0 Gemeinden können sich weiterhin günstig finanzieren

Die „Finanz und Wirtschaft“ berichtet über die Studie des IFZ zur Finanzierung von Gemeinden. Zu den Erkenntnissen gehören unter anderen, dass der Markt umkämpft ist, sich die Auslandbanken aber quasi aus dem Geschäft zurückgezogen haben. Dies dürfte den Gemeinden aber kaum Schwierigkeiten bereiten, denn bei guter Bonität stehen die inländischen Kreditgeber Schlange. Die durchschnittliche Verzinsung der

0 SECA eNewsletter

Der SECA eNewsletter wird jede Woche von Maurice Pedergnana, Direktor der SECA Swiss Private Equity & Corporate Finance Association veröffentlicht. Hier finden Sie die letzten drei Newsletter, darunter auch den Aktuellen no. 163. Prof. Dr. Maurice Pedergnana unterrichtet am IFZ und ist Studienleiter des MAS Bank Management.

0 Ursachen und Folgen der Finanzkrise – Unterlagen zur Veranstaltung vom 13.1.2009

Auf der Homepage der Hochschule Luzern – Wirtschaft können Sie die Folien und teilweise die Texte der Referate einsehen. Zudem hat die „Fachstelle Neue Lernmedien“ von allen Referaten ein Video hergestellt. Falls Sie die Veranstaltung verpasst haben oder etwas nachlesen möchten: Hier können die Referate gelesen oder vollständig gesehen und gehört werden. Prof. Dr. Maurice Pedergnana

0 Aufstiegschancen für Frauen sind geringer

In einer Studie zur „Rolle der Frau in den Schweizer Finanzdienstleistungsindustrien“ kommt Gabrielle Wanzenried, Professorin am IFZ, zum Schluss, dass Frauen gleich zweifach diskriminiert werden – bei den Karrieremöglichkeiten und beim Lohn. Der Artikel über die Studie und ein Interview mit Gabrielle Wanzenried wurde in ROI Return on Investment, Das Wirtschaftsmagazin der Zentralschweiz (Beilage vom

0 Corporate Governance

Im Innovations Finanzmagazin Special: Spezialausgabe Börsencompliance schreibt Prof. Dr. iur Monika Roth über Corporate Governance, welche sie so umschreibt: Corporate Governance ist die Gesamtheit der auf das Aktionärsinteresse ausgerichteten Grundsätze, die unter Wahrung von Entscheidungsfähigkeit und Effizienz auf der obersten Unternehmensebene Transparenz und ein ausgewogenes Verhältnis von Führung und Kontrolle anstreben (Swiss Code of Best Practice). Weiter geht Sie auf das Verhaltenskonzept ein. In

1 238 239 240 241 242 245