Author stephanieblaettler

0 Wie Kommunen systematisch ihre Risiken managen

von Dr. Stephanie Blättler, Dozentin am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Risikomanagement gewinnt für Kommunen zunehmend an Bedeutung. Häufig bestehen jedoch nur vereinzelte und eher vage Vorstellungen darüber, wie sicher (bzw. risikobehaftet) Prognosen, Planwerte und Prozesse sind. Eine Umfrage bei deutschen Kommunen (KGSt Mitglieder) zeigt, dass eine Mehrheit Risikomanagement zur Verbesserung der Verwaltungssteuerung für unverzichtbar hält. Zeitmangel, begrenzte Personalressourcen, …

0 Der Effekt der investierten Ressourcen

Von Dr. Stephanie Blättler, Dozentin am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Der Erfolg einer Non Profit Organisation lässt sich per Definition nicht anhand der Gewinngrösse messen. Vielmehr soll dargestellt werden, welche Wirkung mit den Aktivitäten der Organisation erzielt wird und ob der Mitteleinsatz effektiv ist.

Allerdings ist kaum ein Beispiel auf alle übertragbar und nur wenige öffentlich zugänglich. So …

0 Encyclopedia entry about Public Administration Risk Management

by Stephanie Blättler, Lecturer and Prof Dr Stefan Hunziker, Head of the Competence Center for Risk and Compliance Management at the Institute of Financial Services Zug IFZ

Global Encyclopedia of Public Administration, Public Policy, and Governance (Ed. Prof. Dr. Farazmand) is a collection of global scholarship regarding the vast fields of public administration. Within this collection Dr. Stephanie …

0 Finanzielle Führung von Alters- und Pflegeheimen

  Von Stephanie Blättler, sen. wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dr. Max Monauni, Dozent am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Die Anforderungen an ein modernes Altersheim nehmen stetig zu. Während die Ansprüche an die Qualität der Dienstleistungen steigen, wird über die Übernahme der Pflegekosten kritisch diskutiert.  Um sich als Altenheim in diesem Zielkonflikt zu positionieren, sind eine interdisziplinäre Denkweise, ein hohes …

0 Haben Sie die neuen Datenschutzrichtlinien schon implementiert?

Per 25. Mai 2018 wird in der Europäischen Union die neue Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) gültig. Dies hat auch Auswirkungen auf die Schweiz, denn es muss sichergestellt werden, dass Schweizer Unternehmen weiterhin problemlos Daten in die EU-Länder übermitteln können. Ausserdem ist die Schweiz im Rahmen des Schengen-Abkommens zu Anpassungen verpflichtet.

Nachdem die erste Botschaft zur Revision des Datenschutzgesetzes von der Wirtschaft …

0 Wie Sie Ihre Non-Profit-Organisation vor Cyberangriffen schützen!

Eine nationale Studie der Hochschule Luzern zur Informationssicherheit in Schweizer KMU hat gezeigt, dass fast die Hälfte der 250 befragten Unternehmen im Zeitraum von einem Jahr Informationssicherheitsvorfälle zu verzeichnen hatten. 41% davon waren böswillige Angriffe von aussen, 19% sind auf technisches oder menschliches Versagen zurück zu führen.

Grund genug, sich mit den wichtigsten Massnahmen gegen solche Vorfälle auseinander zu setzen. …

0 Studienrichtung Controlling+Accounting im BSc Business Administration: Meet-the-Business-Award 2018 verliehen

von Prof. Viviane Trachsel, Dozentin und Studienrichtungsverantwortliche Controlling & Accounting am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Anlässlich des Startevents der Studienrichtung Controlling+Accounting des Bachelors Business Administration wurde am 8. März 2018 der Meet-the-Business-Award 2018 verliehen. Der Gewinner des von PwC gesponserten Awards erhält eine Einladung zur Teilnahme am Swiss Economic Forum SEF.2018 im Juni 2018.

Zum Start der Studienrichtung …

0 Risk Management in der Verantwortung eines jeden Verwaltungsrates

von Dr. Philipp Henrizi, Studienleiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Eigentlich sollte jeder Verwaltungsrat ein ureigenes Interesse haben, im Unternehmen ein funktionierendes Risk Management zu etablieren. Es besteht jedoch die weitverbreitete Auffassung, dass ein Verwaltungsrat eines kleinen oder mittelgrossen Unternehmens in der Schweiz von der gesetzlichen Verpflichtung eines Risk Managements dispensiert sei.

Dieser Irrtum beruht darauf, dass durch …

1 2 3 17