Controlling, Accounting & Corporate Finance am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Start der Pilotphase der Webplattform KMU-Benchmark

0

photophoto305B8836
von 
Stefan Renggli, Projektleiter und Dozent, Prof. Dr. Stefan HunzikerProjektleiter und Dozent, und Marcel Fallegger, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Die Entwicklung der Webplattform KMU-Benchmark aus dem SKIT-Forschungsprojekt schreitet planmässig voran. Seit Mitte April können im Rahmen der Pilotphase erste Unternehmen darauf zugreifen und ihre eigenen Steuerungs- und Kontrollmassnahmen prüfen. Die Lancierung der Plattform für die Öffentlichkeit ist auf den Herbst 2016 geplant.

Der KMU-Benchmark – entwickelt vom Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ der Hochschule Luzern zusammen mit der Sage Schweiz AG – ermöglicht KMU anhand eines Best Practice-Modells eine Selbstevaluation ihrer Steuerungs- und Kontrollmassnahmen. Darauf basierend können die Ergebnisse einem Benchmark vom vergleichbaren KMU gegenübergestellt werden. Zusätzlich finden Entscheidungsträger auf der Plattform Hilfsmittel, um die eigene finanzielle Führung effektiver und effizienter zu gestalten.

Ausgewählte Pilotunternehmen haben den KMU-Benchmark bereits getestet und helfen dem Projektteam dabei, inhaltliche und technische Verbesserungen vorzunehmen, um die Plattform anwenderfreundlich zu gestalten. Künftig wird die Webplattform allen KMU kostenlos zur Verfügung stehen und kann zur Überprüfung des Fortschritts beliebig oft genutzt werden. Entstanden ist der KMU-Benchmark aus einem anwendungsorientierten Forschungsprojekt, das von der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) ideell und finanziell mitgetragen wird.

Wenn Sie Interesse daran haben, als Pilotunternehmen mitzuwirken, kontaktieren Sie bitte den Projektleiter Stefan Renggli.

Comments are closed.