Geschichten hinter den Kulissen des Departements Technik & Architektur

Stecker ziehen und Pause machen

1

Die Zeit um Ende Juni und Anfangs Juli gilt bei den Studierenden als letzte grosse Hürde vor der Sommerpause: Prüfungszeit!

Die Prüfungen

Die Studierenden, sichtlich gezeichnet von der Prüfungsvorbereitung schreiten nun zur Tat. Während den drei Wochen, in denen die Prüfungen stattfinden, können sie nun das angeeignete, auswendig gelernte und verinnerlichte Wissen auf Papier bringen. Die moderne Zukunft macht auch vor den Prüfungszimmern keinen Halt: Vermehrt werden an den Laptops mit spezieller Prüfungssoftware die Prüfungen abgelegt. Doch weder das lange Lernen, noch die Laptops können den Studierenden den einen, wichtigen Punkt abnehmen: Die Prüfungsdauer. Zwischen zwei und vier Stunden dauern die einzelnen Prüfungen. Je nach Studentin oder Student und der einzelnen Modulbelegung können dies bis zu acht oder neun Prüfungen sein in den drei Wochen Prüfungszeit. Ganz schön knackig… Da erfreut es vor allem diejenigen in den oberen Semestern, dass sie vermehrt Präsentationen haben anstelle von Prüfungen.
Alle die noch nicht studieren: Keine Angst! Wenn man das studiert, was man gerne werden möchte, ist der Lohn für diese Anstrengung umso grösser. Und ihr seid nie alleine. Diejenigen, welche diese Module schon absolviert haben, können häufig sehr gut Auskunft geben, wie die Prüfungen sind und was in etwas abgefragt wird.

Sommerpause

7. Juli – der erste Tag nach der Prüfungszeit. Einige sind bereits seit einer oder zwei Wochen in den Strandferien, einige sind erst jetzt fertig mit den Prüfungen. Doch jetzt, jetzt beginnt der Sommer so richtig. Man kann abschalten und geniessen. Für alle, die die letzten Prüfungen bestanden haben kommt nun das Beste: Die Diplomfeier. Wie die ist? Keine Ahnung, aber scheinbar kann man auch als Huhn gehen, wie es dieses Jahr von einem Studenten gezeigt wurde. Da musste auch der Direktor schmunzeln.

Für alle anderen heisst es nun: Stecker ziehen und Pause machen…

1 Kommentar

  1. Pingback: Sommer, Sonne, Sonnenschein?

Leave A Reply