Controlling, Accounting & Corporate Finance am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Wiederum spannende Praktiker-Beiträge an der Konzernrechnungskonferenz 2019

0


von Christian Bitterli, Dozent für Financial Accounting, und Markus Gisler, Leiter Competence Center Accounting, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Am 29. Mai 2019 fand in Zug zum zweiten Mal die Konferenz Konzernrechnung statt. Wie schon im Vorjahr konnten sich gut 60 Teilnehmende am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ über diverse spannende Themen rund um die Konzernrechnung austauschen.

An der diesjährigen Konzernrechnungskonferenz wurden wiederum – getreu der Vorgabe «von Praktikern für Praktiker» – unterschiedlichste aktuelle und praxisrelevante Themen präsentiert und diskutiert. Am Vormittag gab es hierzu vier interessante Praxisreferate:

  • Von der Cham Paper Group zur Cham Group: Erfahrungsbericht über die Dekonsolidierung des Papiergeschäfts (Daniel Grab, CFO, Cham Group)
  • Unternehmenskäufe und -verkäufe im Konzernreportingprozess von Novartis (Reto Rieder, Head Group Consolidation & Reporting, Novartis) und Didier Schneider (Head Consolidation, Novartis)
  • Finance Process Automation – Beispiele aus der Konzernkonsolidierung der Zurich Gruppe (Aydin Ucar, Head of Consolidation and Processes, Zurich)
  • Eigenheiten der konsolidierten Jahresrechnung des ETH-Bereichs nach IPSAS (Daniela Oehy, Lead Consolidation and Reporting, ETH-Rat)

Ziel der Referate war es, den Teilnehmenden konkrete Herausforderungen aus dem jeweiligen Konzernumfeld aufzuzeigen, mögliche Lösungsansätze zu skizzieren und diese dann auch zu diskutieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Nachmittag fanden ein Workshop und eine Podiumsdiskussion statt. Beim Workshop «Umsatzerfassung» – aufgeteilt in IFRS- bzw. Swiss GAAP FER-Anwender – haben die beiden Referenten Boris Jures (Group Controller IFRS, agta record group) und Pirmin Walker (Head of Group Controlling, Mammut Sports Group) mit ihren Inputreferaten angeregte Diskussionen angestossen. Die abschliessende Podiumsdiskussion mit dem bewusst provokativen Titel «Vormarsch von Swiss GAAP FER. Hat IFRS in der Schweiz überhaupt noch eine Zukunft?» wurde von den Teilnehmern Kalina Scott (CFO, Polyphor AG), Andreas Soland (VP Controlling, Hero), Oliver Köster (Director, Deloitte AG) und Urs Matter (Partner und Mitglied der Geschäftsleitung, Balmer-Etienne AG) sehr engagiert, teilweise sogar mit grossen Emotionen bestritten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nebst dem offiziellen Programm diente der Anlass den Teilnehmenden auch als «Ort der Begegnung». In den Pausen wurde denn auch die Gelegenheit rege genutzt, um neue Kontakte zu knüpfen und mit Berufskolleginnen und -kollegen noch andere brennende Fragen aus dem Themenbereich der Konzernrechnung zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Das wurde allseits sehr geschätzt. Ganz besonders gefreut hat uns natürlich auch, dass gleich mehrere Referenten vor kurzem oder längerem bei uns am IFZ mit dem Absolvieren des MAS Controlling das nötige Rüstzeug für ihre anspruchsvollen Jobs geholt haben.

Für die Konzernrechnungskonferenz 2020 steht das Datum bereits wieder fest: Die nächstjährige Konferenz wird am Dienstag, 19. Mai 2020, auf dem neuen Campus Zug-Rotkreuz in einem ähnlichen Rahmen stattfinden. Das Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ freut sich schon heute auf zahlreiche interessierte Konferenzteilnehmer.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

  • MAS Controlling: Der Studiengang befähigt Studierende, anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben im Controlling und Rechnungswesen zu übernehmen
  • CAS Accounting: In der berufsbegleitenden Weiterbildung CAS Accounting werden aktuelle Entwicklungen im nationalen und internationalen Umfeld des Accounting und Reporting aufgezeigt

Comments are closed.