Browsing: Rechnungslegung

0 Wiederum spannende Praktiker-Beiträge an der Konzernrechnungskonferenz 2019

von Christian Bitterli, Dozent für Financial Accounting, und Markus Gisler, Leiter Competence Center Accounting, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Am 29. Mai 2019 fand in Zug zum zweiten Mal die Konferenz Konzernrechnung statt. Wie schon im Vorjahr konnten sich gut 60 Teilnehmende am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ über diverse spannende Themen rund um die Konzernrechnung austauschen.

An …

0 Swiss GAAP FER versus IFRS bei Immobiliengesellschaften

von Prof. Dr. Marco Passardi, Dozent und Projektleiter, und Prof. Dr. John Davidson, Dozent und Leiter des Studiengangs Immobilien am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Unternehmerische Entscheidungen beinhalten operative und strategische Weichenstellungen. Die Wahl des anzuwendenden Rechnungslegungsstandards gehört zu einem zentralen strategischen Entscheid. Das Unternehmen legt dabei fest, wie es mit seinen internen und externen Stakeholdern kommunizieren will.…

0 Leasingbilanzierung – Wie ist das im OR-Abschluss zu handhaben?

von Prof. Dr. Marco PassardiDozent und Projektleiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Der Schweizer Leasingmarkt wies auch 2017 ein leichtes Wachstum aus. Der Umsatz bei den Neugeschäften wuchs insgesamt von CHF 10.05 Milliarden (2016) auf CHF 10.07 Milliarden (2017), was einer Wachstumsrate von 0.3% entspricht. Die nominelle Anzahl neu abgeschlossener Leasingverträge wuchs mit 1.9% stärker, womit sich …

0 Sind die Grossbanken heute resistenter gegen Krisen?

Von Prof. Dr. Marco PassardiDozent und Projektleiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Am 16. Oktober 2008, vor ziemlich genau zehn Jahren, verkündeten Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf und der Präsident der Schweizerischen Nationalbank, Jean-Pierre Roth, dass die (systemrelevante) Schweizer Grossbank UBS mit einem Hilfspaket vor einem „Bank-Run“, mit möglichem anschliessenden Konkurs, gerettet werden müsse. Dies trotz vorheriger Kapitalerhöhungen aus …

0 Accounting für Banken – Was heisst „Swiss Finish“?

von Prof. Dr. Marco PassardiDozent und Projektleiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Die Vorschriften zur Buchführung und zur Rechnungslegung sind für die meisten Gesellschaftsformen im Obligationenrecht geregelt. Bei Banken hat der Gesetzgeber mittels einer weitgehenden Delegation dem Bundesrat und der FINMA im Bankengesetz die Kompetenz erteilt, weitergehende Vorschriften zu erlassen. Bei der Lektüre der Jahresrechnung einer Bank …

0 Die E-Bilanz: Digitales Accounting auch in der Schweiz?

Von Prof. Dr. Marco PassardiDozent und Projektleiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Bei XBRL handelt es sich um einen technischen Standard für die Erstellung, Verbreitung und Auswertung von Finanzinformationen. Dieser Standard hat sich gemäss den neusten Entwicklungen in der EU (iXBRL) sowie in der Schweiz (XBRL) durchgesetzt.

Internationale Entwicklung Auch vor der Rechnungslegung macht die Digitalisierung nicht …

0 Wie korrigiert man „falsche“ Bilanzen?

  Von Prof. Dr. Marco Passardi und Christian Bitterli, Dozenten und Projektleiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Die öffentlich geführten Diskussionen um mutmasslich fehlerhafte Buchhaltungen beim IFRS-Anwender sind nicht nur im Hinblick auf Motive und verantwortliche Personen von Interesse. Aus Sicht der Rechnungslegung ist ebenso interessant, wie fehlerhafte Geschäftsberichte (im Nachhinein) richtig gestellt werden müssen.

Fehler in einer Jahresrechnung …

0 Erfolgreiche Konferenz Konzernrechnung 2018

   Von Dr. Markus Gisler und Christian Bitterli , Dozenten und Projektleiter, und Marcel Greimel, Masterassistent am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Am 30. Mai 2018 fand in Zug zum ersten Mal die Konferenz Konzernrechnung statt. An der vom Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ veranstalteten Konferenz konnten sich die rund 60 Teilnehmenden über spannende Themen rund um die Konzernrechnung austauschen. …

0 Impairment in Bankbilanzen – der Vergleich von Deutschland und der Schweiz

Von Prof. Dr. Marco Passardi, Dozenten und Projektleiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Die Bewertungsregeln für Schweizer Banken entsprechen in weiten Teilen den allgemeinen Bewertungsregeln, die das Obligationenrecht (OR) in den Artikeln 960 ff. vorgibt. Das Prinzip der vorsichtigen Bewertung ist in Artikel 960 Absatz 2 OR verankert. Die Finanzmarktaufsicht (FINMA) hat im FINMA-Rundschreiben 2015/1 Rechnungslegung für Banken …

1 2 3 6