ADN

Auch das noch …

Das Zukunftslabor CreaLab ist aktiv, anders und bunt. Ausserdem sind wir gut vernetzt mit innovativen Geistern. Das ist das Herz und die Sele der Un-Konferenz voller Inspiration und Experimente.

Und diese Hallen werden wir beleben: Schau dich um!

 

Einführung einmal anders

«Weidewolf» ist ein Schauspiel-Duo bestehend aus Anne Weidemann und Patricia Wolf. Anne Weidemann ist künstlerische Leiterin der Jungen Akademie Stuttgart, und Patricia Wolf ist Professorin für Innovationsmanagement und leitet das Zukunftslabor der Hochschule Luzern. In gemeinsamen Performances nimmt «Weidewolf» die  aktuellen Trends und Entwicklungen auf und setzt sie schauspielerisch in Szene. Beim Future Forum Lucerne wird das Duo spielerisch in die Themen der Keynotes  einführen.

Prototyping mit Xaver Büeler

Xaver Büeler war bis 2016 als Hochschuldirektor tätig. Seither leitet er die Stiftung Hochschule Luzern und hat verschiedene strategische Mandate inne. Daneben betätigt er sich seit 2017  freiberuflich als Bildhauer. In der Auseinandersetzung mit einheimischen Holzarten entstehen mit Hilfe von Motorsäge, Winkelschleifer und Stechbeitel organische Skulpturen und Gefässe, die sich nach Aussage, Form und Grösse stark unterscheiden.

Pop-Up Factory am Future Forum Lucerne 2018:

Das CreaLab Team freut sich bekanntzugeben, dass das FabLab Luzern in Kollaboration mit der People’s Factory ans Future Forum Lucerne 2018 mit einer Pop-Up Factory kommt! Während den Challenge-Workshops können die interdisziplinären Teams ihre Prototypen mit Hilfe des FabLabs herstellen. 

Weitere Infos zu aktuellen und vergangenen Angeboten, verfügbaren Machinen und Projekte des FabLab’s.

Megatrends und Phänomene – Die Erklärwolf erklärt’s:

«Megatrends muss man nicht «voraussagen», denn sie sind schon da und markieren Veränderungen, die uns schon lange prägen und auch noch lange prägen werden.» – Zukunftsinstitut. Noch nie zuvor in der Geschichte der Menschheit verändert sich unser Leben so rasant wie heute. Radikal und sehr fluid stellt die digitale Transformation Infrastrukturen und ganze Branchen auf den Kopf. Sogenannte Megatrends haben Auswirkungen auf alle Lebensbereiche. Sie sind globale Phänomene, die zum Teil einige Jahren und gar mehrere Jahrzehnte andauern.

Die Rede ist von zwölf Megatrends mit jeweils zirka fünfzehn Subtrends. Die Erklärwolf stellt diese visuell, gestalterisch, spielerisch und ganz verständlich in zwei bis drei Minuten vor: