zum Umgang mit Informationen

Twitter als Rechercheinstrument

0
Share.

Twitter ist ein ideales Instrument, um sich in seinem Fachgebiet auf dem Laufenden zu halten und sich mit Gleichinteressierten über neue Publikationen und Themen auszutauschen. Twitter dient wie die Blogs zunehmend auch der Wissenschaftskommunikation, wie die Twitterstudie vom Dezember 2012 zeigt:

http://www.wissenswerkstatt.net/wissenschaft-wissenschaftler-auf-twitter-twitterstudie/ (samt nützlichen Listen mit twitternden Universitäten und Hochschulen und deren Instituten, Mitarbeitenden sowie mit Verbänden und Vereinen etc.)

Die Tweets der WissenschaftlerInnen umfassen lauf Twitterstudie folgende Inhalte: Konferenz-Kurzberichte, Links zu wissenschaftlichen Informationen und Berichten, Hinweise auf Tagungen, Links auf ausführlichere Beiträge auf den eigenen Blogs etc.

Ein weiterer ausführlicher Kommentar zur Twitterstudie: http://wissenschaftkommuniziert.wordpress.com/2012/12/06/sprechende-zahlen-wissenschaftler-als-twitterer/

Entscheidend für die Relevanz der Tweets, die in einem Twitter-Account zu lesen sind, ist die richtige Auswahl von Leuten, denen gefolgt wird. Wie diese zu finden sind, wird in der Anleitung der London School of Economics and Political Sciences beschrieben: A guide to using Twitter in university research, teaching, and impact activities (auch hier samt lists of academic tweeters)

Viele nützliche Tipps zur verbesserten Recherche mit Hilfe von Twitter bietet der Blog4Search von Beatrice Krause: http://blog4search.blogspot.ch/search/label/Twitter

 

 

Share.

Leave A Reply