiki/Feedreader Von diesen ist das meistgenutzte und meist empfohlene RSSOwl: http://www.rssowl.org/overview (für alle Betriebssysteme).

Share.

Leave A Reply